Nachlese zum Gruppenabend am 09.05.2018

kakteenpeter
Beiträge: 214
Registriert: 21. Februar 2010, 07:36

Nachlese zum Gruppenabend am 09.05.2018

Beitragvon kakteenpeter » 11. Mai 2018, 16:10

Unser Gruppenabend am 9. Mai war trotz der Ankündigung eines interessanten Vortrages leider nur durchschnittlich besucht.

Achim Zipprich berichtete zunächst über die Schwierigkeiten mit der Stadt Braunschweig über die Öffnungszeit unserer Börse am 10. Juni 2018. Nach wie vor beharrt die Stadt darauf, dass die Börse erst um 11:00 Uhr geöffnet werden darf. Zudem wirft sie der Ortsgruppe vor, seit vielen Jahren gegen das Niedersächsische Feiertagsgesetz verstoßen zu haben, indem sie frühere Börsen bereits um 9:00 oder 10:00 Uhr geöffnet hat. Dabei ist uns der Zeitpunkt unseres Beginns von der Leitung des Botanischen Gartens genehmigt worden. Der Vorwurf eines Gesetzesverstoßes kann also nur den Botanischen Garten bzw. dessen Eigentümer, also die TU Braunschweig treffen.

Als Vortrag des Abend stand in Anlehnung an Shakespeare "Caudex oder nicht Caudex, das ist hier die Frage" unseres sehr aktiven Kakteenfreundes Klaus-Peter Fahrig auf dem Plan, der uns immer wieder mit neuen und hochinteressanten Vorträgen erfreut. Dabei übersteigt die Qualität der Referate den Anspruch des normalen Liebhabers, eröffnet uns oft neue Aspekte und vermittelt viele wissenschaftliche Erkenntnisse. Das setzt natürlich einen enormen Zeitaufwand voraus. Für das o. g. Thema hat er nicht nur das komplette Sukkulenten-Lexikon von Urs Eggli durchgearbeitet, sondern weitere umfangreiche Recherchen in Literatur und im Internet durchgeführt. Das Ganze mit guten Bildern zu untermauern, erfordert ebenfalls einen enormen Recherche- und Zeitaufwand.

Nun kurz zum Vortrag selbst: Caudex ist ein botanischer Begriff, über den sich viele Botaniker trefflich streiten, wenn es darum geht, ob einzelne Spezies nun einen Caudex, eine Wurzelrübe oder gar etwas anderes haben. Erstaunlich ist jedoch, dass bereits Plinius der Ältere vor ca. 2000 Jahren den Begriff Caudex in seiner "Historia naturalis" für den Stamm von Bäumen benutzte und über Leonhard Fuchs im 16ten Jahrhundert und Heinrich Friedrich Link 1798 für die Sprossachse und das Wurzelsystem bis zu Gordon Rowley in der Jetztzeit der Caudex immer wieder behandelt und definiert wurde. Über die Pflanzenteile und die Unterschiede, z.B. bei Bäumen, Zwiebeln oder Caudex, wurden die Aufgaben der Teile erläutert. Interessant war auch festzustellen, dass man mit Hilfe des von der Uni Hohenheim entwickelten Jahresringkalender das Alter von Hölzern bis ins Jahr 10.461 vor Christus zurückverfolgen und jahresgenau feststellen kann. Im Weiteren besprach Herr Fahrig die Caudex-Gewächse der einzelnen Pflanzenfamilien hinsichtlich Vorkommen, Wuchsform und -größe sowie Besonderheiten und zeigte sie in schönen und seltenen Bildern. Was wir manchmal als Caudex angesehen hätten, entpuppte sich als pachycaule Form, mitunter als Stamm über dem Caudex oder gar als Zwiebel.

Fazit: Ein hochinteressanter und außergewöhnlicher Vortrag.

Klaus Meyer

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1308
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Nachlese zum Gruppenabend am 09.05.2018

Beitragvon K.W. » 11. Mai 2018, 22:45

kakteenpeter hat geschrieben:Unser Gruppenabend am 9. Mai war trotz der Ankündigung eines interessanten Vortrages leider nur durchschnittlich besucht.

Achim Zipprich berichtete zunächst über die Schwierigkeiten mit der Stadt Braunschweig über die Öffnungszeit unserer Börse am 10. Juni 2018. Nach wie vor beharrt die Stadt darauf, dass die Börse erst um 11:00 Uhr geöffnet werden darf. Zudem wirft sie der Ortsgruppe vor, seit vielen Jahren gegen das Niedersächsische Feiertagsgesetz verstoßen zu haben, indem sie frühere Börsen bereits um 9:00 oder 10:00 Uhr geöffnet hat. Dabei ist uns der Zeitpunkt unseres Beginns von der Leitung des Botanischen Gartens genehmigt worden. Der Vorwurf eines Gesetzesverstoßes kann also nur den Botanischen Garten bzw. dessen Eigentümer, also die TU Braunschweig treffen.

Klaus Meyer


NFeiertagsG §5

Da muss die TU und der Kakteenfreund sich beugen. . . ;)


Zudem wirft sie der Ortsgruppe vor, seit vielen Jahren gegen das Niedersächsische Feiertagsgesetz verstoßen zu haben, indem sie frühere Börsen bereits um 9:00 oder 10:00 Uhr geöffnet hat.



Da ist zu hoffen, das §13 NFeiertagsG nicht zur Anwendung kommt. . . :)


Und um 11:00 in´s Rennen zu gehen ist keine Option?


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Nachlese zum Gruppenabend am 09.05.2018

Beitragvon WoBo » 12. Mai 2018, 07:53

Eine Rechtsberatung kann ich euch natürlich nicht geben, aber ich gehe davon aus, dass TU / Botanischer Garten weder Veranstalter noch Genehmigungsbehörde waren. Einfach mal so als Vergleich (hinkt wie immer, aber trotzdem): Wenn ich mir einen Wagen leihe und das Navi gibt ein Tempolimit von 50 km/h an, obwohl vor Ort eine 30er-Zone ist, werde ich als Fahrer zahlen müssen, und nicht der Verleiher, wenn ich doch 50 km/h fahre und erwischt werde. Insofern erscheint es mir nur logisch, dass sich die Stadt an euch wendet und nicht an die TU.

Ich hoffe natürlich und drücke die Daumen, dass ihr mit einer gelben Karte davonkommt!

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Ortsgruppen der DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste