Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Äußere hier Deine Anregungen, Wünsche und Kritik zum Forum.
Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 17. Juni 2010, 19:49

Hallo !

Das sieht jetzt aber chic aus bei den Pflanzenportraits! :P
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon maik rehse » 17. Juni 2010, 20:29

Hey,

also ich finds auch besser so wie es jetzt ist. Nur eine Kleinigkeit stört mich. Wenn jemand einen neuen Beitrag schreibt und man ihn lesen will muss man erst alle Gattungen durchsuchen bis man die richtige Stelle gefunden hat...

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 18. Juni 2010, 05:58

maik rehse hat geschrieben:Wenn jemand einen neuen Beitrag schreibt und man ihn lesen will muss man erst alle Gattungen durchsuchen bis man die richtige Stelle gefunden hat...


Was? Sind die neuen Beiträge bei Dir denn nicht gekennzeichnet? :shock:
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Yaksini
Beiträge: 114
Registriert: 22. August 2009, 07:58
Wohnort: Berlin

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Yaksini » 18. Juni 2010, 07:12

Da wo neue Einträge sind, ist bei mir die Schrift dick grün.
Normal:
Gattung (Genus)A-B,
und wenn neue Einträge sind:
Gattung (Genus) A-B
Liebe Grüße
Brigitta

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 18. Juni 2010, 07:35

maik rehse hat geschrieben:Hey,

also ich finds auch besser so wie es jetzt ist. Nur eine Kleinigkeit stört mich. Wenn jemand einen neuen Beitrag schreibt und man ihn lesen will muss man erst alle Gattungen durchsuchen bis man die richtige Stelle gefunden hat...

Liebe Grüße!


Hallo Maik,

mußt Du nicht. Schau:

Hinweis.jpg
Hinweis.jpg (25 KiB) 2806 mal betrachtet


Siehst Du den kleinen Kreis neben den Namen, mit dem noch kleineren Pfeil drin? Wenn Du da drauf klickst, führt er Dich auf jeder Ebene zum jeweils neuesten Beitrag.
Schöne Grüße

Volker

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon maik rehse » 18. Juni 2010, 19:42

Ohje, ich danke euch für eure Hilfe, da hätte ich auch selbst draufkommen können :D

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 18. Juni 2010, 22:02

Na, immerhin hast Du Dich getraut, sowas Einfaches zu fragen. Wer weiß, wer das jetzt alles liest und denkt: "Ach so geht das!"
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon ascleptomaniac » 18. Juni 2010, 22:12

Hoyningen hat geschrieben:Na, immerhin hast Du Dich getraut, sowas Einfaches zu fragen. Wer weiß, wer das jetzt alles liest und denkt: "Ach so geht das!"

okay, ich meld mich frw.
gruß, pit

maik rehse
Beiträge: 79
Registriert: 29. November 2009, 16:07
Wohnort: Erfurt

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon maik rehse » 19. Juni 2010, 20:08

:D Na da bin ich doch nicht der einzige, beruhigt mich irgendwie :D

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon CABAC » 29. September 2010, 08:28

Hallo zusammen,
ich gebe zu, bei der Gattung Caralluma geht es eher gemütlich zu. Von Gedränge kann keine Rede sein, bitte aber trotzdem darum, über eine Veränderung nachzudenken.

Habe besonders nach der Lektüre von Pilbeams Buch "Stapeliads" etwas länger darüber nachdenken müssen, ob ich nicht der Taxonomie die Splittung / Aufgliedrung der Gattung Meve und oder Plowes folgen sollte. Unterstützt wurde übrigens meine Gedanke durch die Bereitstellung von Fachartikeln durch unseren Ulrich.

Ein Kakteefreund gewährte mir über Arcview Einblicke in die Verbreitungsmodie und Arealgeografie in den Formenkreis von Apteranthes europaea. Das hat mich davon überzeugt, dass man bei dieser Pflanzengruppe der neusten Nomenklatur folgen sollte.

Ich stelle hiermit die Frage zur Diskusion und würde mich freuen, wenn man sich hier die neue Gleiderung der Gattung Caralluma anschließen kann...


…in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon ascleptomaniac » 29. September 2010, 09:34

hallo cabac,

ich hab noch nicht ganz verstanden, um was es dir geht. ist es so, dass pilbeam und andere die gattung Caralluma aufsplitten? z.b. die europaea (noch andere?) zur gattung Apteranthes? und das "bloß" wegen verbreitungsmodi und arealgeografie? ist denn nicht die blütenmorphologie der schlüssel, nach dem alle ascleps-gattungen unter- und eingeteilt sind? und demnach (albers / meve) ist es eine Caralluma.

für mein empfinden würde die einheitlichkeit so über gebühr gestört. aber bei manchen gattungen kann die taxa ja wirklich mal ins hintertreffen geraten (stichwort piaranthus).

ich schlage vor, wer es weiß, kann ja im falle von nicht eindeutiger taxa im text auf die neue gattung hinweisen. also z.b. so:
Caralluma europaea (betreff)
diese Caralluma europaea* hat heute bei mir aufgeblüht.
* gemäß pilbeam / meier / müller Apteranthes europaea

für alle, die diesen thread und sowieso die fachartikel nicht kennen, ist es schließlich eine Caralluma. so wird sie auch in den gärtnereien gehandelt. wir sollten uns da nicht verzetteln. meine meinung :)
gruß, pit

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 29. September 2010, 11:36

Hallo zusammen,

wenn man sich den Artikel von Plowes in Asklepios 107, S. 3ff anschaut, findet man dort eine Aufspaltung von Caralluma in nicht weniger als 14 Gattungen, +/- ein paar weitere, man verliert da leicht den Überblick.

Das Problem dabei ist, dass sich die Wissenschaftler in diesem Feld bisher nicht auf eine Definition haben festlegen können, durch welche Merkmale Gattungen unterschieden werden sollen. Plowes lehnt z.B. DNA-Daten ab und beschränkt sich auf mit der Lupe erkennbare, morphologische Merkmale. Dabei ist offenbar nicht nur sachliche Betrachtungsweise, sondern auch die Fähigkeit, miteinander ohne Emotionen umgehen zu können, von Bedeutung. Er äußert sich z.T. ziemlich abwertend über Meve, Bruyns und weitere Autoren, ohne seine Ablehnung zu begründen. Ohne Begründung kann die Einschätzung aber nicht nachvollzogen werden und ist deshalb wertlos.

Solange die sich in der Wolle haben, haben wir interessierte Laien keine Chance.

Herbert, was Du zu Hause in Deiner Sammlung machst, ist ganz Dein Bier und wenn Du lauter mehr oder weniger monotypische Gattungen pflegen möchtest, soll mir das Recht sein. Hier im Forum sehe ich nur die Chance, dazu aufzurufen, dass jeder, der eine Art neu in die Portraits einstellt, dazu eine Synonymliste liefert. Und für die Arten, die er/sie bisher eingestellt hat, die Synonyme Schritt für Schritt nachliefert. Die kann man leicht aus dem Sukkulentenlexikon abschreiben. Für die ganze Gattung auf einmal würde ich das nicht empfehlen, da ändert sich zu viel und wer soll das dann pflegen? Ich kann das nicht.

Hier im Forum haben wir bisher weitgehend die Systematik von Albers/Meve verwendet, die sich irgendwo in der Mitte zwischen den verschiedenen Sichtweisen anordnet. Aber wir haben das nicht sklavisch gemacht und z.B. Anomalluma zugelassen. Trotzdem sollten wir jetzt nicht in Hektik verfallen und Caralluma total zerpflücken. Wenn jetzt trotzdem lauter Saurolluma, Crenulluma, Cylindrilluma etc. auftauchen, müssen wir uns natürlich überlegen, wie wir damit umgehen.
Schöne Grüße

Volker


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast