Periploca graeca

Hildor
Beiträge: 133
Registriert: 2. April 2010, 16:29

Periploca graeca

Beitragvon Hildor » 7. Juni 2010, 10:30

Periploca graeca - griechische Baumschlinge , linkswindend ,bis - 15 Grad winterhart,elliptische gegenständige Blätter von 4- 10 cm Länge.
Dateianhänge
Periploca graeca-3010.jpg

kaktusfamilie
Beiträge: 795
Registriert: 31. August 2008, 20:59

Re: Periploca graeca

Beitragvon kaktusfamilie » 7. Juni 2010, 12:37

Hallo Hildor,
soweit mir in Erinnerung ist Periploca graeca kein Seidenpflanzengewächs (Asclepiadoideae).
Wie sehen das die Mitleser?

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Periploca graeca

Beitragvon ascleptomaniac » 7. Juni 2010, 13:03

also meine einstellung kann man sich ja denken, aber schöne / interessante blüten sind es.
man könnte ihnen ja - wenn sie wirklich verwandt sind - ein unterforum einrichten. wie das heißen könnte? da müssten die spezialisten halt sich was überlegen. nur einfach so zwischen den ascleps im forum finde ich zuviel des guten.
gruß, pit

Benutzeravatar
Ralf
Moderator
Beiträge: 579
Registriert: 5. September 2008, 21:09
Wohnort: 91325 Adelsdorf

Re: Periploca graeca

Beitragvon Ralf » 7. Juni 2010, 13:51

Hallo zusammen,

die Familie der Apocynaceae wird ja erst seit kurzem in die Unterfamilien Apocynoideae, Asclepiadoideae, Rauvolfioideae und Periplocoideae unterteilt. Die Gattung Periploca gehört nun in die Unterfamilie Periplocoideae. Als die Asclepiadaceae noch eine eigenständige Familie waren, gehörten auch diese Gattungen/Arten dazu. Von einigen Autoren wurden diese aber auch einer eigenständige Familie, den Periplocaceae, zugeordnet. Zu den Periplocoideae gehört übrigens auch die kaudexbildende Gattung Raphionacme.
Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum man jetzt bestimmte Gattungen/Arten ausgrenzen sollte, zumal sie bei der Gründung der IG Ascleps durchaus noch zur (alten) Familie Asclepiadaceae dazugehörten und sich die IG Ascleps ja genau mit dieser Familie beschäftigen wollte bzw. auch noch will. Will sagen: Wir beschäftigen uns mit den Asclepadaceae, nicht nur mit den Asclepadoideae.

Viele Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Periploca graeca

Beitragvon Hoyningen » 7. Juni 2010, 14:07

Ich habe mich hier viewtopic.php?f=84&t=555&p=5683#p5683 so geäußert:

Hoyningen hat geschrieben:z.B. vor einiger Zeit schon habe ich mit einem Apocynum eine Apocynaceae gebracht und heute Hildor eine Periploca, also Periplocaceae. Alles noch recht nahe verwandt, aber natürlich keine Ascleps. Wie gehen wir damit um? Wir waren uns im Vorstand [der IG Ascleps] schon vor einer Weile einig, dass wir Liebhabern solcher Gattungen eventuell Platz einräumen möchten.

Sollten wir neben den Gattungsboards der Ascleps vielleicht je ein Board "Familie Apocynaceae" und "Familie Periplocaceae" einbauen? Man kann das später untergliedern, wenn es wirklich mehr wird.


Natürlich muss man aufpassen, dass sowas nicht ins Uferlose geht. Sicherlich möchten wir hier nicht die Kultur von Vinca minor oder Oleander diskutieren. Aber sukkulente Gattungen wie Adenium und Pachypodium würden da schon reinpassen.

Die Periplocoideae sind (ich musste mir das eben erst mal anlesen) wie auch die Ascleps (Asclepiadoideae) als Unterfamilie den Apocynaceae (das ist dann die Famile) zugeschlagen worden. Korrekt würde man also ein Board "Unterfamile Periplocoideae" bilden müssen, ebenso wie "Unterfamilie Apocynoideae", meine Einteilung im Zitat oben war voreilig und falsch. Dazu kämen dann noch die Secamonoideae und die Rauvolfioideae.

Grundsätzlich bin ich dafür, diese Unterfamilien zu berücksichtigen, zumal ich in den Gattungslisten durchaus auch Vertreter finde, die (irrtümlich oder nicht) bisher regelmäßig bei Ascleps aufgetaucht sind, Beispiel Rhaphionacme (jetzt Periplocoideae) oder Pentagonanthus.

Das wird allerdings für den Anfang nun doch ein wenig zu viel, gleich alle Unterfamilien zu berücksichtigen. Ich schlage deshalb vor, bei den Portraits ein Board "Übrige Apocynaceae" einzurichten. Sollte sich das überraschend schnell füllen und unübersichtlich werden, mache ich mir gerne die Arbeit, es auseinander zu klamüsern.

Bitte meldet Euch, wenn das so gewünscht wird. Es hat wenig Sinn, die Forumsstruktur zu erweitern, wenn es dann nicht genutzt wird. Pit, Du musst da ja nicht reinschauen :mrgreen: !
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Periploca graeca

Beitragvon ascleptomaniac » 7. Juni 2010, 18:36

hi volker,

nee klar - aber im moment entwickelt sich zumindest eine recht erquickliche diskussion.

also so wie vor vielen jahren bei den kakteen die anderen sukkulenten angehängt wurden (KuaS), kreieren wir vielleicht bald die Ascleps und andere Apocynaceae (AuaA)? 8-)
gruß, pit

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Periploca graeca

Beitragvon a.lang » 7. Juni 2010, 21:28

Hoyningen hat geschrieben:"Übrige Apocynaceae"


... finde ich so am sinnvollsten. ;)
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com


Zurück zu „Gattungen (Genera) anderer Apocynaceae“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast