Ipomoea pubescens

Antworten
Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Ipomoea pubescens

Beitrag von Josef » 28. September 2015, 08:51

Hallo,
im Frühjahr habe ich aus der Samenverteilung der FGaS auch Samen von
Ipomoea pubescens erhalten.
Die eigentliche Aussaat ging leider "in die Hose", ein Pflänzchen tauchte aber nach
Wiederverwertung des Substrates neben Boophone haemanthoides auf.
Heute öffnete sich die erste Blüte:
Ipomoea pubescens, Blüte_klein.jpg
Hier noch zwei Stadien der Knospenbildung:
Ipomoea pubescens Knospe klein_klein.jpg
Ipomoea Knospe mittel_klein.jpg
Von der Knolle gibt es noch kein Bild, die Pflanze wurzelt recht tief im Topf,
Kratzen und Scharren hat die Basis noch nicht erreicht.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 519
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Paderborn

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von WoBo » 28. September 2015, 20:44

Hallo Josef,

Blüte wie die bekannten Prunkwinden, aber mehrjährig und noch mit Knolle - danke dafür, dass Du diese schöne Art hier vorgestellt hast!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4173
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von CABAC » 30. September 2015, 04:39

Hallo Josef,
danke für den Beitrag.

Von Ipomoea kenne ich von meinem Reisen durch Südamerika nur den unterirdischen Teil. Bei Straßenbauarbeiten werden die Knollen häufig frei gelegt. Die dunkelbraunen Knollen sehen aus wie Kokosnüsse und erreichen mühelos auch deren Größe.

Machen unsere heimischen Arten auch solche Knollen?

Macht es gut


CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von Josef » 5. Oktober 2015, 16:53

Hallo,
die einheimischen Arten sind einjährige Pflanzen,
haben aber auch schöne Blüten:
Ipomoea purpurea_klein.jpg
Hier schlägt sie immer wieder aus der Fuge unseres Dachgartens aus:
Ipomoea Basis_klein.jpg
Es grüßt Josef

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von Josef » 18. Oktober 2015, 15:08

Hallo,
hier noch eine Knospe kurz vor dem Öffnen:
Ipomoea Knospe_klein.jpg
Es grüßt Josef

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von Josef » 31. Oktober 2015, 12:15

Hallo,
meine Neugierde hat mich heute die Pflanze ausgraben lassen,
es hat sich tief im Topf ein schöner Caudex ausgebildet:
Ipomoea, Caudex_klein.jpg
Gleichzeitig habe ich die Speicherwurzel beim Wiedereinpflanzen "höhergelegt":
Ipomoea neu gepflanzt_klein.jpg
Die Pflanze ist wohl ausgewachsen und trägt reichlich Samen:
Ipomoea Laub_klein.jpg
Jede Blüte setzt ohne weiteres Zutun Samen an:
Ipomoea Frucht_klein.jpg
Da gibt es bald wieder etwas zum Verteilen.
Es grüßt Josef

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von Josef » 16. November 2015, 09:27

Hallo,
nun sind die ersten Samenkapseln eingetrocknet:
Ipomoea pubescens Samenkapsel 1_klein.jpg
Ipomoea pubescens Samenkapsel 2_klein.jpg
Die Ausbeute an Samen ist ganz gut, hier die Samen zweier Kapseln:
Ipomoea pubeskens Samen_klein.jpg
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4173
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von CABAC » 19. November 2015, 07:12

Hallo Josef,

danke für die Fortsetzung Deiner Reportage.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Ada
Beiträge: 107
Registriert: 10. Januar 2009, 23:28
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von Ada » 5. März 2016, 14:16

Hallo Josef,
hier kommt die nächste Generation . . . . . ;)
Ipomoea pubescens 2016-1.JPG
Die Samen habe ich am 9. Februar ausgesät, seit ein paar Tagen keimen sie, bis jetzt sind es drei, klasse!

Viele Grüße,
Ada

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 519
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Paderborn

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von WoBo » 22. September 2019, 18:35

Hallo zusammen,

letztes Jahr gehörte eine Knolle von Ipomoea pubescens zu meiner Beute auf der ELK. Ich habe sie im Mai in einen Kübel gesetzt, dort zudem noch einige Samen von Ipomoea tricolor ausgesät und den Kübel seitdem auf meinem Südwest-Balkon gepflegt. Die Ipomoea pubescens-Knolle hat sehr schnell ausgetrieben und mit mehreren Ranken ca. 1,5 m Höhe erreicht. In den Blattachseln waren zwar winzige Knospen sichtbar, aber entwickelt hat sich da erst mal nichts. Die Pflanze wurde dann von den Ipomoea tricolor überholt, um nicht zu sagen überwuchert, und die haben seit Juli dann auch fleißig geblüht (die gelappten Blätter auf dem Foto gehören zu Ipomoea pubescens).
Ipomoea tricolor, WB20190826 083534.jpg
Ipomoea pubescens hat in der Zwischenzeit doch noch eine Höhe von über 2 m erreicht, und seit etwa einer Woche zeigen sich jetzt auch ihre Blüten.
Ipomoea pubescens a, WB20190922 123900.jpg
Ipomoea pubescens b, WB20190919 174656.jpg
Scheint also ein echter Spätzünder zu sein, denn auch bei Josef zeigte sich die erste Blüte erst Ende September.
Auf den ersten Blick sehen die Blüten beider Arten identisch aus, bei Ipomoea pubescens ist die weiße Zone im Blütenschlund vielleicht etwas größer, vor allem hat sie aber, passend zur Artbezeichnung, auffällig behaarte Kelchblätter, die auch schon die Knospen umhüllen.
Ipomoea pubescens c, WB20190922 124844.jpg
Jetzt hoffe ich natürlich auf günstiges Wetter, damit ein paar Früchte reifen.

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 519
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Paderborn

Re: Ipomoea pubescens

Beitrag von WoBo » 9. Dezember 2019, 19:08

Gestern habe ich dann mal gepult ...
Den Kübel hatte ich vor 2 oder 3 Wochen reingeholt, als der erste stärkere Frost angekündigt war, und im kühlen Treppenhaus hatten die Früchte dann noch ein bisschen Zeit fürs Nachreifen. Aber da nun alles eingetrocknet war, habe ich gestern geerntet. 6 oder 7 Früchte waren reif, für den Rest war der Herbst nicht lang genug. In meiner neuen Wohnung werde ich mal schauen, ob der Kübel wieder nach draußen kommt oder ob ich der Pflanze - vor allem im Frühjahr - einen wärmeren Platz anbieten kann.

Und wenn auch das nichts hilft in Sachen früherer Blüte, bleibt wohl nur noch künstlicher Kurztag ...

Bis neulich
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Zwiebel- und Knollengewächse“