Asclepienblüten 2013

Hast Du eine Frage, die sich keinem der vorhandenen Themen zuordnen lässt? Dann stell' sie bitte hier.
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 26. September 2013, 05:13

Hallo ramarro,
meine C. fusca verbringen die frostfreie Zeit an einer geschützen Stelle im Freien. Dort stehen sie zusammen mit anderen kanarischen Sukkulten.

Das bekommt ihnen besser, ich habe viel weniger Verluste bzw. weniger Schädlingsbefall. Normaler weise setzen dann die kanarischen Sukkulenten (Apteranthes burchardi und Euphorbia handiensis) Ende August ihre Knospen an. Aber in diesem Jahr war alles anders und deshalb zogen meine kanarischen Sukkulenten schon Anfang September ins Winterquartier . Dort entwickelten sich dann doch noch ziemlich schnell ein paar Blüten.
A_burchardii_ssp_maura.jpg
Apteranthes burchardii ssp maura


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Ramarro
Beiträge: 98
Registriert: 23. Juli 2011, 09:09

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon Ramarro » 26. September 2013, 09:25

Tja, geschützte Stellen im Garten, das ist das, was mir fehlt, dann würde ich im Sommer auch mehr Pflanzen draußen kultivieren, hatte ich früher auch immer mal wieder versucht. Leider ist es aber hier am Westrand des Harzes auf 200 m in offener Lage oft recht stürmisch, so dass dann leider vieles immer wieder umkippt, was natürlich ausgesprochen ärgerlich ist, daher kommen im wesentlichen nur Sempervivum und richtige Kübelpflanzen infrage.
Aber das Dauerblühen ist ja nicht unbedingt von Nachteil. Ceropegia dichotoma und ssp. krainzii (an letzterer entdecke ich gerade Knospen) verhalten sich an demselben Standort allerdings normal, es könnte daher u.U. auch am Klon liegen.

Grüße,
Rolf

Benutzeravatar
Stalagmit
Beiträge: 126
Registriert: 8. Februar 2011, 20:18
Wohnort: Nördliches Rheinland-Pfalz

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon Stalagmit » 26. September 2013, 12:01

Ich war dieses Jahr leider nicht so fleißig was das Knipsen von Blüten angeht - andererseits waren meine Ascleps auch nicht wirklich fleißig was das Blühen angeht dieses Jahr.
Hier aber mal ein paar Fotos, die dann doch noch zustande gekommen sind.

MfG,
Fabian
Dateianhänge
RMM1.jpg
Rhytidocaulon macrolobum ssp. minima
RMs1.jpg
Rhytidocaulon macrolobum ssp. macrolobum
RMg1.jpg
Rhytidocaulon macrolobum ssp. macrolobum
MoHe1.jpg
Monolluma hexagona
HoPi1.jpg
Hoodia pilifera(?)
CyMa1.jpg
Cynanchum marnerianum
CeWo1.jpg
Ceropegia linearis ssp. woodii
CaHes1.jpg
Caralluma hesperidum

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 27. September 2013, 06:00

Hallo Fabian,

ich finde da sind doch eine Menge Fotos zustande gekommen. Seltsamerweise haben in diesem Jahr meine Asclepien ihre Blühaktivitäten in den Herbst verlegt.

Woran kann das nur liegen?

Mangelnde Aufmerksamkeit meinerseits? Oder Betriebsblindheit?

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
lophario
Beiträge: 129
Registriert: 22. Dezember 2012, 17:58

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon lophario » 6. Oktober 2013, 08:55

Verregnetes Frühjahr?

Bei mir blüht zur Zeit Larryleachia marlothii, 70km East Walvisbay

BildBild


Und falls sich Herbert manchmal frägt was eigentlich aus seinen Anomallumas geworden ist, nun, die haben auch reilich Knospen 8-)

BildBild

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 6. Oktober 2013, 15:34

Hallo zusammen und hallo lophario!

Ich hatte eigentlich erwartet, dass Du mit denen (den Stecklingen)gut zurecht kommst und Du sie ohne Probleme nicht nur am Leben erhältst, sondern auch gleich zum Blühen bringst.


Wie viele hast Du davon bewurzelt und wie viele gepfropft?

Ich habe übrigens auch während der gleichen Zeit von meinen beiden Anomallumaarten jeweils drei Stecklinge bewurzelt und gepfropft. Sind alle etwas geworden.

Die A.mccoys haben sofort angefangen zu blühen und sehen zum Teil schon so aus:
A_mccoyi_grft.jpg
Anomalluma mccoyi

A_mccoyi_grft2.jpg
Anomalluma mccoyi


Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon ascleptomaniac » 6. Oktober 2013, 22:57

lophario hat geschrieben:Bei mir blüht zur Zeit Larryleachia marlothii, 70km East Walvisbay

wunderschön!
die blattzeichnung erinnert mich etwas an Edithcolea grandis.
gruß, pit

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 7. Oktober 2013, 04:07

...stimmt ascleptomaniac,

die Blütenzeichnung ist sehr auffällig und sehr dunkel

Denn meistens blühen Larryleachia marlothii eher rötlich:
L_marl_m8.jpg
Larryleachia marlothii


Mach (t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
lophario
Beiträge: 129
Registriert: 22. Dezember 2012, 17:58

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon lophario » 8. Oktober 2013, 17:49

Hallo zusammen,
vier habe ich gepfropft, alle angewachsen und voller Knospen.
Fünf bewurzelte ich, einer verfaulte, einen tauschte ich, also hab ich jetzt noch drei wurzelechte.
MfG

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 9. Oktober 2013, 08:13

Hallo lophario,

tolle Ergebnis ! Glückwunsch. Und wenn Du Dir mit dem Tausch einen zweiten Klon von A.dodsoniana in die Sammlung geholt hast, steht einer erfolgreichen Vermehrung über Samen nichts mehr im Wege.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
lophario
Beiträge: 129
Registriert: 22. Dezember 2012, 17:58

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon lophario » 12. Oktober 2013, 16:41

Hallo,
ne leider nicht, habe gegen Edithcolea grandis getauscht.
Heute war die erste Blüte offen.

BildBild

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3924
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Asclepienblüten 2013

Beitragvon CABAC » 14. Oktober 2013, 07:21

...und die Pfropfschwester zu Deinen Pflanzen machte gestern auch ihre ersten Blüten auf:
5618.jpg
Anomalluma dodsoniana


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Vermischtes – Allgemeine Fragen zu Ascleps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast