Astrophytum caput-mdeusae - Gefährdete Art des Tages

detmet
Beiträge: 52
Registriert: 5. Dezember 2008, 16:46

Astrophytum caput-mdeusae - Gefährdete Art des Tages

Beitragvon detmet » 19. Juni 2010, 20:31

Heute (19.6.2010) wird Astrophytum caput-medusae (syn. Digitostigma caput-medusae) auf der IUCN-SSC-Seite als gefährdete Art präsentiert: http://www.iucnredlist.org/sotdfiles/as ... edusae.pdf

In den vergangenen Monaten vorgestellte Kakteen-Arten sind auch noch aufrufbar:
Turbinicarpus alonsoi
http://www.iucnredlist.org/sotdfiles/tu ... lonsoi.pdf

Mammilaria herrerae
http://www.iucnredlist.org/sotdfiles/ma ... rrerae.pdf

Opuntia chaffeyi
http://www.iucnredlist.org/sotdfiles/op ... affeyi.pdf

und (leider) auch noch viele andere gefährdete Tier- und Pflanzenarten
http://www.iucnredlist.org/species-of-the-day/archives

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum caput-mdeusae - Gefährdete Art des Tages

Beitragvon Asclepidarium » 20. Juni 2010, 14:06

Hallo detmet,

vielen Dank für den Hinweis. (Achtung, das Folgende ist keine Kritik an dir!!).

Aber ich möchte als international arbeitender Biologe doch kommentieren, dass man die Rote Liste der IUCN mit einiger Vorsicht betrachten muss, da sie doch ganz erhebliche naturschutzpolitische Züge trägt und eine sehr konservative Natur- bzw. Naturschutzsicht zeigt, die z.B. nicht die seit Jahrzehnten vermehrt auftretenden Hinweise auf die große Ausbreitungspotenz zahlreichster Arten berückstitigt. Bei uns gilt dies z.B. für den Luchs, die Wildkatze, alle Fledermausarten etc..

Der naturschutzpolitische Charakter zeigt sich hier sehr schön am Beispiel von Digitostigma caput-medusae:
2. Absatz: Bsp. 1: ..and is undergoing a rapid decline.. aber 3. Abs.: ...Very little is currently known about the populations...
Was denn nun? Wenn ich keine Ahnung habe, schreibe ich sowas wie in Abs. 2 nicht.

2. Absatz: ...The species is highly sought-after by collectors, and as a consequence is under threat from illegal... collection..
Meiner Kenntnis nach besteht die aktuelle Population aus wenigen Dutzend Exemplaren. Würden diese illegal hochgradig abgesammelt (wie behauptet), gäbe es D. caput-medusae nicht mehr.

2. Absatz: ...In addition, the plants are often trampled by livestock...
Die aktuellen Veröffentlichung durch sehr qualifizierte Leute z.B. in der KUAS beschreiben zwar eine Weidenutzung auf Basis einer Standortbesichtigung, im Gegensatz zur IUCN wird diese aber nicht als ktitisch angesehen.

3. Absatz: ...while off-site propagation measures have also been recommended...
Den Damen und Herren von der IUCN ist offensichtlich nicht bewußt, dass D. caput-medusae bereits zu mehreren 10.000 Individuen, wenn nicht noch mehr, weltweit in den Sammlungen steht und zudem sehr leicht zu kultivieren ist.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum caput-mdeusae - Gefährdete Art des Tages

Beitragvon a.lang » 17. August 2010, 18:53

Asclepidarium hat geschrieben:Den Damen und Herren von der IUCN ist offensichtlich nicht bewußt, dass D. caput-medusae bereits zu mehreren 10.000 Individuen, wenn nicht noch mehr, weltweit in den Sammlungen steht und zudem sehr leicht zu kultivieren ist.


Denen ist einiges nicht klar.

In der IUCN-Liste stehen einige Arten als ausgestorben, die zwischenzeitlich wiederentdeckt wurden - wiederholte Hinweise darauf werden 'freundlicherweise' komplett ignoriert.
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com


Zurück zu „Artenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast