Stapeliad Journal Nr. 2

Hier werden Beiträge in Zeitschriften und Bücher diskutiert und Links zu Webseiten etc. reingestellt werden, die für Asclepsliebhaber/-innen von Interesse sind.
Antworten
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Beiträge: 118
Registriert: 8. Dezember 2016, 12:06

Stapeliad Journal Nr. 2

Beitrag von Sabine »

Das zweite Stapeliad Journal der International Stapeliad Group ist heute erschienen. Auf 80 Seiten gibt es folgendes zu entdecken:

Bildschirmfoto-2021-12-30-um-16.59.26-717x1024.png
Titelbild: Pseudolithos cubiformis. Foto: Manfred Figge

„Ein Überblick über die Diversität und Verbreitung von Stapelienartigen, Teil II” von Maikel Gaitkoski
Der Autor vermittelt anhand informativer Texte und atemberaubenden Bildern einen weiteren Überblick über die Stapelienartigen.

„Blüten, die nicht bis fünf zählen können” von Sabine Phillipp
Ein Phänomen, das immer wieder auftritt – die Blüten unserer Ascleps haben mehr oder weniger Blütenblätter als „normal“. An diesem Beitrag haben zwölf Mitglieder und Freunde der ISG mitgearbeitet. Dieses Thema soll auf Dauer durch die Mithilfe aller Asclpes-Freunde untersucht werden.

„Die Gruson-Gewächshäuser Magdeburg und ihre Asclepiadoideae im Lauf der Zeit” von Stefan Neuwirth
Ascleps spielen in vielen botanischen Gärten nur eine kleine Rolle, nicht so in den Gruson-Gewächshäusern in Magdeburg. Hier stellt man sich der Herausforderung dieser besonderen Pflanzen.

„Nachruf auf Herbert Thiele” von Roland Reith
Wir mussten uns von einer Persönlichkeit verabschieden, die sich sehr um die Belange der Ascleps bemüht hatte. Er wird unvergessen bleiben.

„Tarantula Hawk – ein furchteinflößender Bestäuber der Gattung Asclepias” von Roland Reith
Faszinierend und beängstigend zugleich – Tarantula Hawk, ein Insekt, das man mit Glück auf Pflanzen der Gattung Asclepias finden kann.

„Detailzeichnung von Pseudolithos horwodii” von Phil Hughes
Die Blüten vieler Ascleps gleichen einem Kunstwerk. Phil Hughes macht dies für alle sichtbar.

„Auf der Suche nach Orbea namaquensis im Namakwa District in Südafrika” von Iris Zacharias
Das Namaqualand – eine atemberaubende Landschaft und Namensgeber eines Seidenpflanzengewächses mit einer außergewöhnlich schönen Blüte. Die Autorin hat Orbea namaquensis aufgespürt und erzählt von ihren Erlebnissen.

„Ist eine In-vitro-Kultur aus Samen von Pseudolithos möglich?” von Paul Cheng
Kaum praktiziert, aber es könnte eine Möglichkeit sein, empfindliche Pflanzen zu vermehren – die In-vitro-Kultur.

Rückseite.jpg
Rückseite: Stapelia rubiginosa. Foto: Maikel Gaitkoski

Wer neugierig geworden ist erfährt auf der Homepage unter https://stapeliads.eu/ mehr über die ISG.

Viele Grüße
Sabine
gymnofan
Beiträge: 314
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Stapeliad Journal Nr. 2

Beitrag von gymnofan »

offensichtlich funktioniert der link nicht

Information
Die angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden.
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Beiträge: 118
Registriert: 8. Dezember 2016, 12:06

Re: Stapeliad Journal Nr. 2

Beitrag von Sabine »

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe den Link geändert. Jetzt müsste es gehen.
gymnofan
Beiträge: 314
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Stapeliad Journal Nr. 2

Beitrag von gymnofan »

jetzt klappt es
Antworten

Zurück zu „Literatur und Webtipps“