Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Antworten
Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 328
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Beitrag von turbini1 » 12. April 2016, 15:41

20160412_131737.jpg
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 328
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Beitrag von turbini1 » 13. April 2016, 10:03

2006 (505).jpg
2006 (493).jpg
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 328
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Beitrag von turbini1 » 14. April 2016, 14:26

DSC_2966.jpg
Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora Cristate
DSC_2959.jpg
Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora Cristate

Gruß
Stefan

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Beitrag von Jordi » 8. Mai 2016, 16:51

Und so sieht der Standort aus:
DSCF0174.JPG
Etwas näher:
DSCF0173.JPG
Noch näher:
DSCF0170.JPG
Ganz nahe:
DSCF0163.JPG
Hier sind Hals und Rübe frei gelegt (danach wieder zugebuddelt!):
DSCF0165.JPG
Jordi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 4048
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Turbinicarpus mandragora ssp. mandragora

Beitrag von CABAC » 10. Mai 2016, 06:03

Hallo Jordi,
für Deine Fundortaufnahmen gibt es ein dreifaches BRAVO ZULU.

Denke mal, dass es außer mir noch ein paar andere Sammlergibt, die sich darüber freuen werden.

Turbinicarpus (Rapicactus) mandragora ssp. mandragora spielt in meinem Kakteensammlerleben eine ganz besondere Rolle. Zu einer Zeit als ich nicht nur schwer auf dem Turbincarpentripp war, sondern auch noch alles sammelte, was ein dicke Rübenwurzel hatte, stand Gymnocactus mandragora (so hieß der damals) ganz hoch in meiner " Unbedingthabenmussliste". Nach unendlich viel Sucherei entdeckte ich endlich, dass er bei Crista's Cactus in der Samenliste stand. Gesehen bestellt, gleich 20 Korn.

Aber leider erhielt ich nach ein paar Wochen die Mitteilung, dass der Samen leider nicht verfügbar, sei, er wäre nämlich auf dem Versandweg von Mallorca nach Coolidge / Arizona trotz Einschreiben verloren gegangen!!!

Im nächsten Jahre hat es aber geklappt und gleich mit der Aussaat bekam ich ein paar ganz tolle wurzelechte Sämlinge an den ich lange meine Freude hatte und mit denen ich zum Teil auch heute noch ziemlich erfolgreich Samen produziere :
IMG_1220_1000.jpg
Turbinicarpus mandragora ssp mandragora
IMG_0659_1000.jpg
Turbinicarpus mandragora ssp mandragora
Das der Samen von Turbinicarpus mandragora ssp mandragora der größte innerhalb der Sippe ist habe ich an anderer Stellen auch schon mal berichtet:
samenvergleich.jpg
Turbinicarpus mandragora ssp mandragora
Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Antworten

Zurück zu „Turbinicarpus“