A. retusus aff.

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

A. retusus aff.

Beitragvon turbini1 » 21. Oktober 2016, 11:26

Immer wieder schön wie diese unbeschriebene aber sicher abgrenzbare Form immer wieder zuverlässig blüht.

20161019_134037.jpg
Ariocarpus retusus aff.
Las Delicias N.L.


20161019_134010.jpg
Ariocarpus retusus aff.
Las Delicias N.L.


20161019_133956.jpg
Ariocarpus retusus aff.
Las Delicias N.L.


Gruß
Stefan

Manfredo
Beiträge: 802
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: A. retusus aff.

Beitragvon Manfredo » 21. Oktober 2016, 19:44

Hallo Turbini,

was ist an dieser Form anders als am "normalen" Retusus?

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: A. retusus aff.

Beitragvon turbini1 » 21. Oktober 2016, 19:56

Hallo Manfredo,
die Pflanzen die ich am Standort beobachten konnte haben sehr kleine Warzen und haben nicht mehr al 5cm-6cm Durchmesser. Sämlinge von dieser Population, in der Sammlung eines Freundes, haben selbst nach 25 Jahren gepfropfter Kultur (Peireskiopsis Sämlingspfropfung/Umpfropfung auf div. Dauerunterlagen) nicht mehr als max. 7cm Durchmesser und auch hier werden die kleinen Warzen bestätigt. Im Ganzen zeigt diese Population eine auffällige, einheitliche und beständige "mini" Population von A. retusus; analog zu A. hintonii/fissuratus.
Gruß
Stefan

Manfredo
Beiträge: 802
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: A. retusus aff.

Beitragvon Manfredo » 21. Oktober 2016, 20:04

Muchas gracias!


Zurück zu „Ariocarpus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast