Echinocereus ehrenbergii

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon kahey » 12. Juni 2016, 09:03

Hallo zusammen,
mein Echinocereus ehrenbergii ist doch ein dankbarer blüher, blüht er nun schon im dritten Jahr in Folge.
Ich möchte Euch die Blüten nicht vorenthalten.

LG
Dieter
Echinoc.ehrenbergii.JPG

Ec.ehrenbergii.JPG
Viele Grüße
Dieter

lautaro_1
Beiträge: 6
Registriert: 12. Mai 2016, 00:35
Wohnort: Sasntiago de Chile

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon lautaro_1 » 12. Juni 2016, 18:09

Hallo
der offizielle Name dieses Echinocereus ist: EC. cinerascens ssp. eherenbergii.
Lautaro_1

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon kahey » 13. Juni 2016, 06:41

Danke lautaro
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon Hansi 2 » 13. Juni 2016, 08:25

Hallo Dieter

trotzdem ist es eine sehr schöne Pflanze, und nicht sehr häufig in den Sammlungen anzutreffen
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3853
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon CABAC » 13. Juni 2016, 08:29

...schöne Pflanze,finde ich auch!

Gibt es nähere Infos zu welcher Sippe diese Art gehört? Und zum Fundort ?



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon Hansi 2 » 13. Juni 2016, 18:33

Hallo Herbert

schön das Du dich dafür interessierst.
Wie schon geschrieben gehört der ehrenbergii zu ssp. zu Echinocereus cinerascens. Weiter gehört ssp. septentrionalis und ssp. tulensis dazu.
Echinocereus cinerascens bedeutet wie der Name schon verrät rasenbildend. Selbst bei Ec-Freunden, ich sag einmal die Grünen sind nicht sehr beliebt.
Die Gründe liegen klar auf der Hand- sie nehmen in unserer Kultur sehr viel Platz weg (können sehr große Gruppen werden) des weiteren, von der Aussaat bis zur Blüte, da vergehen Jahre. Ich habe vor etwa 25 Jahren septentrionalis ausgesät die haben bis heute nicht geblüht.
Ach ja, diese Art kommt in Mexiko vor, der Typstandort ist Hidalgo, früher gab es den Ec. hidalgensis das ist aber ein Synonym dieser Art.
der seltene ssp. tulensis steht bei mir zur Zeit in Knospe, so bals ich Fotos davon habe stelle ich sie ein.
2011 kakteen (176).JPG
Echinocereus cinerascens
K640_sommer 2007 119.JPG
K640_sommer 2007 125.JPG
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon WoBo » 13. Juni 2016, 22:12

Hallo Hansi,

kleine Korrektur in Sachen Übersetzung: cinerascens bedeutet aschgrau / ergrauend. Dürfte sich auf die Dornenfärbung beziehen. Ändert natürlich nichts daran, dass dieser Verwandtschaftskreis einen etwas größeren Platzbedarf hat und somit bei Kakteensammlern, die nicht ganz so viel Platz haben (soll ab und zu vorkommen), nicht in den Top Ten steht ;-) Dieters Ampelkultur ist für diese Wuchsform, wie ich finde, eine sehr gute Lösung!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3853
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Echinocereus ehrenbergii

Beitragvon CABAC » 14. Juni 2016, 07:39

Nun Hans 2,

in meiner Sammlung spielen Echinocereen bekanntermaßen eher eine untergeordnete Rolle, aber mein Interesse ist aber trotzdem nicht weit her geholt.

Bin Mitglied in der OG Soest und somit gibt es eine Nähe zu Werner Rischer. Es ergibt sich deshalb immer mal wieder, dass er bei uns Vorträge hält.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Echinocereus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste