Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Äußere hier Deine Anregungen, Wünsche und Kritik zum Forum.
Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon ascleptomaniac » 16. Mai 2010, 12:58

# ironie: klar, ich habs verstanden, und seh es genauso :)

# schwamm drüber: da bin ich erst d'accord, wenn a.lang versteht, dass das absolut nicht gegen ihn persönlich oder gegen seine beiträge gerichtet war. das letzte was ich möchte, wäre die userzahl auszudünnen. wo es uns doch darum geht, unser "hobby" in die welt zu tragen :D

scheinbar ist ceropegia halt eine sehr große gattung ist (z.b. im gegensatz zu duvalia und echidnopsis).

allen noch einen schönen sonntag!
pit

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 16. Mai 2010, 22:05

... ich habe mich von Pit keinesfalls angegriffen gefühlt ....

Nur ist das jetzt das zweite oder dritte mal, dass hier irgendwer (ganz egal wer) die Menge der Beiträge (auch egal von wem) bemängelt.

Ich meine mich zu erinnern, dass damals die neuen Bilder unter Huernia kritisiert wurden, viele davon hatte ich vorher eingestellt, und wisst Ihr was, ich hatte die extra für das Forum geknipst, das kann ich aber auch bleiben lassen wenn's nicht erwünscht ist. Mehr als fotografieren und die Bilder hier einstellen kann ich in solchen Fällen nicht, denn mit den Pflanzen kenne ich mich nun mal eben nicht aus.

Meine Reaktion erfolgte also auf mehrere solcher Äußerungen, die hier schon aufgetaucht sind. Das es jetzt ausgerechnet Pit 'getroffen' hat tut mir sehr leid!!! Das war überhaupt nicht meine Absicht.

Ich kenne das Forum - das Ascleps-Forum - schon weitaus länger als ich darin angemeldet bin - hielt es früher aber für tot, für eine der zahllosen Seiten im Internet, die da herumtreiben wie tote Fische in einem umgekippten Badesee. Immer wenn ich auf der Seite gelandet bin, schien dort rein gar nichts neues dazugekommen zu sein, deshalb hatte ich mich dort auch nie angemeldet.

So, und wenn das nun aber tatsächlich der gewünschte Zustand für dieses Forum sein soll, dann bin ich hier leider nicht an der (für mich) richtigen Adresse, denn ich bin, was meine Pflanzen angeht, leider durchaus mitteilungsbedüftig.

*********************

PS: Die Leute, die in so einem Forum mitwirken, spielen in meinen Augen durchaus eine Rolle, was das Sich-Wohlfühlen angeht.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon sabel » 16. Mai 2010, 22:59

.. und sie waren auch alle wunderschön, Deine Fotos, Alex! Ich hab mich so gefreut, als Du hier "angeheuert" hast, laß uns nicht im Stich!

Du hast schon Recht, ein Forum lebt von seinen Mitgliedern, und wir haben alle unterschiedliche Charaktere, aber unsere Ziele sollten uns eigentlich einen; und wenn mal einer sich ungeschickt ausdrückt, und man ja auch weder seinen Gesichtsausdruck sieht, noch seine Intonation beim Reden- öh Schreiben ;) , so müßte es doch möglich sein, mal auch ein Auge zuzudrücken und sich zu sagen, na das war jetzt nicht ganz OK, aber das hat er/sie sicher nicht so gemeint, wie ´rübergekommen ist.

Mir z.B. ist in meiner bisherigen "Forenkarriere" der eine oder andere norddeutsche Scherz unverständlich geblieben, weil da einfach ein paar Kilometer und ein paar kulturelle Traditionen dazwischenliegen; andererseits kommen auch immer wieder mal Fragen zu meinen Idiomen. Tja, dafür haben wir ja 10 Finger, daß wir nachfragen können ;) .

Lange Rede kurzer Sinn: Ich will Ceropegienbilder, ich will Kommentare und Beiträge von Dir; und es war auch super, daß Du einige Pflanzenportaits mal mit Fotos begonnen hast, andere werden sie mit dem, was sie wissen, ergänzen. So war es auch ursprünglich im alten Forum angedacht.
Alles Liebe
sabel

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon ascleptomaniac » 17. Mai 2010, 08:54

a.lang hat geschrieben:Das es jetzt ausgerechnet Pit 'getroffen' hat tut mir sehr leid!!! Das war überhaupt nicht meine Absicht.

Ich kenne das Forum - das Ascleps-Forum - schon weitaus länger als ich darin angemeldet bin - hielt es früher aber für tot, für eine der zahllosen Seiten im Internet, die da herumtreiben wie tote Fische in einem umgekippten Badesee. Immer wenn ich auf der Seite gelandet bin, schien dort rein gar nichts neues dazugekommen zu sein, deshalb hatte ich mich dort auch nie angemeldet.


ach, kein problem. solange du dem forum nicht den rücken zukehrst, schlage ich wie gesagt "schwamm drüber" vor.

zur fülle der beiträge: also wenn ich mal aufs gesamte DKG-kakteenforum klicke, und schaue, wo es wieviele threads gibt, dann bin ich schon stolz, dass die ascleps mit 235 threads weitaus mehr als alles andere zählen. und das ist unser werk! nicht weil wir quasselstrippen sind, sondern uns detailiert austauschen. die kakteensammler haben ihre ortsgruppen, während wir uns durch unser forum mitteilen.
ich finds so klasse! :P
gruß, pit

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 31. Mai 2010, 12:53

Falls die Ceropegias ein eigenes Unterforum bekommen, könnte man die Brachystelmas da gleich mit reinpacken. Da beide Gattungen äußerst nah miteinander verwandt sind und es sogar Überlegungen gibt, sie zusammenzulegen, und weil die Wuchsformen ja auch ähnlich sind. ;)
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 2. Juni 2010, 10:56

Hallo Alex,

ich habe ein paar Tage über Deiner Anregung gebrütet. Technisch wäre es kein Problem, ein Unterforum mit dem Titel "Brachystelma und Ceropegia" einzurichten. Für mich stellt sich die Frage, ob das sinnvoll und praktikabel ist.

Mit der Begründung, die beiden Gattungen seien ja recht ähnlich und nahe verwandt, begeben wir uns in der Bereich der Systematik. Ich persönlich bin ein Freund von Systematik, weil ich es interessant finde, mich damit auseinander zu setzen. Eine recht brauchbare Übersicht über die Systematik der Ascleps im weiteren Sinne findet sich bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Seidenpfla ... %C3%A4chse

Im Sukkulentenlexikon wird das aber von Albers und Meve schon wieder etwas anders dargestellt. Was ich sagen will ist, dass man sich hier in so einem Forum damit aufs Glatteis begibt. Sehr viele User finden Systematik uninteressant bis verwirrend. Ich würde es gerne bei einer einfachen, alphabetischen Untergliederung belassen. Man soll nicht erst nach einer Gattung suchen müssen, wenn man nicht auf Anhieb weiß, in welche Tribus sie einzuordnen ist.

Ceropegia und Brachystelma zusammen zu legen würde trotzdem dazu führen, dass sich die Einträge innerhalb des Unterforums mischen, weil ja zunächst automatisch nach Aktualität sortiert wird. Deshalb sollten wir die Brachys erst einmal lassen, wo sie sind (es sind eh nur 5 Einträge) und bei Gelegenheit die Ceropegien in ein eigenes Unterforum ausgliedern.
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon ascleptomaniac » 2. Juni 2010, 12:15

@ volker:
gibt es denn technisch die möglichkeit, die schritte "sortieren nach", "betreff", "absteigend -> aufsteigend" und "los" mit nur einem klick (also ein button) zusammenzufassen?

ich verstehe deine einwände ... hinzu kommt, dass ausgerechnet die große gruppe caralluma zwischen brachystelma und ceropegia einzuordnen ist.

eine weiterhin rein alfabetische einteilung wie bisher, bei der aber einzelne große gruppen alleine stehen, sehen wir hier:
http://www.asclepiad-exhibition.org/

bei uns wäre das also z.b.:
A - Cara (17) ... Ceropegia (38) ... Cibi - Hoya (22) ... Huernia (33) ... Isch - O (18) ... P - Z (24)
die zahlen in klammern stellen dabei die anzahl der bisherigen threads nach dieser systematik dar.

im moment sieht die verteilung so aus:
A – B (11) ... C – G (59) ... H – N (43) ... O – R (27)... S – Z (12)
gruß, pit

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 2. Juni 2010, 17:08

Hoyningen hat geschrieben:Ich persönlich bin ein Freund von Systematik, weil ich es interessant finde, mich damit auseinander zu setzen.


Ich auch! :P

Hoyningen hat geschrieben:Eine recht brauchbare Übersicht über die Systematik der Ascleps im weiteren Sinne findet sich bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Seidenpfla ... %C3%A4chse


Ich boykottiere Wikipedia, nachdem sich jemand von dort die ungemeine Arbeit gemacht hat, meine komplette Webseite (nicht die Ceropegia-Seite) als eigene Arbeit einzustellen. ;)

Hoyningen hat geschrieben:Deshalb sollten wir die Brachys erst einmal lassen, wo sie sind (es sind eh nur 5 Einträge)


Das könnte sich ändern. ;) :lol:

Na gut, es war auch nur so eine Idee, die mir mal so durch den Kopf geschossen ist, das kommt bei mir öfter vor. ;)

Aber mal etwas anderes, soll wirklich jeder Klon innerhalb einer Art immer einen eigenen thread bekommen? Weil das könnte bei manchen Arten dann wirklich ziemlich ausufern.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 7. Juni 2010, 11:37

a.lang hat geschrieben:Ich boykottiere Wikipedia, nachdem sich jemand von dort die ungemeine Arbeit gemacht hat, meine komplette Webseite (nicht die Ceropegia-Seite) als eigene Arbeit einzustellen. ;)


Echt?!? Na ja, man liest ja so allerhand über Wikipedia und wie sich da gewisse "Experten" gegenseitig bekriegen. Eigentlich schade! Ich habe mir schon selbst überlegt, dort die Ascleps-Teile weiter auszuarbeiten, man hat ja sonst nichts zu tun . . . ;)

Hoyningen hat geschrieben:Deshalb sollten wir die Brachys erst einmal lassen, wo sie sind (es sind eh nur 5 Einträge)


a.lang hat geschrieben:Das könnte sich ändern. ;) :lol:


Immer feste! Ich freue mich drauf! Brachys finde ich eh faszinierend. Und da bin ich, glaub ich, nicht der Einzige!

a.lang hat geschrieben:Na gut, es war auch nur so eine Idee, die mir mal so durch den Kopf geschossen ist, das kommt bei mir öfter vor. ;)


Ideen sind immer willkommen. Vielleicht können sie nur nicht immer gleich umgesetzt werden.

z.B. vor einiger Zeit schon habe ich mit einem Apocynum eine Apocynaceae gebracht und heute Hildor eine Periploca, also Periplocaceae. Alles noch recht nahe verwandt, aber natürlich keine Ascleps. Wie gehen wir damit um? Wir waren uns im Vorstand schon vor einer Weile einig, dass wir Liebhabern solcher Gattungen eventuell Platz einräumen möchten.

Sollten wir neben den Gattungsboards der Ascleps vielleicht je ein Board "Familie Apocynaceae" und "Familie Periplocaceae" einbauen? Man kann das später untergliedern, wenn es wirklich mehr wird.

a.lang hat geschrieben:Aber mal etwas anderes, soll wirklich jeder Klon innerhalb einer Art immer einen eigenen thread bekommen? Weil das könnte bei manchen Arten dann wirklich ziemlich ausufern.


Nein, Klone gehören zur jeweiligen Art, schließlich sind sie Teil davon. Habe ich da was übersehen?
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 7. Juni 2010, 16:33

Hoyningen hat geschrieben:Nein, Klone gehören zur jeweiligen Art, schließlich sind sie Teil davon. Habe ich da was übersehen?


Ich dachte, dass ich das mal so gelesen hätte, vor dem Forenumzug.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon Hoyningen » 8. Juni 2010, 11:20

a.lang hat geschrieben:
Hoyningen hat geschrieben:Nein, Klone gehören zur jeweiligen Art, schließlich sind sie Teil davon. Habe ich da was übersehen?


Ich dachte, dass ich das mal so gelesen hätte, vor dem Forenumzug.


Wir hatten da mal eine recht ausführliche Diskussion darüber, was denn ein Klon ist und dabei auch über ähnliche Begriffe wie ssp. (subspecies), var. (Variation), cv. (Kultivar) etc.

Weil ssp. und var. eindeutige Abweichungen vom Typ darstellen, die sich mit ihren Eigenschaften auch durch Bestäubung vermehren lassen, sollten wir ihnen hier einen eigenen Thread zubilligen, sonst wird das Bild zu verwirrend.

cv. stellen in der Regel herausragende, oft auch benamte Einzelpflanzen einer Art (auch einer ssp. und var.) dar, und Klone sind vegetative Vervielfältigungen von Einzelpflanzen und müssen deshalb beim jeweiligen Typ eingestellt werden. Z.B. wurde vor ein paar Tagen eine Orbea dummeri Marble Quarry eingestellt. Das könnte ein benamtes Kultivar sein oder, was ja bei Ascleps auch oft dabei ist, der ursprüngliche Fundort. In jedem Falle gehört es aber zum Thread Orbea dummeri.
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Gedränge bei den "Pflanzenportraits"

Beitragvon a.lang » 8. Juni 2010, 11:22

Alle Unklarheiten beseitigt! :P
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast