Delosperma nakurense

Antworten
Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Delosperma nakurense

Beitrag von Plantsman » 23. März 2016, 18:14

Moin,

über die frostharten Arten und Hybriden der Gattung Delosperma wird, habe ich das Gefühl, oft vergessen, daß die Gattung noch deutlich mehr Arten zu bieten hat.
Eine vielleicht etwas unscheinbare Art ist Delosperma nakurense. Im Gegensatz zu allen Angeboten, die man im Netz findet, ist die Art mitnichten in Südafrika heimisch. Es ist eine Ostafrikanerin Kenias und Tanazanias. Dort kommt sie in höheren Lagen vor, dürfte also nicht unbedingt tropisch-warme, sondern eher etwas frischere Temperaturen mögen. In ihrem Verbreitungsgebiet gibt es zwei Wachstumszeiten, eine im Frühjahr, die andere im Herbst. So könnte man sie in der Pflege sicher mit den Pflanzen aus dem Übergangsgebiet von Winter- zu Sommerregen in der Capensis vergleichen.
Dateianhänge
Delosperma nakurense 2472-1 (1).jpg
Tschüssing
Stefan

Tobias Wallek
Beiträge: 445
Registriert: 10. Februar 2009, 19:47

Re: Delosperma nakurense

Beitrag von Tobias Wallek » 29. März 2016, 15:59

Hallo Plantsman!

Ich finde die Art gar nicht so unscheinbar, da sie mit der Zeit doch ein nettes Stämmchen bildet.

Hier ein paar ergänzende Fotos:
IMG_2921a.jpg
Als Größenvergleich, es ist ein 13 x 13 Topf
IMG_2923a.jpg
IMG_2925a.jpg
IMG_2931a.jpg
Ciao Tobias

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Delosperma nakurense

Beitrag von Plantsman » 29. März 2016, 16:53

Moin,

naja, im Vergleich zu den ganzen frostharten Südafrikanern ist es doch eher ein Mauerblümchen. Da aber auch ich eher auf Pflanzen mit "Understatement" stehe, kann ich Deine "Verteidigung" absolut verstehen :mrgreen: .
Tschüssing
Stefan

Antworten

Zurück zu „Mesembs“