Ceropegia konasita

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon maik rehse » 1. Juli 2010, 19:47

wird gemacht ;)

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 31. August 2010, 18:44

Hallo!

Also ich weiß nicht, sie ist weitergewachsen, macht nun aber schon wieder eine Pause. Eigentlich ist die Pflanze im Moment nichts als ein dünner, grüner Strich mit einer Knolle unten dran.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 19. Oktober 2010, 18:59

... da bildet sich jetzt doch noch ein Blütlein. :P
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 14. August 2011, 14:40

ENDLICH!

Die Blüte ist ca. 2,7 cm lang und riecht eigentlich genau so wie die Blüten von C. sandersonii (eine Mischung aus Bergamot und Wachsmalkreide).

Die Bilder sind leider alle etwas dümmlich belichtet, vielleicht mach ich nochmal welche, die besser sind.
Dateianhänge
c.konasita.al4.jpg
c.konasita.al4.jpg (38.49 KiB) 2390 mal betrachtet
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 12. Januar 2013, 20:38

Hallo!

Heute fotografiert, mit dem letzten bisschen Batterie-Sprit.
Dateianhänge
c.konasita.120113.1.jpg
c.konasita.120113.1.jpg (24.87 KiB) 2175 mal betrachtet
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon CABAC » 13. Januar 2013, 07:23

...na dafür hat der Batteriesprit aber noch gut gelangt.

Danke übrigens für Deine tollen Beiträge zum Thema Ceropegia und dafür, dass Du uns so schön auf dem Laufenden hälst.

Habe da leider in der Zucht und Kultur der "schönen Arten" ein etwas unglückliches Händchen, dafür gelingt mir aber die Anzucht von Ceropegia linearis um so besser. Aber bei denen will ich ja nicht die Schönheit der Blüten nur am Rande bewundern.

Alles Gute

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Gattung (Genus) Ceropegia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast