Aussaat von Pachypodium

Hier erfährst Du alles über Bestäubung, Aussaat, Ableger und andere Vermehrungsmöglichkeiten.
Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Aussaat von Pachypodium

Beitragvon Hoyningen » 4. Januar 2017, 12:58

Hallo liebe Freunde!

Da bin ich wieder und mit einem neuen Thema. Pachypodien sind allerdings nicht strikt "Ascleps", sondern gehören in die größere Verwandschaft der Apocynaceae, in die ja auch die Asclepiadoideae gehören. Dabei finden sich die Pachypodien in der Unterfamilie Apocynoideae.

Ich habe mir eine Reihe von Samen von Arten von Pachypodium besorgt und säe sie im Moment aus. Mal sehen, wie das läuft.

Im Einzelnen sollen folgende Arten ausgesät werden oder sind es schon:
P. baronii - von Botanic Bounty, Australien
P. decaryi - von Le Jardin Naturel, Reunion
P. densiflorum von SuccSeed, Schweden
P. eburneum von Le Jardin Naturel
P. horombense von Le Jardin Naturel
P. rosulatum von PantoPlant, Sizilien
P. saundersii von Le Jardin Naturel

Weiteres folgt!
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Aussaat von Pachypodium

Beitragvon Hoyningen » 4. Januar 2017, 18:36

Einige der Samen sind schon da und so habe ich losgelegt.

Thierry Alberto von Le Jardin Naturel rät dazu, die Samen vor dem Aussäen in lauwarmem Wasser einzuweichen. Ich habe dazu weiches Wasser mit 0,1% Physan als Netzmittel verwendet. Die Samen wurden darin für mehrere Stunden eingeweicht. Sie schwammen anfänglich alle und sanken dann nach einer Weile auf den Grund der Gefäße.

Die Samen wurden zudem fotografiert:
Pachy.densiflorum dry.jpg
Pachypodium densiflorum, trockene Samen
Pachy.densiflorum dry.jpg (49.55 KiB) 1264 mal betrachtet

Pachy.densiflorum soaked.jpg
Pachypodium densiflorum nach 3 Stunden einweichen
Pachy.densiflorum soaked.jpg (56.4 KiB) 1264 mal betrachtet

Pachy.decaryi.jpg
Pachypodium decaryi hat vergleichsweise große Samen
Pachy.decaryi.jpg (56.47 KiB) 1264 mal betrachtet

Pachy.eburneum.jpg
Pachypodium eburneum
Pachy.eburneum.jpg (64.9 KiB) 1264 mal betrachtet

Pachy.horombense.jpg
Pachypodium horombense
Pachy.horombense.jpg (54.11 KiB) 1264 mal betrachtet

Pachy.saundersii.jpg
Pachypodium saundersii
Pachy.saundersii.jpg (56.86 KiB) 1264 mal betrachtet


Außer P.densiflorum sind alle anderen Arten nach dem Einweichen dargestellt.

Aussaat
Die Aussaat erfolgte direkt in rein mineralisches Pflanzsubstrat auf Bims/Sand/Perlite/Blähschiefer/Holzkohle-Basis. Ich verwende das standardmäßig für alle Askleps und die meisten Kakteen.
Bei Haage steht der Tipp:"Pachypodium-Saatgut muss mit der Rundung nach unten gesteckt werden" Den habe ich befolgt. Alle Samen wurden mit der Rundung nach unten ins Substrat gesteckt. Das war zwar fummelig, ging aber.

Zwei Tage später keimt als erstes Pachypodium eburneum:
Bild

Wie erwartet kommen die Keimlinge oben aus dem spitzen Ende der Samen und machen sofort einen Haken Richtung Boden.

Ich bleibe dran!
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Aussaat von Pachypodium

Beitragvon CABAC » 7. Januar 2017, 16:27

Hallo Volker,

schön, dass Du wieder so fit bist und diese Rubrik eingerichtet hast.

Fürs erste sieht es ja nicht schlecht aus, was du mit deiner Methode erreicht hast.
Wie hoch ist die Temperatur in Deiner Aussaatanlage?

Weiterhin viel Erfolg.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: Aussaat von Pachypodium

Beitragvon Hoyningen » 7. Januar 2017, 17:50

Hallo Herbert,

die einzelnen Töpfe stehen in einem LxBxH 37x24x17 cm Kleingewächshaus und das wiederum steht auf der Abdeckung eines Aquariums und wird so von den Leuchtstoffröhren indirekt beheizt. Tagestemperatur ca 26 Grad, nachts 19 Grad. Beleuchtung erfolgt mit einem weißen LED-Streifen.
Schöne Grüße

Volker


Zurück zu „Vermehrung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste