Nachlese zum Ortsgruppenabend am 20. Februar 2018

kakteenpeter
Beiträge: 216
Registriert: 21. Februar 2010, 07:36

Nachlese zum Ortsgruppenabend am 20. Februar 2018

Beitragvon kakteenpeter » 22. Februar 2018, 09:48

Bei dem fast frühlingshaften Wetter konnten auch unsere Freunde aus dem Harz und Braunschweig wieder kommen und so füllte sich der Raum wieder kräftig.

Wie immer behandelten wir zunächst organisatorische Dinge, die allgemein von Interesse waren. So findet das EPIG-Treffen vom 13. bis 14.April in Magdeburg statt und wir wurden dazu herzlich eingeladen, aber auch andere Interessierte sind willkommen.

Auf den Aufruf der Rostocker OG hat unser Mitglied Dr. Ilchmann reagiert und wird dort einen Vortrag halten. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Erfreulich war gleichfalls mein Kontakt zu einem altgedienten Epiphyllumfreund aus Magdeburg, der sich seit einigen Jahrzehnten mit Kreuzungen befasst und viele Neuzüchtungen registrieren ließ. Auch er wird im nächsten Jahr einen Vortrag bei uns halten.

Im Hauptteil des Abends stand dieses Mal ein Reisebericht über „Das Reich der Mitte“. Dr. Ilchmann berichtete mit schönen Bildern und sehr interessanten Ausführungen wie er und seine Gattin sich China mit Flugzeug, Bahn, Schiff, Fahrrad und zu Fuß erschlossen. Es waren sehr interessante Eindrücke, denn wir sahen nicht nur Millionenstädte, sondern auch kleine Dörfer, wunderschöne Landschaften und erfuhren auch etwas über Land und Leute, Sitten und Gebräuche. Natürlich waren die bekannten Highlights wie die Große Mauer, die Verbotene Stadt, das Kaisergrab mit den Tonkriegern und -pferden oder Shanghai mit dem Transrapid und seinen eindrucksvollen Hochhäusern ebenfalls dabei. Interessant waren auch die Ausführungen zu sozialen Gegebenheiten und wer weiß schon, das der Staatspräsident 2016 nach Ecuador flog und zur Beseitigung der Erdbebenschäden Millionen US-Dollars zur Errichtung von 40 Wohnhäusern, 2 Krankenhäusern, zur Reparatur der Wasserversorgung usw. übergab. Es war ein äußerst interessanter Vortrag und erhielt großes Lob unserer Mitglieder. Danke Dieter!

Wir werden das große Interesse nutzen und im nächsten Jahr einen Vortrag über Japan in unser Programm nehmen. Ach ja, eine Sukkulente in freier Natur sahen wir auch, ein Orostachys spinosus. Ganz ohne Sukkulenten geht's also doch nicht!

Klaus-Dieter Lentzkow

Zurück zu „Ortsgruppen der DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste