Stapelia glanduliflora

Benutzeravatar
thailänder
Beiträge: 107
Registriert: 19. November 2009, 18:15
Wohnort: Naunhof in Sachsen
Kontaktdaten:

Stapelia glanduliflora

Beitragvon thailänder » 23. November 2009, 19:11

Stapelia glanduliflora, ein fleißiger Blüher.
Dateianhänge
Stapelia glanduliflora.jpg
Stapelia glanduliflora.jpg
Schöne Grüsse, Werner
http://thai.bplaced.net/thaigalerie

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Stapelia glanduliflora

Beitragvon carallümchen » 29. November 2009, 22:10

Einige Infos zur Art
Stapelia glanduliflora hat ein sehr kleines Verbreitungsgebiet am West-Kap entlang des Olifant Rivers zwischen Klawer und Citrusdal in RSA. Sie wächst dort an steinigen, felsigen Hängen unter Büschen. Sie ist am nächsten mit Stapelia erectiflora verwandt, die ein angrenzendes Verbreitungsgebiet hat. Es gibt eine Naturhybride zwischen den Arten, die als "Stapelia erectiflora var. prostratiflora" bezeichnet wird.
Die Stämmchen sind bis 30 cm groß und bis 15 mm dick. Typisch sind die Blattreste, die auf einer Art Warze sitzen und daher die Stämmchen sehr "gezackt" aussehen lassen. Die Blüten sind bei genauer Betrachtung hell grünlich-beige mit feinen roten Streifen, die aber überwiegend mit weißen Keulenhaaren bedeckt sind. Die Blütenstiele sind bis 5 cm lang und liegen der Erdoberfläche auf. Die Blüten umgeben meist die ganze Pflanze - das sieht fantastisch aus. Besonders schön und auffällig ist die orange bis gelbfarbene Mitte der Blüte. Die Sämlinge blühen ab Ende des zweiten Jahres (s. Bild).
Die Pflanzenart wurde bereits 1797 das erste Mal beschrieben und gehört für mich zu den schönsten Stapeliaarten überhaupt.
Grüße Carallümchen
Dateianhänge
Stapelia glanduliflora (7 km S Clanvilliam) (FH07,028) 008.JPG
Zuletzt geändert von carallümchen am 30. November 2009, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de

Benutzeravatar
thailänder
Beiträge: 107
Registriert: 19. November 2009, 18:15
Wohnort: Naunhof in Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Stapelia glanduliflora

Beitragvon thailänder » 30. November 2009, 09:56

Vielen Dank Carallümchen für diesen hoch interressanten Beitrag. Sowas findet man kaum in einem Fachbuch oder dem Internet, zumindest nicht in deutschsprahigen. Es wäre für uns alle schön, wenn Du recht oft die Bildbeiträge mit solchen Ergänzungen wertvoller machst.
Schöne Grüsse, Werner
http://thai.bplaced.net/thaigalerie

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Stapelia glanduliflora

Beitragvon ascleptomaniac » 30. November 2009, 11:58

carallümchen hat geschrieben:Die Pflanzenart wurde bereits 1797 das erste Mal beschrieben und gehört für mich zu den schönsten Stapeliaarten überhaupt.

vollste zustimmung!
die blüte landete bei unserer ASDS-wahl im mai auf dem 2. platz.
hab das ergebnis hier mal konserviert --> viewtopic.php?f=80&t=567
gruß, pit


Zurück zu „Gattung (Genus) Stapelia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste