White-sloanea

Hast Du Fragen oder Tipps zur Pflege von Ascleps, wie z.B. Standort, Licht, Gießen, Düngen, Substrat, Überwinterung? Dann bist Du hier genau richtig.
Peter II
Beiträge: 266
Registriert: 22. November 2008, 11:25

Re: White-sloanea

Beitragvon Peter II » 17. Dezember 2011, 11:17

Bei meinem Monster ist die große Knospe nun doch noch kaputt gegangen. Aber es sind noch einige Knospen da.

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: White-sloanea

Beitragvon WoBo » 17. Dezember 2011, 11:21

Hallo CABAC,

guckst Du hier: http://www.youtube.com/watch?v=tegJ_PCi ... creen&NR=1 (enthält auch Hinweise zu Risiken und Nebenwirkungen ;-)).

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: White-sloanea

Beitragvon CABAC » 18. Dezember 2011, 07:22

...mensch Mensch WoBo,

Du magst ja ein kluges Köpfchen sein, aber von Asclepien hast Du wenig Ahnung!

So
fliege_m_pollinum.jpg
fliege_m_pollinum.jpg (8.9 KiB) 1639 mal betrachtet

muss ein Fliegenrüssel beschaffen sein, wenn er mir bei der generativen Vermehrung von WS-C weiterhelfen soll !


LG

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: White-sloanea

Beitragvon WoBo » 18. Dezember 2011, 10:13

Hallo CABAC,

wenn Du WC-S Samen produzieren möchtest, steht eine Entscheidung an: Entweder bestehst Du auf naturbelassener Methode oder Du betätigst Dich mit irgend einem Ersatzmaterial als Ersatzfliegerich.
Version A ist mir natürlich geläufig, aber dann musst Du entweder Deine WS-Cs zu einer Verlegung ihrer Blütezeit in die Brachycera-Flugsaison überreden oder eine Express-Fliegenzucht organisieren (wäre mit Drosophila nicht wirklich kompliziert, aber die wären, glaube ich, mit diesem Job leicht überfordert).
Zu Version B gibt es an verschiedenen Stellen Tipps über geeignete Hilfsmittel, die statt eines Fliegenrüssels zum Einsatz kommen können. Da es einer immer wieder mal zu hörenden Lebensweisheit nach aber nicht nur auf das Instrument, sondern auch auf die Technik ankommen soll, könnte es ja vielleicht zusätzlich hilfreich sein, sich mal in ein solches Fliegenvieh hineinzudenken. Nur dazu sollte mein Beitrag, ähem, beitragen.
Und wenn's klappen sollte, kannst Du Dich ja auch noch durch den Schrei bei 3:15 inspirieren lassen ...

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: White-sloanea

Beitragvon CABAC » 31. Dezember 2011, 09:21

Hallo zusammen,

nur für Peter II stelle ich dieses Foto ein :

WS-C_001_10_m8.jpg

WS-C002_006_m8.jpg



Peter zeigt doch mal Deinem Monster diese Bilder, wenn sich dann nichts tut, dann droh ihm mit Ausweisung ins CABAC-Land.

Es scheint ihnen -und nicht nur den WS-C, sondern auch meine anderen Pflanzen von Horn von Afrika- auf der Fensterbank meines Arbeitszimmers gut zu gehen. Seit vier Wochen 20° bis 22°C und 12 Stunden Kunstlicht und alle sind pumperlgesund. Also ehrlich wenn der Malik auf der nächsten ELK wieder mit solchen Pflanzen auftaucht komme ich mit der Schubkarre ...

...in diesem Sinne guten Rutsch und lasst die Finger von den Böllern

Euer

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !


Zurück zu „Pflege und Pflanzenschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast