Nachlese zum Ortsgruppenabend der OG Magdeburg am 16. Oktober 2018

kakteenpeter
Beiträge: 225
Registriert: 21. Februar 2010, 07:36

Nachlese zum Ortsgruppenabend der OG Magdeburg am 16. Oktober 2018

Beitragvon kakteenpeter » 21. Oktober 2018, 11:19

Unsere Oktoberzusammenkunft war gleich in mehrfacher Hinsicht eine Besondere. Zunächst konnten wir zwei Jubilaren zu einem besonderen Geburtstag gratulieren.

Dann freuten wir uns über einen neuen Interessenten, den wir nach einer Vorstellung in unsere Ortsgruppe aufgenommen haben. Herzlichen Glückwunsch zu seiner Entscheidung. Damit rückte auch unser Altersdurchschnitt etwas nach unten.

Als Drittes konnten wir Dr. Thomas Engel von der Berliner Gruppe mit seinem Vortrag „11 Tage Kakteensuche in Arizona“ bei uns begrüßen.

11 Tage hören sich zunächst nicht so lange an, aber was wir zu sehen und zu hören bekamen, war enorm. Angefangen vom Saguaro National Park über das Organ Pipe Cactus National Monument und den Tonto National Forrest bis zum Grand Canyon und zurück nach Phoenix reichte die Reise. Immer wieder eingeblendete Karten zeigten uns die nächsten besuchten Gegenden und ermöglichten eine gute Orientierung.

Dabei sahen wir die grandiosen Landschaften nicht nur aus Roadperspektive, sondern überwiegend aus der Sicht eines Wanderers und Kakteenjägers. Und Kakteen sahen wir viele Prachtexemplare, angefangen bei den Giganten der Carnegien und Stenocereen, den frostharten Echinocereen und Escobarien bis zu den begehrten Sclerocacteen. Natürlich auch sehr viele Opuntien mit teilweise wunderbaren Blüten und Formen. Eine Attraktion auch ein Eichhörnchen, auf einer Opuntia stehend und von den Früchten naschend. Ein Bild, das man nicht alle Tage sieht und wo man sich fragt, wie geht das ohne sich Dornen einzufangen? Ergänzt durch besondere Erlebnisse und in seiner frischen Art vorgetragenen, verging die Zeit wie im Fluge und es wurde sehr spät. Schließlich wollte Thomas noch nach Hause und auch unsere Freunde mussten teilweise noch nach Genthin, Braunschweig oder Braunlage. Aber das nahmen alle gern in Kauf, denn der Vortrag fand großen Anklang und bei denen, die selbst einmal dort waren, wurden viele schöne Erinnerungen geweckt.

Gern kommen wir auf das Angebot eines weiteren Vortrages zurück und sagen ein ganz großes DANKESCHÖN für diesen hervorragenden Vortrag.

Klaus-Dieter Lentzkow

Zurück zu „Ortsgruppen der DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast