Orbea subterranea macht schlapp

Hast Du Fragen oder Tipps zur Pflege von Ascleps, wie z.B. Standort, Licht, Gießen, Düngen, Substrat, Überwinterung? Dann bist Du hier genau richtig.
Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon Bandida » 5. August 2012, 14:42

Hallo miteinander!

Meine Orbea subterranea wird hier unter gleichen Bedingungen gehalten wie alle meine Ascleps (derselbe Standort, dasselbe Substrat, dieselben Wasser- und Düngergaben). Allerdings kriegt sie als einzige zwei bis drei Tage nach dem Gießen schlaffe Triebe. Nach erneutem Gießen werden die Triebe wieder fest. :?: Dabei hab ich kein gutes Gefühl, sie so oft zu gießen! :(

Dass sie eine Zicke ist, hab ich ja schon gehört. Aber wahrscheinlich mach ich irgendwas falsch.

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon ascleptomaniac » 6. August 2012, 08:57

hallo,

"macht schlapp" hört sich jetzt aber etwas reißerischer an, als es ist ;)

meine macht das auch, aber darum kriegt die nicht mehr / öfters wasser als alle anderen auch.
nachdem meine seit bestimmt über 1 jahr keine veränderung mehr zeigte, kam kürzlich ein trieb an die oberfläche, der auch gleich wieder subterran eintauchen wollte. das hab ich einfach mal mit nem steinchen verhindert - jetzt wächst er mit frischem grün oberirdisch weiter :D
das pflänzchen soll ja irgendwann mal seine schönen blüten präsentieren.

habe übrigens noch so nen zweiten erektionsanzeiger: huernia pendurata :D
gruß, pit

Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon Bandida » 6. August 2012, 12:41

ascleptomaniac hat geschrieben:"macht schlapp" hört sich jetzt aber etwas reißerischer an, als es ist ;)

"Das macht doch nichts" ist nicht die Wahrheit! :lol:


ascleptomaniac hat geschrieben:meine macht das auch, aber darum kriegt die nicht mehr / öfters wasser als alle anderen auch.
nachdem meine seit bestimmt über 1 jahr keine veränderung mehr zeigte, kam kürzlich ein trieb an die oberfläche, der auch gleich wieder subterran eintauchen wollte. das hab ich einfach mal mit nem steinchen verhindert - jetzt wächst er mit frischem grün oberirdisch weiter :D
das pflänzchen soll ja irgendwann mal seine schönen blüten präsentieren.

habe übrigens noch so nen zweiten erektionsanzeiger: huernia pendurata :D

Du lässt Deine also tagelang mit schlaffen Trieben und es geht ihr gut dabei. Gut zu wissen, danke!

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon carallümchen » 20. September 2012, 17:08

Hi Bandida,
eigentlich müsste man jetzt erst wissen, welche anderen Ascleps-Arten du noch so pflegst. Denn im Vergleich ist das natürlich wichtig. Dann ist noch wichtig, ob deine O. subterranea eine junge, schmale Pflanze ist oder doch eher eine ältere größere Pflanze mit breiteren Trieben - die halten deutlich mehr aus.
In Tansania und Kenia, wo diese Art vorkommt, regnet es auch in den trockensten 2 Monaten mindestens 1 Tag - und wenn die Regenzeit kommt auch mal 17 Tage im Monat. Also Wasser gibt's schon regelmäßig und das Wurzelwerk der natürlich gewachsenen Pflanzen ist weit größer, als die Wurzeln in unseren kleinen Pötten - das ist ja auch gut so bei den vielen der Pflanze unbekannten Schadbakterien und -pilzen.
Vielleicht braucht sie einfach einen etwas größeren Topf?!
Grüße Carallümchen
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de

Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon Bandida » 18. Oktober 2012, 10:34

Danke für Deine Antwort, carallümchen!
Du meinst also, sie sollte sich nicht so verhalten?

Aktuell kämpft sich ein neuer unterirdischer Trieb an die Oberfläche! Ein gutes Zeichen.

Grüße

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon carallümchen » 23. Oktober 2012, 20:25

Jaaaaaa - ein gutes Zeichen - sie lebt also noch? Wie sieht es denn mit Knospen aus? Zur Zeit blühen bei mir 2 von 8 Sämlingen.
Grüße Carallümchen
Dateianhänge
orbea subterranea.jpg
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon ascleptomaniac » 23. Oktober 2012, 22:08

oooh carallümchen, jetzt werd ich neidisch ... so schöne blüten :o)
darum hab ich mir davon vor 3,5 jahren bei dir nen stecki besorgt. aber an knospen denkt die noch nicht :?
gruß, pit

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon carallümchen » 24. Oktober 2012, 20:53

Ich weiß auch nicht, was da los ist - wie gesagt blühen 2 von 8 Sämlingen (2 Jahre alt) - eine Pflanze bringt sich um vor lauter Blüten, die andere hat nur 2 Ansätze und keine weiteren Knospen mehr. Die 3 "Altpflanzen" blühen nicht, haben aber im Sommer die eine oder andere Blüte geöffnet.
Blühfaules Gesindel eben. Fast vergessen: Die Sämlinge stehen recht schattig, die Alten aber eher sonnig mit Mittagsschatten.
Grüße Carallümchen
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de

Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Re: Update!

Beitragvon Bandida » 16. März 2014, 12:47

Letztes Jahr reichlich Blüten:
170920131.JPG

220920131.JPG


Auch solche :D:
220920135.JPG


Und heute entdecke ich das:
16032014.JPG

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon ascleptomaniac » 16. März 2014, 13:11

da bleibt mir die spucke weg!
meine macht überhaupt nicht solche triebe, sondern dünne schlangenförmige.
und deine blüht und fruchtet an dicken trieben?
ist das noch die pflanze, von der ich dir mal vor jahren einen trieb abgegeben hab?
gruß, pit

Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon Bandida » 17. März 2014, 21:47

ascleptomaniac hat geschrieben:ist das noch die pflanze, von der ich dir mal vor jahren einen trieb abgegeben hab?

Nein, leider, die gibt's nimmer. :(

ascleptomaniac hat geschrieben:und deine blüht und fruchtet an dicken trieben?

Hmm, wird aber wohl eine Hybride.

Und ich brauch noch ein bisschen Unterstützung:
Wann ist die Frucht reif? Muss ich irgendwas beachten? Heuer noch säen oder erst nächstes Jahr? :?

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: Orbea subterranea macht schlapp

Beitragvon ascleptomaniac » 18. März 2014, 14:15

ich hatte sowas überhaupt noch nie, aber ich kann mich erinnern, gelesen zu haben, dass du die pusteblumenartigen samen rechtzeitig vorm aufplatzen der schoten mechanisch sichern musst (mit dem ganz leichten netz oder sowas), damit die nicht wegfliegen. aber deine schoten sind jetzt noch sehr klein.

die samen dann vorsichtig von ihren flugkärchen trennen und kühl und trocken lagern. aussaat dann ab 2015.

soweit mein halbwissen ...
gruß, pit


Zurück zu „Pflege und Pflanzenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast