Ascleps-Samen

Hier bist Du richtig, wenn Du Ascleps suchst, tauschen oder abgeben möchtest. Nicht für gewerbliche Anbieter - ausschließlich für private Hinweise gedacht!
Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Ascleps-Samen

Beitragvon davissi » 20. Januar 2012, 22:51

Hallo zusammen,

ich habe mich auch am Asclep-Fieber angesteckt und suche deshalb Saatgut von verschiedenen Arten, besonders schön finde ich Larrylechia, Hoodia, Trichocaulon, Huernia, Stapelia, Echidnopsis u.ä.

Danke schonmal im Vorraus!

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Ascleps-Samen

Beitragvon Hoyningen » 21. Januar 2012, 12:16

davissi hat geschrieben:ich habe mich auch am Asclep-Fieber angesteckt und suche deshalb Saatgut von verschiedenen Arten


Hallo David,
willkommen im Klub! Leider muss ich Deiner Erkrankung einen kleinen Dämpfer verpassen. Saatgut ist nicht so einfach zu bekommen. Das liegt vor allem daran, dass Ascleps so einen komplizierten Bestäubungsmechanismus haben. Man kann nicht einfach mit dem Bestäubungspinsel herumgehen und mal schnell ein paar Kapseln produzieren. Schön wär's!

Spontane Kapseln aus Sammlungen tragen immer das Risiko der Kreuzung in sich und Handbestäubung ist etwas für Leute mit Stereomikroskop und Feinmechanikerfähigkeiten.

Die gute Nachricht: Trotzdem gibt es Samen. Wir von der IG Ascleps führen eine eigene Liste (http://www.ig-ascleps.de/index.php?opti ... 83&lang=de), von der sich auch Nicht-Mitglieder bedienen können.

Auch andere Gesellschaften, wie z.B. die International Asclepiad Society (http://www.asclepiad-international.org/index.html) bieten ihrem Mitgliedern interne Samenlisten an.

Darüber hinaus gibt es einige in- und ausländische Anbieter, die Samen anbieten. Du findest eine recht vollständige Liste hier im Forum unter "Websites von Bezugsquellen für Ascleps" (viewtopic.php?f=83&t=452). Geeignete Namen sind Asclepidarium, Exotische Nutz- und Zierpflanzen, Haage, Köhres, Sunshine Seeds, Uhlig (in Deutschland) und im Ausland B & T World Seeds, Georgia Vines, Mesa Garden, Penroc Seeds, Silverhill Seeds.

Die Qualität, Preise und das Angebot variieren allerdings stark und ob Du irgendeine Deiner Lieblingsgattungen findest, ist reine Glücksache. Von privat zu privat gibt es ganz selten mal Samen.

Trotzdem kann ich Dich nur ermutigen, die Aussaat zu versuchen. Ich mache es selbst gern und immer wieder. Die Pflanzen, die man selbst zieht sind oft widerstandsfähiger und die Aufzucht selbst macht Freude.
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: Ascleps-Samen

Beitragvon davissi » 21. Januar 2012, 12:46

Hallo Volker,

Danke für deine sehr ausführliche Antwort.
Wo ich bestelle, weiß ich noch nicht, ich werde mich mal durch deine Tipps klicken.

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Ascleps-Samen

Beitragvon ascleptomaniac » 21. Januar 2012, 20:46

davissi hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich habe mich auch am Asclep-Fieber angesteckt (...)

juhu - wieder einer :)
gruß, pit


Zurück zu „Pflanzenlisten, Tauschbörse und Bezugsquellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste