Standortwechsel wegen Umzug

Hast Du Fragen oder Tipps zur Pflege von Ascleps, wie z.B. Standort, Licht, Gießen, Düngen, Substrat, Überwinterung? Dann bist Du hier genau richtig.
Benutzeravatar
Stalagmit
Beiträge: 126
Registriert: 8. Februar 2011, 20:18
Wohnort: Nördliches Rheinland-Pfalz

Standortwechsel wegen Umzug

Beitragvon Stalagmit » 12. Juni 2014, 00:13

Hallo,

ich bin umgezogen bzw. bin eigentlich sogar noch dabei umzuziehen. Die meisten Ascleps stehen bei mir immer draußen im Halbschatten/Schatten bis es nachts zu kalt wird - dann gehen sie in die Überwinterung.
Ich habe vorletztes Jahr beschlossen, dass meine heikleren und kostbareren Pflanzen (versch. Rhytidocaulon, Pseudolithos, Desmidorchis, Larryleachia, etc.) in Ganjahreskultur auf der Fensterbank bleiben - ohne Überwiterungsphase. Die Ergebnisse waren absolut klasse. Meine selbst ausgesähten Rhytis sind noch 1 1/2 Jahren doppelt so groß wie meine ehemals gekaufen und blühen wie verrückt. Auch die Pseudolithos entwickeln sich super - alle anderen eigentlich auch.

Nun aber zur Quintessenz meines Beitrages:

Bisher standen o.g. Pflanzen direkt an einem Fenster (Fensterbank und etwas weiter zurück teilweise) dass nach Westen ausgerichtet war. Sie haben direkte Sonnenstrahlen abbekommen, allerdings nur kurz - 1. da Westen, 2. da noch ein Nachbarhaus einen Großteil verdeckte. Aber wie oben beschrieben schienen die Pflanzen wunderbar damit zurecht zu kommen.

Jetzt in meiner neuen Wohnung sehen meine Möglichkeiten anders aus. Ich habe eine sehr große Fensterfront, die nach Süden ausgerichtet ist. Die Fensterbank ist entsprechend auch sehr lang, sodass alle "Spezi"-Pflanzen direkt (sprich ohne nennenswerten Abstand) am Fenster stehen können. Allerdings bekommen die Jungs dort keinen einzigen Strahl direkte Sonne ab, da oben drüber von der Wohnung ein Balkon herausragt, der dies verhindert. Hell ist der Standort natürlich dennoch.

Was meint ihr? Ist der neue Standort auch ein brauchbarer oder werden sich die Pflanzen dort wahrscheinlich deutlich schlechter entwickeln? Sie stehen erst seit 3 Tagen da - noch blühen die Rhytis fleißig - um Vergeilung oder soetwas beurteilen zu können ist's ja noch viel zu früh...

Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen!

Liebe Grüße
Fabian

PS: Bald gibts eine ganze Ladung Fotos von Blüten - ich sammel noch und habe im Moment leider wenig Zeit. Geknipst wird aber fleißig :-)

Zurück zu „Pflege und Pflanzenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast