Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Andi » 20. Juni 2010, 13:36

Hallo zusammen,
Im Spätsommer 2007 habe ich unter anderem zwei Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower' gegenseitig bestäubt.

Bild
Mutterpflanze meiner Nachzuchten. Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower', ca. 18cm im Durchmesser.

Bild
Vaterpflanze (Pollenspender) meiner Nachzuchten. Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower', ca. 10cm im Durchmesser.

Im Juni 2008 konnte ich Samen ernten, die ich dann im Juli 2008 ausgesäht habe. Einige Wochen nach der Aussaat habe ich die Sämlinge auf Selenicereus gepfropft. Die Pfropfungen stellte ich unter Kunstlicht mit 14 Stunden Licht pro Tag. Im Januar 2010 pfropfte ich die besten Exemplare auf Ferocactus glaucescens um.

Hier einige der besten Exemplare, Stand Juni 2010, ca. 23 Monate nach der Aussaat (Topfgrösse 6x6cm):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Aktuell sind ca. 40-50% der Sämlinge gute 'Cauliflower', ca. 5-10% werden wohl sogar grossartige 'Cauliflower' werden.
Weitere Bilder dieser Nachzuchten könnt Ihr in Picasa sehen (Link untenstehend).

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon michael » 21. Juni 2010, 10:29

Hallo Andi,

ich muss schon sagen "Hut ab", tolle Pflanzen die Du hier zeigst und Glückwunsch zur geglückten Vermehrung.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Thomi
Beiträge: 30
Registriert: 25. März 2009, 07:58

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Thomi » 29. Juni 2010, 11:57

Hallo Andi

Herzlichen Dank für die tollen Bilder. Der Beitrag ist für mich aus verschiedenen Gründen doch sehr bemerkenswert.

Manche Kakteenfreunde sind eher dafür bekannt, ihre Erfolge und Misserfolge für sich zu behalten. Und verunmöglichen damit, auch aus fremder Erfahrung zu lernen. So habe ich etwa vor rund 10 Jahren Monate gebraucht um von einem Züchter zu erfahren, welche Unterlagen er für Hypokotylpfropfungen von Ariocarpen verwendet. Ganz zu schweigen von Details zu seinem technischen Vorgehen. Von dieser Einstellung hebt sich der Beitrag sehr schön ab. Er läusst uns teilhaben an einem phantastischen Zuchterfolg.

Der Beitrag zeigt sehr schön: Innert kurzer Zeit sind perfekte Nachzuchten von aussergewöhnlichen Pflanzen möglich. Gerade in diesem Umfeld macht Pfropfen nicht nur Sinn, es ist geradezu zwingend. Und: Perfekte Nachzuchten sind der perfekte Schutz der natürlichen Pflanzenvorkommen. Wenn schon hochgradig aussergewöhnliche Kultivare von Ariocarpen innert zwei Jahren sehr attraktiv im Habitus und zudem blühfähig sind, ist das doch eine gute Nachricht auch für alle Nicht-Ariocarpen-Fans, für alle Kakteenfans. Der Beitrag zeigt wunderschön, was mit gezielter und konsequent verfolgter Vermehrung in kurzer Zeit eben möglich ist.

Und als Ariocarpen-Fan habe ich einfach Freude an solchen Beiträgen und freue mich auf weitere. Bemerkenswert ist für mich auch, dass der Beitrag relativ wenig Echo auslöst. Vielleicht sind wir Ariofans wirklich eine ganz speziell seltene - oder aussterbende - Spezies...

Gruss Thomi

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Andi » 29. Juni 2010, 19:24

Hallo Thomi,
Danke für Dein Feedback. Ich hatte mich auch gefragt, ob ich so detaillierte Informationen überhaupt weitergeben will. Immerhin kostet ein A. 'Cauliflower' in der Grösse meiner Nachzuchten in Thailand aktuell ca. 100.00 Euro. Andererseits betreibe ich dieses Hobby ja nicht gewinnorientiert, also was soll's. Zudem braucht es, gerade bei den Japan Cultivaren, geeignete Mutterpflanzen und die sind nach wie vor rar und teuer. Auch das KnowHow ist nicht zu unterschätzen, also die Infos, die "zwischen den Zeilen" stehen. Und zuguterletzt bin auch ich froh, wenn ich an geeignete Informationen und Planzenmaterial herankomme, da ist es nicht mehr als recht, wenn man auch Erfahrungen weitergibt.

Selbstverständlich ist meine Methode auch für artreine Ariocarpus sehr geeignet, sicherlich auch für andere, rare Gattungen.

Ich weiss nicht, ob wir Ariocarpus-Freaks wirklich eine aussterbende Spezies sind, ich bin überzeugt, es gibt im deutschen Sprachgebiet viele Liebhaber dieser Gattung. Aber da kommt dann wohl einerseits wieder die Geheimniskrämerei ins Spiel, andererseits werden wohl gerade auch jüngere Sammler ihre Vorbehalte gegenüber der DGK und damit auch diesem Forum gegenüber haben. Das ist eigentlich schade, zumindest gehe ich bei der DGK als Forenbetreiber davon aus, dass die Daten und Beiträge auch längerfristig erhalten bleiben, was in einigen anderen Foren nicht so selbstverständlich ist.

Vielleicht steckt dieses Forum auch immer noch in den Kinderschuhen, mal sehen, wie sich die Sache weiterentwickelt.

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Echinopsis » 31. Oktober 2010, 08:53

Hallo Andi,

wie haben sich deine cauliflower-Nachzuchten entwickelt jetzt im Sommer? Evtl kannst du ja mal wieder ein paar aktuelle Bilder einstellen?
Auf jedenfall Hut ab, ein absolut toller Erfolg!

Grüße,
Daniel

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Andi » 9. Januar 2011, 20:41

Hallo zusammen,
Habe heute mal wieder Bilder der Nachzuchten gemacht, diese sind unter folgendem Link zu besichtigen:

Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower':
http://picasaweb.google.com/Arioandi/AriocarpusFurfuraceusCvCauliflowerBreeding#

Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Mituibo' (Drei-Finger, gespaltene Warzen):
http://picasaweb.google.com/Arioandi/AriocarpusFurfuraceusCvMituiboBreeding#

Ariocarpus fissuratus cv. 'Godzilla':
http://picasaweb.google.com/Arioandi/AriocarpusFissuratusCvGodzillaBreeding#

Astrophytum
Beiträge: 26
Registriert: 31. Mai 2010, 13:43

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Astrophytum » 10. Januar 2011, 19:05

Hi Andi,
deine Seite ist ganz was besonderes ich schaue immer wieder mal gerne rein und kann mich gar nicht satsehen an deinen Pflanzen. Besonders schön sind deine Nachzuchten, eben wie schon geschrieben ganz was besonderes.
Mfg.Heinz

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Andi » 10. Januar 2011, 19:23

Hallo Heinz,
Danke. Die Nachzuchten machen auch mir im Moment sehr viel Freude. Vor ein paar Wochen habe ich Cauliflowers von einer anderen Mutterpflanze ausgesäht und auch schon gepfropft. Nach der Mutterpflanze zu urteilen, sollten die noch besser werden...

Astrophytum
Beiträge: 26
Registriert: 31. Mai 2010, 13:43

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Astrophytum » 10. Januar 2011, 19:51

Das sind ja tolle Nachrichten 8-) . Ich freu mich schon auf die Bilder! Aber wie noch besser geht das den überhaupt noch? Deine Pflanzen sind ja jetzt schon ne Wucht.
Mfg.Heinz

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon zipfelkaktus » 12. Februar 2011, 09:22

Ja das sind aber traumhafte Cauliflower, da kommt sofort das Habengefühl hoch, aber ich behersch mich, muss ja nicht immer alles haben,ist schon schlimm mit der Sucht, Grüsse Martin

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Andi » 25. September 2011, 19:09

Hallo zusammen,
Die Nachzuchten entwickeln sich prächtig und sind teilweise schon über 10cm gross.

Hier Klon Nr. 28, der hat heute geblüht:
Bild

Bild

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Nachzuchten von Ariocarpus furfuraceus cv. 'Cauliflower'

Beitragvon Echinopsis » 25. September 2011, 19:20

Herrlich Andi...vielen Dank fürs Zeigen!
Deine Nachzuchten sind ja wirklich ein Traum..du hats echt drauf! Top!


Zurück zu „Ariocarpus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast