Cleistocactus

Antworten
Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1514
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Cleistocactus

Beitrag von michael » 5. Juni 2017, 11:11

Es ist ja schier unglaublich, aber zur Gattung Cleistocactus gibt es hier noch kein Thema!? Na dann fang ich einfach mal an.
20170603_103132.jpg
hier im Forum als Cleistocactus candelilla bestimmt
20170603_103712.jpg
eine Cleistocactus-Hybride
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 441
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Cleistocactus

Beitrag von Cay » 8. Juli 2017, 20:20

Hallo Michael,
es ist durchaus bedauerlich das die Gattung Cleistocactus keine große Beachtung findet.
In der letzten Bradleya gibt es hierzu von Martin Lowry einen schönen und lesenswerten Artikel.
http://society.bcss.org.uk/index.php/br ... tents.html
Viele Grüße
Cay

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4057
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Cleistocactus

Beitrag von CABAC » 9. Juli 2017, 09:25

..hätte ich gerne gelesen, Cay.

Doch als ich dafür per Paypal bezahlen sollte, ist mir die Lust vergangen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 301
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Cleistocactus

Beitrag von Hardy_whv » 9. Juli 2017, 10:07

Cay hat geschrieben:In der letzten Bradleya gibt es hierzu von Martin Lowry einen schönen und lesenswerten Artikel.
http://society.bcss.org.uk/index.php/br ... tents.html
Der Link führt witzigerweise zur Bradleya Nr. 34. Da ist wohl seitens der BCSS-Website etwas falsch "verdrahtet". Es müsste wohl die vorletzte Bradleya sein.

Wo wir gerade bei Cleistocactus sind: Das aktuelle Titelbild der KuaS zeigt einen schönen Vertreter der Gattung ;)


Gruß,

Hardy 8-)

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1514
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Cleistocactus

Beitrag von michael » 9. Juli 2017, 16:01

... und damit es hier auch passende Fotos zu sehen gibt:
DSC_0648.JPG
leider gerade keinen Art-Namen dazu im Kopf
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4057
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Cleistocactus

Beitrag von CABAC » 10. Juli 2017, 12:48

Na gut, dann steuere ich mal ein Bild von einem Cleistocactus im Habitat bei:
Cleistocactus_tupizensis.jpg
Cleistocactus_tupizensis
Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4057
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Cleistocactus

Beitrag von CABAC » 12. Juli 2017, 09:51

Hallo zusammen,

Michaels Einstiegsbeitrag verdient viele Fortsetzungen. Cleistocactus wäre für mich zwar nicht der Grund um mich in den Flieger zusetzen um deren Vorkommen zu untersuchen. Habe sie aber an vielen Parodien und Weingartiafundorten angetroffen und sie selbstverständlich in meinem Felddatenbuch dokumentiert.

Eine der schönsten Arten ist zweifellos Cleistocactus strausii:
Clei_strausii.jpg
Cleistocactus strausii im Habitat
Clei_strausii_1.jpg
Cleistocactus strausii im Habitat
Clei_strausii_2.jpg
Cleistocactus strausii im Habitat
Clei_strausii_3jpg.jpg
Cleistocactus strausii im Habitat
Clei_strausii_4jpg.jpg
Cleistocactus strausii im Habitat
Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Pantalaimon
Beiträge: 265
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Cleistocactus

Beitrag von Pantalaimon » 26. Juni 2019, 18:23

Hallo,

letzte Woche hat einer unserer beiden Cleistos geblüht:

Bild

Bild

Ich habe die Pflanze vor vielen Jahren als Cleistocactus tupizensis erworben. Leider habe ich mit Cleistos so meine Probleme: Offenbar gieße ich immer zu wenig (besonders im Winter), weshalb die Pflanzen gerne das Wachstum einstellen und dann nicht mehr in den Wuchs kommen, oder die Triebspitzen trocknen gleich völlig ein. Aus Frust habe ich dann diese Pflanze ganzjährig an ein Westfenster verbannt, wo sie (zusammen mit den anderen Zimmerpflanzen) 1x wöchentlich Wasser bekommt. Seitdem ich das mache, ist er zwar nicht mehr so schön bedornt, wächst aber dafür viel besser - und noch besser: Letztes Jahr fand ich dann irgendwann eine vertrocknete und abgefallene Blüte zwischen den Haworthien, mit denen sich der Cleisto das (verbreiterte) Fensterbrett teilt. Also dachte ich, ich sollte in Zukunft wohl mal etwas besser aufpassen, und tatsächlich hat er dann dieses Jahr wieder eine Blüte getrieben.

Viele Grüße!
Chris

Antworten

Zurück zu „Säulenkakteen“