Ceropegia konasita

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 12. Mai 2010, 20:10

Hier erst mal ein Scan aus P. G. Archers 'Kenya Ceropegia Scrapbook'.

Typisch ist der fünf- bis sechskantige Trieb (2 bis 3 mm im Durchmesser) und die lanzettförmigen Blättchen (1 bis 2,5 cm lang aber nur ca. 2 mm breit).

Das dürfte man auf dem Foto gerade noch erkennen.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Hoyningen » 12. Mai 2010, 21:47

Hallo Alex,

Du zitierst zwar ordentlich Deine Quelle für das Bild. Trotzdem stellt sich mir die Frage, ob wir das so einfach zeigen dürfen. Kann dazu jemand etwas Klärendes sagen?
Schöne Grüße

Volker

Yaksini
Beiträge: 114
Registriert: 22. August 2009, 07:58
Wohnort: Berlin

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Yaksini » 13. Mai 2010, 05:35

Normalerweise darf man die Seiten nur verlinken.
Nur die Quelle erwähnen ist nicht genug.
Liebe Grüße
Brigitta

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon maik rehse » 13. Mai 2010, 07:47

Danke für deine Mühe Alex. Allerdings sieht die Pflanze die ich als C. inornata erhalten habe völlig anders aus. Ich denke es wird sich eher um die echte C. inornata oder etwas ganz anderes handeln. Ich werde wohl die Blüte abwarten müssen.
Dateianhänge
C. inornata 2.JPG
C. inornata.JPG

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Hoyningen » 13. Mai 2010, 11:31

Viel Pflanze ist das ja nicht! Ich hoffe, da tut sich noch was!
Schöne Grüße

Volker

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Asclepidarium » 13. Mai 2010, 11:56

Hallo zusammen,

die C. inornata von Mbuyu (Bilder von Maik hier) ist eindeutig keine C. konasita. . [i]C. konasita hat kleine, schmale Blättchen, die Blüten müssen bewegliche Haare haben und v.a. hat die Art keine Knolle. Alles d rei hat die C. inornata von Mbuyu aber eindeutig nicht.

Wie sieht denn deine Pflanze aus, Alex, dass du zu dem Schluss kommst es ist C. konasita. Kannst du mal Bilder einstellen?

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Asclepidarium » 13. Mai 2010, 12:07

Hallo zusammen,

kleine Korrektur. C. konasita hat auch Knollen.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 13. Mai 2010, 20:43

Asclepidarium hat geschrieben:die C. inornata von Mbuyu (Bilder von Maik hier) ist eindeutig keine C. konasita. .


Stimmt.

Asclepidarium hat geschrieben: [i]C. konasita hat kleine, schmale Blättchen


Und genau so sieht meine Pflanze aus, eben wie die auf dem Bild, das ich jetzt wieder entfernt habe, nachdem es sicher alle gesehen haben. (Das hatte ich übrigens so oder so von vornherein vor ....)

Asclepidarium hat geschrieben:Alles d rei hat die C. inornata von Mbuyu aber eindeutig nicht.


Das trifft auf Maiks Pflanze zu, aber nicht auf meine.

Asclepidarium hat geschrieben:Wie sieht denn deine Pflanze aus, Alex, dass du zu dem Schluss kommst es ist C. konasita. Kannst du mal Bilder einstellen?


... siehe:

a.lang hat geschrieben:Typisch ist der fünf- bis sechskantige Trieb (2 bis 3 mm im Durchmesser) und die lanzettförmigen Blättchen (1 bis 2,5 cm lang aber nur ca. 2 mm breit).


Bilder wollte ich eigentlich von den zu erwartenden Blüten machen, aber was soll's, dann werde ich mal versuchen Fotos zu machen, meine Beschreibung hat ja offenbar nicht genügt.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 14. Mai 2010, 12:22

So,

Foto 1: der eindeutig mehreckige und geriefte Trieb, wie viele Ecken er hat habe ich nicht nachgezählt

Foto 2: die Blätter, Maße innerhalb der vorher angegebenen Größenordnung

Foto 3: die Triebspitze
Dateianhänge
c.konasita.al.jpg
c.konasita.al1.jpg
c.konasita.al2.jpg
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon Asclepidarium » 14. Mai 2010, 15:37

Hallo Alex,

sehr schön. Vielen Dank. Die Bilder zeigen die Art nun doch schon sehr gut.

Viele Grüße

Ulrich TRänkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon maik rehse » 14. Mai 2010, 21:39

Volker, die Pflanze die ich bekommen habe hat ein ca. 2 cm große Knolle. Außerdem habe ich eine weitere, etwas kleinere gratis bekommen. Von daher geht das schon in Ordnung.

Alex, die Pflanze die du bekommen hast ist wirklich etwas ganz anderes als meine. Ich bin gespannt als was sich die beiden herausstellen. Freue mich auf die Blüten!

Gruß, Maik

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Ceropegia konasita

Beitragvon a.lang » 1. Juli 2010, 07:33

Hallo!

Die Pflanze wächst seit geraumer Zeit überhaupt nicht mehr, sieht aber auch nicht aus als würde sie absterben - ich habe erst mal das Gießen reduziert, aber nicht eingestellt.

Drückt mir bitte mal die Daumen, dass die wirklich nur eine Pause eingelegt hat. ;)
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com


Zurück zu „Gattung (Genus) Ceropegia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast