Stapelia flavopurpurea

kaktusfamilie
Beiträge: 795
Registriert: 31. August 2008, 20:59

Stapelia flavopurpurea

Beitragvon kaktusfamilie » 21. November 2009, 20:59

Die Stapelia flavopurpurea ist in den Südregionen Afrikas (Namibia, Botswana, RSA) anzutreffen.
Sie war mein erstes Seidenpflanzengewächs in meiner Sammlung und hat mich leider in diesem Jahr wegen mangelnder Pflege nicht mit Blüten erfreut.
Es gibt unterschiedliche Farbnuancen der Blütenkrone. Die süßlich, nicht unangenehm, duftende Blüte hält längere Zeit.
Stapelia flavopurpurea _1.JPG
Stapelia flavopurpurea_2.JPG

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon ascleptomaniac » 24. November 2009, 16:53

hier zwar keine blüte, aber dafür eine kleine pflanze mit verblüffend symmetrischem wuchs - links und rechts des haupttriebes absolut identisch.
Dateianhänge
stapelia_flavopurpurea.jpg
gruß, pit

Benutzeravatar
Bernd ...
Beiträge: 29
Registriert: 7. März 2010, 12:53
Wohnort: MD

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Bernd ... » 8. März 2010, 04:30

Wollte Euch mal ein Bild meiner St. flavopurpurea vorstellen. Sie hatte voriges Jahr so schön geblüht. Hoffe, dass sie es dieses Jahr wieder tut. Gruss Bernd...
Dateianhänge
Bilder_von_Bernd_038.jpg
Ruhe ist dem Weisen heilig, ...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon CABAC » 3. August 2011, 06:58

Hallo zusammen,
gestern war ein Tag mit optimalen Fotolicht. Um ca. 10:00 Uhr hatten wir einen fast wolkenlosen Himmel und es war leicht diesig.
Ideal um meine Stapelia flavopurpurea abzulichten:
Stap_flavo_1.jpg
Stap_flavo_2.jpg
Stap_flavo_3.jpg
Stap_flavo_4.jpg
Stap_flavo_5.jpg
Stap_flavo_6.jpg


Nach meinem Verständnis eine der schönsten Asclepia (unkompliziert in der Kultur, tolle Blüte und nach Honig duftenden Blüten)...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag (mit oder ohne Stapelia flavopurpurea)
Euer
CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Ramarro
Beiträge: 98
Registriert: 23. Juli 2011, 09:09

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Ramarro » 3. August 2011, 09:30

Generell ist das wohl so mit dem angenehmen Honigduft, aber offenbar ist dieses Merkmal auch variabel, denn ich hatte mal einen Klon, der roch recht eklig wie ein alter feuchter Lappen ...

Grüße,
Rolf

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Hoyningen » 3. August 2011, 16:53

Wunderbare Bilder! Gratulation!
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon sabel » 4. August 2011, 23:20

Ja finde ich auch - danke fürs Zeigen, Cabac!!
Alles Liebe
sabel

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Hoyningen » 5. August 2011, 08:22

Ramarro hat geschrieben:Generell ist das wohl so mit dem angenehmen Honigduft, aber offenbar ist dieses Merkmal auch variabel, denn ich hatte mal einen Klon, der roch recht eklig wie ein alter feuchter Lappen ...

Grüße,
Rolf


Das wäre es schon wert, weiter verfolgt zu werden. Variabel ist ja schön und gut, hat aber seine Grenzen. Wenn zwei ansonsten fast gleich aussehende Pflanzen sich nur darin unterscheiden, dass sie unterschiedliche Bestäuber anlocken, dann ist das unter Umständen ein Hinweis für zwei Arten.
Hat denn noch jemand so einen Klon, der nicht so toll riecht?
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon CABAC » 5. August 2011, 08:52

Hallo zusammen,

dass es auch überriechende Stapelia flavopurpurea gibt, weiß ich seit der letzten Kakteenbörse in Wiesbaden.

Leider habe ich weder Namen noch Anschrift von der weiblichen Person.


LG

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Ramarro
Beiträge: 98
Registriert: 23. Juli 2011, 09:09

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Ramarro » 5. August 2011, 11:01

Einen Hinweis auf zwei unterschiedliche Arten sehe ich da (bei sonst identischem Aussehen) noch nicht, denn es kommt ja z.B. auch immer wieder mal vor, dass einzelne Exemplare normalerweise duftender Arten gar nicht wahrnehmbar duften (dies jetzt aber nicht unbedingt auf Ascleps bezogen), wobei ich in dem Fall eine gewisse Analogie zu Albinos (gar keine Farbe) sehe. Somit unterliegt sicherlich auch der Duft einer gewissen Variabilität in anderer Richtung, die sich möglicherweise auch in vermindertem Fortpflanzungserfolg niederschlagen kann, wenn bestimmte, auf die Art adaptierte, Bestäuber ausbleiben. Fliegen gehen allerdings sowohl an Süßes wie auch an Ekliges. :-)
Besagten schlecht riechenden Klon hatte ich damals von Uhlig, der natürlich nichts dafür kann :-). Mittlerweile habe ich den Eintrag gelöscht, aber meine, mich erinnern zu können, dass er von der Farm Aus (oder so) stammte.

Grüße und schönes Wochenende,
Rolf

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 164
Registriert: 3. Dezember 2008, 08:11
Wohnort: bei Köln

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Christa » 9. August 2011, 11:16

Hallo Herbert,

mal wieder wunderschöne Bilder. Ich hoffe, daß meine auch bald mal blüht. Aber wer hat schon Lust bei diesem Wetter sich anzustrengen und zu blühen.

LG Christa

Arnhelm
Beiträge: 236
Registriert: 7. Dezember 2011, 22:35

Re: Stapelia flavopurpurea

Beitragvon Arnhelm » 29. Januar 2012, 17:01

Stapelia flavopurpurea hab ich vor zwei Jahren mal ausgesät, die Pflanze ist auch bis jetzt ganz gut gewachsen. Hier mal meine Frage : Wie lange dauert es wohl bis zur ersten Blüten ? Kann ich da in diesem Jahr schon mit rechnen, das wäre ihr drittes Jahr ?


Zurück zu „Gattung (Genus) Stapelia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast