Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m)

Echinopsis, Lobivia, Trichocereus, Rebutia, Aylostera, Mediolobivia...
Antworten
Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 936
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m)

Beitrag von P.occulta » 7. Juni 2019, 15:06

Hallo zusammen,

Hier möchte ich mal eine Lobivia vorstellen und zwar die Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m).
Die kleine Lobivia zeigt schon als kleine Pflanzen ihr tollen großen Blüten. Einfach nur nur herrlich!

Viele Grüße

Torsten
Dateianhänge
Lob.JPG
Lob (5).JPG
Lob (2).JPG
Lob (4).JPG
Lob (3).JPG
Lob (6).JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

gymnofan
Beiträge: 275
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m)

Beitrag von gymnofan » 7. Juni 2019, 15:17

Hallo
bei denen muß ich vorbeigefahren sein, doch im August und in der Höhe sicher nicht zu finden gewesen

tolle Blüten, auch wenn kein GYmno
Gruß
Gymnofan

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4070
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m)

Beitrag von CABAC » 8. Juni 2019, 08:53

Hallo zusammen!

Danke schön Torsten, Lobivia haematantha var. amblayensis gehört zu meinen Lieblingslobivien. Übrigens noch aus einer Zeit in der ich vorzugsweise Rübenwurzler gesammelt habe.
L_haem_UL57_2.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis UL57
L_haem_UL57_1.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis UL57
Bernhard bin sicher, dass Du an ganz vielen Lobivia amblayensis vorbei gefahren bist. Diese Art in der Region nicht gerade selten, kommt also nicht nur im Tal des Rio Salado vor, in dem die Ortschaft Amblayo liegt und nach der diese schön farbenfreudig blühende Lobivia benannt wurde.

Und selbst wenn Du gezielt auf die Suche gegangen wärst, hättest Du wohl in der Trockenzeit nur mit sehr viel Glück eine Pflanze gefunden.

Sitzen fast immer tief im Boden.
lob_haem_amblayenis_2.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
lob_haem_amblayenis_1.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
Aufnahmen vom Fundort Parodia hummeliana, ca. 6 km südwestlich Amblayo.

In der Blütezeit ist es dann relativ einfach, diese Lobivia zu entdecken.
FO_lob_haem_ambla.JPG
Fundort bei Mina Don Otto
Lob_haem_ambla_6.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
lob_haem_ambla_4.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
lob_haem_ambla_3.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
lob_haem_ambla_2.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
lob_haem_ambla_1.jpg
Lobivia haematantha var. amblayensis
Aufnahmen vom Fundort Mina Don Otto.

Mach(t) es gut

CABAC[attachment=0
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Robby
Beiträge: 252
Registriert: 23. November 2008, 11:32
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Lobivia amblayensis,Salta (turn Amblayo - Cachi, 2700m)

Beitrag von Robby » 8. Juni 2019, 15:34

Wunderbare Standortaufnahmen, danke fürs Zeigen hier CABAC!

Mein Exemplar (Uhlig 1985) blüht dieser Tage ebenfalls, allerdings in einem satten Rotorange. Wobei mir dieses gelbrot von Torstens Pflanze fast noch besser gefällt...
3013-0295-2019-05-0.jpg
Grüßle
Robby

Antworten

Zurück zu „Echinopseen“