Asclepia spec.?

Hier bekommst Du Bestimmungshilfe, kannst nach Asclepsnamen fragen und taxonomische Gruppen diskutieren.
perez-suares
Beiträge: 213
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Asclepia spec.?

Beitragvon perez-suares » 21. Mai 2017, 14:23

Diese Pflanze wächst bei mir seit Jahren im Garten, die Knolle hat eine Grösse einer großen Apfelsine.
Was ist das ?
Danke für eure Hilfe
Saludos de Gran Canaria
perez-suares
Dateianhänge
Asclepia Blüten (640x601).jpg
Asclepia spec. Blüten (640x594).jpg
Asclepiaknolle (640x480).jpg

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 410
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Asclepia spec.?

Beitragvon WoBo » 21. Mai 2017, 16:38

Hallo perez-suares,

bei der gesuchten Gattung bin ich mir ziemlich sicher: Das müsste eine Periploca sein. Ob es die auf den Kanaren heimische Periploca laevigata ist, da bin ich mir nicht sicher - die von Dir gezeigten Blüten sehen etwas anders aus als die, die ich so kenne, v.a. die Blütenblätter sind ungewöhnlich lang und spitz. Eine andere, ähnliche Art? Eine Hybride? Oder einfach ein außergewöhnliches Einzelexemplar?

Bis neulich
Wolfgang

perez-suares
Beiträge: 213
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Asclepia spec.?

Beitragvon perez-suares » 21. Mai 2017, 22:58

Lieber Wolfgang,
Ich finde Periploca laevigata in " Die Farn-und Blütenpflanzen der Kanarischen Inseln" Von der Blüte könnte es sein, aber die Pflanze wird als
Strauch beschrieben 1-2m hoch. Dies Art findet man häufig auf Gran Canaria.
Meine Pflanze ist ein Ranke mit Knolle, eine andere Spezies ?
Saludos
perez-suares

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 410
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Asclepia spec.?

Beitragvon WoBo » 22. Mai 2017, 00:10

Die Knolle ist mir bisher "live und in Farbe" noch nicht aufgefallen (vielleicht wächst die meistens unterirdisch?), aber Ranken sind es auf jeden Fall, daher auch der deutsche Name Baumschlinge. Sehr gerne klettern sie durch größere Cardón-Büsche, hier ein Beispiel von Teneriffa:
WB20140223 Euphorbia canariensis, Periploca laevigata, Süden - Teneriffa.jpg

Aber wenn nix (mehr) vor Ort wächst, das als Klettergerüst dienen kann, dann wachsen sie ersatzweise als (kleinere) Sträucher, wie hier im Süden von El Hierro:
WB20150324 Periploca laevigata, Süden - El Hierro.jpg

An dieser Pflanze sind auch die typischen Balgfrüchte zu sehen, die für den alternativen deutschen Namen "Bockshorn-Schlinge" verantwortlich sind.

Der für mich auffälligste Unterschied an Deiner Pflanze sind die Blütenblätter; die kenne ich eher stumpf bzw. mit zurückgeschlagener Spitze.
WB20140305 Periploca laevigata, NO - El Hierro.jpg


Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 583
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Asclepia spec.?

Beitragvon Thomas Brand » 22. Mai 2017, 12:53

Moin zusammen,

also, die violette Blattunterseite und der Caudex führen mich in Richtung Petopentia natalensis.
Wenn Du sie selbst in Deinen Garten gesetzt hast, wäre das mein Tipp. Bei natürlicher Besiedelung wohl eher doch Periploca.

beste Grüße
Thomas


Zurück zu „Pflanzenbestimmung, Taxonomie, Artenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste