FGaS - Avonia-News

Hier werden Beiträge in Zeitschriften und Bücher diskutiert und Links zu Webseiten etc. reingestellt werden, die für Asclepsliebhaber/-innen von Interesse sind.
Peter II
Beiträge: 266
Registriert: 22. November 2008, 11:25

FGaS - Avonia-News

Beitragvon Peter II » 13. November 2011, 20:16

Nur so ganz nebenbei: Habe die neue Ausgabe der Avonia-News freigeschaltet.
Viel Spaß beim lesen.

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon sabel » 13. November 2011, 23:29

Hab sie mir schon "gekrallt", dankeschön!!
Alles Liebe
sabel

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon CABAC » 14. November 2011, 07:08

Hallo zusammen,

schließe mich unserer sabel an!

Wieder einmal gut gemacht und gelungen (PeterII)! Besonders gefällt mir der Artikel über die Bestäubung, Verzeihung Pollinierung von WS-C-Blüten.

LG

CABAC


Der frühe Vogel kann mich mal ...ist bei mir eh immer zu spät!

Peter II
Beiträge: 266
Registriert: 22. November 2008, 11:25

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon Peter II » 10. März 2012, 21:26

.
In der nächsten Ausgabe (ca. 15.03.2012) ist für alle, die das Bilderbuch von John Pilbeam besitzen, ein interessanter Artikel vom Autor höchst-persönlich drin.
Für die nicht-Besitzer ist es aber bestimmt auch ganz interessant.

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon sabel » 11. März 2012, 18:49

Juhu, ich hatte sie heute schon in der Mailbox :D !
Danke!
Alles Liebe
sabel

Peter II
Beiträge: 266
Registriert: 22. November 2008, 11:25

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon Peter II » 17. September 2012, 23:02

.
Nur so ganz nebenbei: Die neue Ausgabe mit einen schönen Artikel über Ascleps in Indien steht zum Download bereit.
In der nächsten Ausgabe gibt es voraussichtlich auch wieder einen Ascleps-Artikel.

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon Asclepidarium » 18. September 2012, 17:35

Hallo zusammen,

wenn ich dass so lese, wundere ich mich nicht mehr, dass die Mitgliederzahl der IG Ascelps kaum noch zunimmt, wenn die Muttergesellschaften der IG (FGas und DKG) am laufenden Band auch noch Asclepsartikel herausbringen und so in ständiger Konkurrenz zur Caralluma stehen. Warum sollte noch jemand, bei nicht so großem Interesse an Ascleps, in die IG Ascleps eintreten, wenn er in anderen Veröffentlichungsreihen oder wie jetzt in der Avonia-News Artikel solches völlig kostenlos bekommt.

Aber mich wundert sowieso nichts mehr, wenn man als Redakteur und Redakteurin nach Beendigung eines dreijährigen Engagements mit rund 350 h unentgeltlicher Arbeit bei der JHV der IG Ascleps vom Vorstand oder auch nur einem einzigen Mitgliedern nicht einmal ein einfaches Danke bekommt.
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon ascleptomaniac » 18. September 2012, 18:02

oh, das ist aber weniger schön :/
gruß, pit

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon CABAC » 19. September 2012, 16:59

Hallo zusammen,
da ich ja nun an der JHV der IG Ascleps teilgenommen habe, will ich wenigstens zu den Vorwürfen von Ulrich Stellung nehmen.

Es ist hier nicht die richtige Stelle, um die Vorstandsarbeit öffentlich zu kritisieren. Und das ganz besonders unter dem Gesichtspunkt dass 95 % aller IG Ascleps-Mitglieder nicht verinnerlicht haben, dass es dieses Forum gibt, geschweige denn hier angemeldet sind. Wenn die Vorstandarbeit kritisiert werden soll oder muss, dann bitte so, dass alle Mitglieder sich beteiligen können.

Aber Du hast Recht Ulrich, die Schulterklopfmaschine hat nur leise gearbeitet.
Wer die Caralluma kennt, weiß, dass sie erst durch die Arbeit von Friederike und Dir zu dem geworden ist, was sie heute darstellt.

Da ich ja nun seit Sonnabend der 2. Vorsitzende der IG Ascleps, bekommt Ihr von mir- so blöd es auch aussieht- posthum meinen Dank und wohl auch den aller Mitglieder.

Eure Fußstapfen sind beängstigend groß. Auch dafür kann ich mich nur bedanken, denn sie sind Maß und Ansporn für Euer Nachfolger.

Um dann auch zu den eigentlichen Anlass des Beitrages auch eine Meinung abzugeben, muss ich sagen, dass ich es auch nicht gut finde, dass sich die Redaktion der FGaS und die der IG-Ascleps Konkurenz machen. Der Avonianewsartikel über Boucera umbulata und White-sloanea-Artikel in der neusten Avonia könnte ebenso gut in der Caralluma stehen. Aber sie sind der Caralluma nicht angeboten worden, also hilft da nur zähneknirschendes zur Kenntnis nehmen.

Leute, die hier diesen Beitrag lesen, die Problematik wäre nicht entstanden, wenn die Caralluma über ein fettes Polster an Artikel verfügen würde.

Da dieses nicht zutrifft, starte ich mal einen Appel an alle die hier lesen, schreiben und Fotos einstellen: Bitte schreibt doch mal etwas über Euer Lieblinge und fotografiert sie. Es müssen / brauchen keine wissenschaftlichen Dinge zu Papier gebracht werden. Angesichts der großen Empfindlichkeit von Asclepien sind Kulturerfolge höchst interessant. Hilfestellung wird geboten.
Interessenten können sich per PN am ich wenden...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Abend

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon WoBo » 26. September 2012, 14:32

Nachdem ich gestern die neue AVONIA mit dem hier bereits angsprochenen Artikel über White-sloanea crassa (Übersetzung aus ASKLEPIOS) erhalten habe, kurz meine Gedanken zum Thema "Konkurrenz" (zu den anderen Aspekten kann ich als nicht Beteiligter nichts beitragen):
Verantwortliche Redakteure und Spezialisten wünschen sich natürlich, dass Veröffentlichungen zu "ihren" Themengebieten möglichst alle an einer Stelle erscheinen. Das ist ohne Frage erst einmal übersichtlicher und weniger aufwändig, sowohl für den Sammler - z.B. bei der Suche nach bestimmten Informationen - als auch für den Redakteur bei der Suche nach geeigneten Artikeln. Aber keine Wirkung ohne Nebenwirkung, weil eine derartige Organisation m.E. auch die Garantie dafür wäre, dass man sehr schnell zu einem fast hermetisch geschlossenen Club wird, der nur noch exklusiv im eigenen Saft liegt. Denn für jemanden, der sich, wie ich, für ein ziemlich breites Spektrum an Pflanzen interessiert, sind Spezialmagazine, wie in diesem Fall die CARALLUMA, einfach uninteressant!
Um Missverständnisse zu vermeiden: Das ist eine grundsätzliche Feststellung, die mit der Qualität einer Zeitschrift überhaupt nichts zu tun hat! Wenn ich ein derartiges Heft irgend wo sehe, werfe ich immer gerne einen Blick hinein, ab und zu kaufe ich auch eines wegen eines für mich interessanten Einzelartikels. Ähnlich hier im Forum: Ich arbeite immer mit der Einstellung "Aktive Themen", so dass ich erst einmal gar nicht mitbekomme, aus welchem Unterforum ein Thema stammt - wenn die Überschrift interessant klingt, schaue ich eben hinein. Aber ich käme niemals auf die Idee, dafür in einer solchen Spezialgesellschaft Mitglied zu werden - das wäre mir im Vergleich zu meinem Interesse thematisch zu intensiv, und nicht zuletzt würde das meine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten einfach sprengen. Es gibt sie ja reichlich, die entsprechenden Fachmagazine und Foren zu Euphorbien, Carnivoren, Asclepsen, Kakteen (natürlich für jede Lieblingsgattung extra), Crassulaceen, Bromelien, winterharten Sukkulenten, Kanaren ... Da bevorzuge ich dann doch die thematisch breiter gestreuten Angebote. Die Artikelauswahl ist sicherlich oft eher zufällig, aber es gibt dort ja auch meistens Literaturbesprechungen, über die ich mitbekomme, wo vielleicht noch etwas für mich Interessantes erschienen ist. Und wenn ich dann irgend wann feststelle, dass es immer wieder die Ascleps-Artikel in der KuaS / AVONIA / im Forum oder wo sonst auch sind, die mich faszinieren, dann weiß ich ja, wo ich mich melden kann! Ich sehe dieses Nebeneinander also weniger als Konkurrenz als als Ergänzung: Anfixen über die allgemeineren Quellen, und wenn die Sucht dann massiv wird, Versorgung über die Spezialisten ...

Hmm, ganz so kurz ist es jetzt doch nicht geworden und hilft trotzdem nur bedingt gegen den Frust, der sich da im Ehrenamt angestaut zu haben scheint (wie so oft ... kenne ich aus eigener Erfahrung), aber vielleicht ist es ja doch hilfreich ;-)

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: FGaS - Avonia-News

Beitragvon CABAC » 27. September 2012, 07:10

Hallo WoBo,
dass war eine schöne lange Antwort! Vorallen Dingen ohne Einsatz eines Smilies.

Ganz ehrlich, einen schönen langen Artikel über White-sloanea crassa würde ich auch gerne in der nächsten Caralluma lesen.

Und da ich den Ursprung von Darrel Plowes Artikel kenne, sollte man vielleicht in der IG Ascleps überlegen, ob man nicht auch auf fremde Autoren zurückgreift und mit deren Genehmigung interessante Artikel in der Caralluma abdruckt.

Das wäre zwar wenig geistreich, würde aber das Redaktionsteam entlasten. Völlig abgesehen davon, dass nicht jeder der die Caralluma lesen kann auch gleichzeitig Mitglied in FgaS ist.

Ich wünschen allen einen erfolgreichen, wie geistreichen Tag
Euer
CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Literatur und Webtipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast