Aloe suzannae

Aloe, Haworthia, Gasteria, Astroloba, ...
perez-suares
Beiträge: 241
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Aloe suzannae

Beitragvon perez-suares » 3. April 2019, 00:18

]Aloe suzannae fruits 2 (600x800).jpg[/attachment]
Aloe suzannae Pflanzen (707x800).jpg
Aloe suzannae (600x800).jpg
Aloe suzannae, Blüte 3 (800x533).jpg
Aloe suzannae, Blüte 2 (800x533).jpg
Aloe suzannae, Blüte 2 (533x800).jpg
Aloe suzannae Blüte 1 (800x533).jpg
928,SA,Bot.Gart.Pret.Beate Sachse,Führer,Heinz.D (800x600) - Kopie (800x600).jpg
In Aloes,
Aloe, "The Definitive Guide" wird diese in Madagaskar vorkommende Art beschrieben als die größte Aloe der Insel.
der Bestand der Pflanzen am Standort ist gefährdet, in Madagaskar kaum noch zufinden !
Meine erste Begegnung mit dieser Pflanze vor einigen Jahren im Botoanischen Garten in Pretoria, ZA.
Bei einem Nachbarn hier auf Gran Canaria, der 1982 Samen von der Aloe auf Madagaskar gesammelt hat, sah ich die Aloen.
Er erhielt dann drei Pflanzen aus Samen: Die Pflanzen blühten 2013 und setzten Früchte an, davon erhielt ich einige Samen,
die ich aussäte. Ich erhielt einige Sämlinge, die nur langsam wachsen.( Bild: Sämling nach drei Jahren).
In der letzten Woche hatte ich nun Besuch aus Zürich von Pflanzenfreunden, grosse Kenner der Flora Madagaskars.
Wir besuchten die Gärtnerei unserer Freundin in den Bergen, dort stehen nun drei Aloe suzannae in voller Blüte.
Die Schweizer und ich machten nun einige Bilder von diesen blühenden Aloe suzannae.
Nach der Beschreibung in den Aloenbuch sollen die Aloe suzannae von Feldermäusen bestäubt werden (?).
Unsere Freundin steht deshalb jede Nacht auf und bestäubt die Blüten mit der Hand.
In einigen Wochen wissen wir ob die Pflanzen Früchte ansetzen- am Tage gibt es Bienen genug die die Blüten anfliegen.
Hier einige Bilder von M. Grubenmann und mir.
Aloe suzannae, 3-jährig (540x800).jpg
Dateianhänge
Aloe suzannae fruits 2 (600x800).jpg

Pantalaimon
Beiträge: 247
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Aloe suzannae

Beitragvon Pantalaimon » 3. April 2019, 11:20

Hallo,

das sind wirklich super tolle Bilder von einer der genialsten Aloen überhaupt! Vielen Dank für's Zeigen!

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3996
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Aloe suzannae

Beitragvon CABAC » 3. April 2019, 17:30

Hallo nach Gran Canaria @ hallo zusammen,

schließe mich meinem Vorschreiber an und bedanke mich für den Beitrag.

Ach, hätte ich doch nur mehr Platz, denn dann hätte diese superschöne Aloe mit Sicherheit einen Logenplatz.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

perez-suares
Beiträge: 241
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Aloe suzannae

Beitragvon perez-suares » 8. April 2019, 14:30

Ich fragte Moritz Grubenmann, der häufig war und auch noch auf Madagaskar ist, ob es noch Aloe suzannae Pflanzen dort gibt.
Hier die Antwort:
"Aloe suzannae kommt entlang der Küste von Amobsary bis Itampolo vo, 5 Metet hohe Pflanzen mit bis zu drei Meter
langen Blütenständen findet man in kleinen Dörfern wo sie nicht umgehauen werden. Ein gut erreichbarer Standort war
südöstlich von Ambosary, der ist jedoch in ein Opuntienfeld umgewandelt worden, Vieh-und Menschenfutter.
Entlang der Südostküste ist das Navigieren zwischen den Opuntienhecken schwierig, ein Strässchen läuft 500 Meter
parallel zum anderen und so findet man manchmal die Pflanzen nicht mehr, aber sie waren nie sehr häufig
und heute sind sie sehr selten geworden."
perez-suares

Pantalaimon
Beiträge: 247
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Aloe suzannae

Beitragvon Pantalaimon » 10. April 2019, 01:42

Hallo,

danke für die Info. Hoffentlich überlebt die Art vor Ort - wenn schon nicht in der Natur, dann wenigstens in Kultur in den Dörfern. Auch frage ich mich gerade, wie man mit der Art ein Einkommen für die lokale Bevölkerung schaffen könnte, um so für die lokale Bevölkerung einen Anreiz zu schaffen, die Pflanzen zu schützen und zu vermehren ... Tourismus? Verkauf von Samen oder / und Jungpflanzen (falls das mit CITES vereinbar ist)?

Viele Grüße!
Chris


Zurück zu „Aloen und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast