Richtig benannte Pflanzen - Muss oder Möglichkeit?

Hier bekommst Du Bestimmungshilfe, kannst nach Asclepsnamen fragen und taxonomische Gruppen diskutieren.

Ist die richtige Benennung der Arten für ein ein absolutes Muss oder nur nette Zusatzinfo?

Umfrage endete am 18. Januar 2012, 18:08

Die fachlich richtige Benennung ist für mich ein absolutes Muss.
8
16%
Die fachlich richtige Benennung ist auf jeden Fall anzustreben.
20
41%
Beim Kauf erwarte ich fachlich richtigen Benennungen.
15
31%
Die Namen meiner Pflanzen sind mir nicht so wichtig.
0
Keine Stimmen
Die Namen wechseln sowieso häufig, da komm ich nicht mehr mit.
3
6%
Ich sammle Pflanzen, weil sie schön sind; die Namen sind egal.
3
6%
Wer braucht schon Namen!
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 49

Morgans Beauty
Beiträge: 246
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:51
Wohnort: Machdeborch

Re: Richtig benannte Pflanzen - Muss oder Möglichkeit?

Beitragvon Morgans Beauty » 20. Dezember 2011, 15:54

so korrekt wie möglich sollte die bezeichnung ausfallen finde ich, denn gerade bei neuerwerben will ich es genauer wissen. immerhin kommen da pflanzen mit zum teil unterschiedlichen bedürfnissen zueinander und da kann ich falsche labels nicht gebrauchen. leider lässt sich das nicht immer vermeiden, da einige händler/verkäufer/wasauchimmer zu bequem sind, etiketten ordentlich zu beschriften, wobei teilweise auch unkenntnis hinzukommt! sei es wie es ist, ich muss mich halt darum kümmern, das in in meinem bestand ordnung herrscht, allerdings schaue ich nicht täglich danach, welche umbenennungen/neueinordnungen es wieder gegeben hat :roll:
lg micha

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Richtig benannte Pflanzen - Muss oder Möglichkeit?

Beitragvon carallümchen » 21. Dezember 2011, 16:53

Hi,
Danke für die vielen Antworten. Ich war und bin vor allem an den Meinungen der Forumsteilnehmer interessiert. Ich wollte einfach einschätzen, ob man mit Richtigstellungen der Artnamen - und damit meine ich keine Synonyme, sondern richtige Fehlbestimmungen - dem Großteil der Leute auf die Nerven geht oder nicht.
Wenn dem so wäre, dann würde ich mein Aktivitäten hierzu einstellen und nur noch solche Pflanzen nachbestimmen/korrigieren, die als "unbekannte Pflanze" im Forum steht.
Aber es scheint den aktiven Mitgliedern hier überwiegend sehr wichtig zu sein, richtige Artnamen zu den gesammelten Pflanzen zu haben. Also werde ich wohl auch in Zukunft nach Lust und Laune mal die eingestellten Pflanzen nachbestimmen.

Richtiger Name
Ein richtiger Name ist für mich eine taxonomisch richtige Zuordnung zu einem gültigen Namen - ob dieser antiquiert oder modern ist - das ist eigentlich egal. Falsche Namen sind Falschbestimmungen.

Volker
Jaja die Schildchen - der Beginn allen Übels sind verwaschene, halb abgebrochene und mit schlechter Handschrift beschriftete Schildchen (ich habe normalerweise auch eine richtige Sauklaue). Da muss man wirklich permanent dran arbeiten.
Aber wir müssen uns auch klar sein - Fehler können immer passieren - auch bei mir wie bei allen anderen. Aber die Rate der Fehlbestimmungen in meinem ersten wilden Sammlungsjahr betrug sage und schreibe knapp über 40 % der gekauften und getauschten Pflanzenarten - von Unterarten ganz zu schweigen. Das war und ist definitiv zu viel.

WoBo
zu Trichocaulon und Larryleachia muss ich aber noch bemerken, dass wer Trichocaulon marlothii benutzt, auch Trichocaulon pedicellatum sagen muss oder Trichocaulon flavum. D.h. nicht nur der Larryleachia-Zweig ist Trichocaulon, sondern alle kleinblütigen kleineren Hoodias auch. Dann istes zwar ein wenig antiquiert, aber auf jeden Fall taxonomisch nicht falsch. Ich ziehen die Aufspaltung von Trichocaulon aber vor, weil so die sehr "gemischte Gattung" entsprechend der Morphologie sortiert wurde.

Danke für's Abstimmen - vielleicht kommen ja noch ein paar Meinungen hinzu!

Schöne Weihnachten wünsche ich euch allen!

Grüße carallümchen
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de


Zurück zu „Pflanzenbestimmung, Taxonomie, Artenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast