Echinocereus fitchii var. albertii

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 875
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon P.occulta » 22. Juni 2016, 20:57

Hallo zusammen,

heute will ich mal den Echinocereus fitchii var. albertii hier vorstellen.
Dieser Echinocereus wurde zwar schon öfters hier im Forum mal erwähnt aber diese Echinocereus hat
es verdient mal genauer vorgestellt zu werden.
Der Echinocereus albertii var. fitchii kommt aus Texas, Jim Wells, Kleberg,Refugio Counties.
Er wächst wenn älter zylindrisch,einzeln und leicht sprossend. Die Körperfarbe ist dunkelgrün.
Areolen im Neutrieb filzig.Knospen sind haarig und bedornt. Die Blüte ist 5 cm lang und 7-7,5 cm breit.
Die Blütenfarbe ist purpurrosa,dunkler Mittelstreifen,Schlund purpurrot. die Frucht ist oval und dunkelgrün.
Was ganz besonderst ist beim Echinocereus fitchii var. albertii,er blüht mehrmals im Jahr.

Ein wunderschöner und dankbarer Echinocereus, der ganz klar zu meinen Favoriten zählt.

Viele Grüße

Torsten
Dateianhänge
eccer.JPG
eccer (4).JPG
eccer (5).JPG
eccer (3).JPG
eccer (2).JPG
eccer (6).JPG
eccer.JPG
eccer (6).JPG
eccer (2).JPG
eccer (5).JPG
eccer (3).JPG
eccer (4).JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon Hansi 2 » 23. Juni 2016, 10:01

Hallo Torsten

ich freue mich das du wieder den Reigen der Echinocereen eröffnest.
Auch wenn ich wenig Zeit habe möchte ich trotzdem etwas zur Bereicherung beitragen.

Wenn wir hier von der Varität alberti reden, so ist diese "Art" schon 1936 als Ec. melanocentrus beschrieben worden
Backeberg. - Die Cactaceae, Bd. IV beschrie melanicentrus 1960.
Ich glaube ich habe noch altes Material aus DDR Zeiten in meiner Sammlung stehen, denn melanocentrus gehörte mit zu den beliebtesten Echinocereen
Er war sehr wüchsig, pflegeleicht und blühfreudig.
Ich konnte nie verstehen warum Benson 1969 ihn nocheinmal neu beschrieben hat.
Aber egal, der Typstandort von fitchii var. albertii ist Alice und vermutlich selten in unseren Sammlungen sind.
Die Pflanzen von Alice haben zwar letztlich geblüht aber leider nich fotografiert.
Dafür habe ich gute Bilder vom Kleberg und Refugio.

Die ersten 2 Bilder Refugio
die anderen sind von Kleberg
Im Hintergrund ein weißblütige albertii.
Ec. fitchii v. albertii Refugio2.JPG
Ec. fitchii v. albertii Refugio.JPG
Ec. fitchii v. albertii kleberg.JPG
Ec. fitchii v. albertii kleberg 2.JPG
Zuletzt geändert von Hansi 2 am 23. Juni 2016, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 875
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon P.occulta » 23. Juni 2016, 12:53

Hallo zusammen,Hallo Hans,

die gezeigten Echinocereus fitchii var. albertii haben den Standort Alice Co.,Texas.
Die fitchii var. albertii aus Kleberg und Refugio habe ich (noch) nicht in meiner Sammlung.
Warum Benson ihn noch einmal neu beschrieben hat wird wahrscheinlich nur Benson selbst wissen.
Aber wie du schon schreibst sie sind sehr wüchsig,pflegeleicht und blühfreudig.

Jetzt hoffe ich nur das meine ganzen Bestäubungen geklappt haben.
Aber für Nachwuchs ist schon gesorgt.

Zwischen den Standort Kleberg Co. und Refugio Co. gibt es ein Unterschied.
die fitchii v- albertii aus Kleberg haben lange Mitteldornen, die aus Refugio Co. sehr kurze oder keine Mitteldornen,
und die aus Alice Co. haben auch schöne Mitteldornen.

Viele Grüße
Torsten
Dateianhänge
albertii-sämlinge 020.JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon Hansi 2 » 23. Juni 2016, 13:25

Hallo Torsten

Die Unterschiede zwischen Kleberg und Refugio, mit der Bedornung kann ich nur bestätigen, aber auch die Blüten sind anders.
Übrigens, die ersten 2 Bilder sind Refugio die Anderen Kleberg.
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 875
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon P.occulta » 23. Juni 2016, 16:45

Hallo Hans,

du hast ganz schöne größe und alte Echinocereen fitchii var. albertii in deiner Sammlung,
mich würde mal interessieren wie oft im Jahr sie bei dir blühen?

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon Hansi 2 » 23. Juni 2016, 17:33

Hallo Torsten,

das ist sehr unterschiedlich, nicht öfter als 2 mal, aber bei der zweiten Blüte sind es weniger blüten.
Habe aber auch schon einen Blütenflor im Jahr gehabt, warum das so ist weiß ich nicht.
Viele Grüße Hansi 2

Manfredo
Beiträge: 765
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Echinocereus fitchii var. albertii

Beitragvon Manfredo » 23. Juni 2016, 18:42

Hallo Hansi2,

Wenn wir hier von der Varität alberti reden, so ist diese "Art" schon 1936 als Ec. melanocentrus beschrieben worden

danke für den Hinweis.
'habe mich schon oft darüber gewundert, dass "der" wie das, was man früher als melanocentrus nannte, aussieht.

Viele Grüße
Manfredo


Zurück zu „Echinocereus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste