Nachlese zum Ortsgruppenabend am 17. April 2018

kakteenpeter
Beiträge: 224
Registriert: 21. Februar 2010, 07:36

Nachlese zum Ortsgruppenabend am 17. April 2018

Beitragvon kakteenpeter » 23. April 2018, 06:22

Zu Beginn des Abends gedachten wir in einer Gedenkminute unseres Ehrenvorsitzenden Dr. Hartmut Dörsing, der am 23.März verstorben ist.

Anschließend wurden noch einige Tagungsordnungspunkte besprochen.

Schwerpunkt des Abends war der Vortrag „Mediolobivien“ von Klaus Meyer.

In bewährter und sehr fachgerechter Weise hat Klaus Meyer einen sehr interessanten Vortrag über die Gattung Mediolobivia gestaltet.
Seine Fachkenntnis auf dem Gebiet Rebutia-Aylostera-Sulcorebutia und verwandte Gattungen hat er schon mehrfach in Vorträgen unter Beweis gestellt.

Die von Backeberg 1954 aufgestellte Unterteilung in Rebutia-Mediolobivia-Pygmaeolobivia wurde in der Folgezeit oft in Frage gestellt.
Klaus Meyer hat uns dazu einen interessanten historischen Abriss gegeben und aufgezeigt, daß vor allem durch DNA-Analysen heute kein Zweifel mehr besteht, daß Mediolobivia eine eigenständige Gattung ist.
Allgemein gültig ist die von W. Rausch aufgestellte Unterteilung in 7 Arten, mit einer Vielzahl von Varietäten. Das entspricht auch der von Backeberg ursprünglich aufgestellten Einteilung.
Heute sprechen wir über folgende Arten:
M. atrovirensis
M. einsteinii
M. enanthema
M. nigricans
M. haagei
M. pygmaea
M. steinmannii


Typisch für die Gattung ist die mehr oder weniger bewollte Blütenröhre und die kleinen Pflanzenkörper. Dadurch hat sie auch auf kleinen Raum Platz und man kann eine größere Artenzahl pflegen.
Im Allgemeinen ist die Haltung der Pflanzen problemlos, wenn man die Spinnmilbe durch ausreichend Frischlust im Zaum hält. Im Frühjahr und Frühsommer erfreuen uns die Pflanzen durch ihre im Verhältnis zur Körpergröße sehr großen und farbigen Blüten. Nur bei der M. haagei-Gruppe muß man die geringere Farbtiefe in Kauf nehmen, was aber kein wirklicher Nachteil ist.

Klaus Meyer hat uns über fast alle Arten und Varianten mit zumeist eigenen Fotos aus seiner ehemaligen Sammlung einen sehr interessanten Abend bereitet.

Dieter Ilchmann

Zurück zu „Ortsgruppen der DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast