Echinocereus lindsayi

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Kurt » 18. Mai 2013, 15:29

Hallo Michael und hallo an die anderen,

Manfredo zeigt die Eltern der Sämlinge, die ich hier vorstelle. Die Sämlinge sind jetzt ein gutes Jahr alt, sie wurden am 3. Mai 2012 ausgesät. Die ersten Sämlinge pfropfte ich am 2. Juni, weitere am 14. Juni und 16. Juli 2012. Heute sieht man einen Wachstumsunterschied nicht mehr, sie sind fast alle gleich groß. Ich pfropfe sehr gern meine Sämlinge auf Selenicereus, weil das Wachstum viel schneller voran geht als auf eigener Wurzel. Auf Pereskiopsis geht das Wachstum auch sehr schnell, aber ich benutze diese nicht mehr wegen der Glochidendornen, die einem bei der geringsten Berührung im Fell stecken bleiben.
Dateianhänge
071 P1100937 Echinocereus lindsayi.jpg
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon michael » 18. Mai 2013, 18:17

Hallo Manfredo und Kurt,

@Manfredo das sind tolle Pflanzen mit sehr schöner Bedornung. Wenn mal Samen über sind, ich wäre interessiert.

@Kurt: ein schöner Erfolg der Aussaat. Man sieht aber, das das Wachstum zwar sehr beschleunigt wird durch das pfropfen, aber es leidet eben die Bedornung darunter. Naja, die kann sich ja dieses Jahr noch entwickeln.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon P.occulta » 18. Mai 2013, 18:51

Hallo zusammen,

ich bin zwar kein großer Freund vom Pfropfen aber ob dadurch die Bedornung darunter leidet glaub ich nicht.
Habe letztens wurzelechte Sämlinge in eine Kakteengärtnerei gesehen die sahen nicht viel anderst aus wie die gepfropften Eccer. lindsayi vom Kurt.
Finde auch das man bei Kurt seine gepfropften Sämlinge im Scheitel ganz gut sieht das die schöne Bedornung die ein Eccer. lindsayi hat am kommen ist.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Kurt » 18. Mai 2013, 18:51

Hallo Michael,

danke, aber es sieht ja so aus, als würde die Bedornung jetzt besser.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Hansi 2 » 18. Mai 2013, 18:59

Echinocereus lindsayi

gestaltet sich im Habitus so vielfältig was man vor Jahren gar-nicht für möglich hielt.
Schon allein die Bedornung hat ein Farbspektrum von schwarz bis gelb.
Es gibt Klone mit langer geraden und welche die fast geflochtene bedornung haben.
Kulturpflanzen sind im Gegensatz zu denen im Habitat Zwerge.
Trotz ihrer Größe sind sie am Standort schwer zu finden.
Leider habe ich dazu noch kein ordentliches Bildmaterial, aber wenn ich wieder im GWH mit meiner
Kamera auf Schnappschusssafari bin stelle ich noch Bilder ein.
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon CABAC » 19. Mai 2013, 05:31

Hallo zusammen,

meine drei Pflanzen haben sich entschlossen, in diesem Jahr keine Knospen anzusetzen. Also kann ich mich nur an der imposanten Bedornung erfreuen.

Werde das bestimmt auch tun, denn das die Drei diesen ekeligen kalten und lichtarmen Winter überstanden haben, freut mich mehr als bei jeder anderen Art.

Habe zwei dunkel (schwarz) und eine hell bedornte Pflanzen. Lassen sich aus der Dornenfarbe irgendwelche Fundorte oder lokale Rassen zuordnen ?

Mach(t) es gut und schöne sonnige Pfingsten

Euer

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon michael » 15. Juni 2013, 07:40

Hallo,

endlich isses soweit, gestern hat er die Blüte vollständig geöffnet:
Dateianhänge
20130614_120700.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Manfredo
Beiträge: 786
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Manfredo » 17. Juli 2013, 21:59

@Manfredo das sind tolle Pflanzen mit sehr schöner Bedornung. Wenn mal Samen über sind, ich wäre interessiert.


Hallo Michael,

ich denke, Du könntest Glück haben ... .
IMG_0480-a.jpg


Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Hansi 2 » 18. Juli 2013, 19:26

Hallo
endlich kann ich euch mal meinen Ec. lindsayi zeigen.
Dateianhänge
DSC05015 (640x480).JPG
Viele Grüße Hansi 2

Manfredo
Beiträge: 786
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Manfredo » 18. Juli 2013, 21:57

Hallo Hansi,

wie groß ist das "Pflänzchen"?

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Hansi 2 » 19. Juli 2013, 07:49

Hallo Manfredo,
schön für deine aufmerksame Betrachtung.
Mindestens 15 cm aaaaber eine Hochpfropfung für die Samengewinnung.
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon P.occulta » 6. Oktober 2014, 12:08

Hallo zusammen,

seit kurzem habe ich auch ein Echinocereus lindsayi in der Sammlung.
Was mich irritiert, ist was die Pflege vom Echinocereus lindsayi betrifft.
Seit paar Tagen schaue ich mich im Internet um was die Pflege betrifft, aber man bekommt immer was anderes zu lesen.
Wie z.B die Überwinterung,da heißt es nicht zu kalt überwintern,dann heißt es wieder man kann den Eccer. lindsayi normal überwintern.
Das selbe gilt für das gießen,da heißt es sparsame Wassergabe dann wieder normal gießen wie jeder andere Kaktus auch.
Ich bin jetzt durch die ganzen verschiedene Kulturtipps so verunsichert, dass ich nicht weiß wie ich den Eccer. lindsayi pflegen soll.
Auch hier im Forum wurden verschiedene Angaben gegeben.
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen und schreibt wie er sein Eccer. lindsayi pflegt (Überwinterung,Wassergabe usw).

Viele Grüße
Torsten
Dateianhänge
lindsayi2 020.JPG
lindsayi2 019.JPG
lindsayi2 008.JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen


Zurück zu „Echinocereus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste