Lang lebe Notocactus!

Notocactus, Brasilicactus, Wigginsia, Malacocarpus, Eriocactus, ...
Jiri Kolarik
Beiträge: 364
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon Jiri Kolarik » 2. Juli 2015, 16:13

Hallo...

Notocactus arnostianus WG 504

DSC_9679a.jpg


DSC_0296a.jpg


...musste ich mir wieder besorgen...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon CABAC » 3. Juli 2015, 07:39

Hallo Jiri,

schöne Bilder und gut zur Belebung des Themas "Lang lebe Notocactus!"


Wo sind sie , Eure Bilder von den Notocacteen ? Ich kann leider nicht mit gutem Beispiel vorangehen. Habe keine.

Schöne Grüße aus der notokakteenfreien Zone


CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Manfredo
Beiträge: 825
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon Manfredo » 3. Juli 2015, 12:17

Ich ha(e)tte da noch ein paar Blüten:
IMG_3996-x.jpg

Ananlog zum Beitrag von Hansi2 bei Echinocer. lindsayorum: Notoc. (ja, ja - Parodia) lenninghausii - jetzt mit Doppel-"n".

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon michael » 5. Juni 2016, 10:39

Bei mir hat die Tage Notocactus turecekianus sehr schön geblüht.

Bild
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon michael » 15. Juni 2016, 22:33

Hallo,

mal eine Frage im Fachforum, sind Notocacteen eigentlich selbstfertil? Oder nur einige wenige? Wenn ja, welche sind das?
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Andreas
Moderator
Beiträge: 264
Registriert: 21. November 2008, 15:20

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon Andreas » 17. Juni 2016, 09:20

Hallo Michael,

die meisten Notokakteen sind selbstfertil (d. h. für die Frucht- und Samenbildung benötigt man keine zwei Pflanzen).
Notocactus scopa, N. herteri, N. ottonis, N. mammulosus ... bilden problemlos zahlreiche Samen, auch wenn nur eine Pflanze vorhanden ist. N. fuscus, N. rauschii, N. gaucho und ein paar wenige andere tun sich da schwerer.

Herzliche Grüße

Andreas

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1456
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon K.W. » 17. Juni 2016, 12:02

von michael » 15. Juni 2016, 22:33
Hallo,

mal eine Frage im Fachforum, sind Notocacteen eigentlich selbstfertil? Oder nur einige wenige? Wenn ja, welche sind das?



Andreas hat geschrieben:Hallo Michael,

die meisten Notokakteen sind selbstfertil (d. h. für die Frucht- und Samenbildung benötigt man keine zwei Pflanzen).
Notocactus scopa, N. herteri, N. ottonis, N. mammulosus ... bilden problemlos zahlreiche Samen, auch wenn nur eine Pflanze vorhanden ist. N. fuscus, N. rauschii, N. gaucho und ein paar wenige andere tun sich da schwerer.

Herzliche Grüße

Andreas



Schönen Nachmittag allerseits,

dies interessiert mich auch - also Michaels Frage - und natürlich die Antwort.
Nur; jetzt les ich die -Antwort- ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor. . .

Aber wahrscheinlich ist es noch nicht "erforscht" worden. . .
Also, vielen Dank für die Mühe, und


beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon michael » 17. Juni 2016, 12:26

Hallo Andreas,

Danke erstmal soweit. Mich würde die Fertilität am meisten bei magnificus, warasii und schumannianus interessieren.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Andreas
Moderator
Beiträge: 264
Registriert: 21. November 2008, 15:20

Re: Lang lebe Notocactus!

Beitragvon Andreas » 17. Juni 2016, 20:43

Hallo Michael,

N. magnificus macht bei mir reichlich Samen, ohne dass ich nachhelfen muss. Ebenso N. lenninghausii, N. warasii und N. claviceps. Bei dem paraguayischen und argentinischen N. schumannianus klappt es nicht immer und vor allem nicht in so großen Mengen. Trotzdem habe ich regelmäßig Samen.

Herzliche Grüße

Andreas


Zurück zu „Notocactus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste