... und, schon wer erfroren?

Hast Du Fragen oder Tipps zur Pflege von Ascleps, wie z.B. Standort, Licht, Gießen, Düngen, Substrat, Überwinterung? Dann bist Du hier genau richtig.
Benutzeravatar
a.lang
Beiträge: 308
Registriert: 21. November 2009, 15:53
Kontaktdaten:

... und, schon wer erfroren?

Beitragvon a.lang » 8. Februar 2012, 18:06

Hallo!

Mir ist ausgerechnet meine robuste Ceropegia rendallii erfroren, es hat wohl zu sehr durchs Fenster gezogen. :(

Ansonsten dauert die Winterruhe heuer irgendwie länger als letztes Jahr, habe ich so das Gefühl.

Wie sieht's bei Euch aus?
Liebe Grüße
Alex

http://theceropegiablog.wordpress.com

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: ... und, schon wer erfroren?

Beitragvon Hoyningen » 8. Februar 2012, 18:34

Hallo,

kann mich eigentlich nicht beklagen. Es war ja so mild im Dezember, da habe ich die Sukkulenten draußengelassen und die haben sich so richtig akklimatisiert. Auch jetzt haben sie richtig schöne feste Körper und sehen ganz prima aus!
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: ... und, schon wer erfroren?

Beitragvon kahey » 9. Februar 2012, 08:07

Hallo zusammen,
kann mich auch nicht beklagen in meinem Kalthaus wo immer die Tür offen steht bei meinen Winterharten sieht es auch noch immer gut aus.
Die Hauptsache das es trocken ist. Es kann nur noch besser werden.
Viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: ... und, schon wer erfroren?

Beitragvon Plantsman » 9. Februar 2012, 19:14

Ach, ihr Glücklichen,

bei mir ist in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Sicherung meiner Heizung rausgesprungen und da ich nicht zu Hause war, habe ich erst am nächsten Tag gemerkt, das es bei mir im Haus -4° C gegeben hat. Bisher konnte ich aber nur 3 Leichen identifizieren (1 Aloe, 1 peruanisches Sedum und 1 Echeveria racemosa). Evtl. finde ich noch ein paar. Die kommenden Blattschäden kann man bei einigen Pflanzen schon erahnen, so dass ich die nächste Zeit auf Botrytis achten muss. Auch hat es bei zwei Exemplaren meiner Echeverien die ganzen Blütenstände dahingerafft, pro Pflanze waren das jeweils 11 Inflos :cry: . Insgesamt ist aber glücklicherweise nicht so viel passiert (habe ca. 900 Pflanzen, hauptsächlich Mexikanische Crassulaceae).
Tschüssing
Stefan

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: ... und, schon wer erfroren?

Beitragvon davissi » 9. Februar 2012, 19:37

Hallo Stefan,

das tut mir leid für Dich (bzw. für deine Pflanzen)!

Bei mir hat es glücklicherweise "nur" eine M. schiedeana, eine Hildewintera und einen Ferocactus glaucescens (war eigentlich als Pfropfunterlage in meine Sammlung gekommen, hat allerdings nichts angenommen und bekommt jetzt trockene, braune Flecken) dahingerafft.

Toi, toi, toi weiterhin!


Zurück zu „Pflege und Pflanzenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste