Echinocereus lindsayi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3825
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Echinocereus lindsayi

Beitragvon CABAC » 22. Mai 2009, 06:42

Hallo zusammen,

von der Aussaat im Jahre 1998 bis zur Blüte vor ein paar Tagen verlangte dieser Echinocereus von mir sehr viel Gedult.

Fast hätte ihn das Börsenschiksal ereilt.

Tolles Blütenfoto und ein genauso tolles Dornenbild.

Allen einen schönen Tag

Euer

CABAC
Dateianhänge
Echinocereus_lindsayi_M800.jpg
Echinocereus_lindsayi_dorne.jpg
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Kurt » 22. Mai 2009, 11:01

Hallo CABAC, hallo die Anderen,
meine Ecer. lindsayi sind zwar nicht selbst ausgesät, aber ich habe sie als kleine Sämlingspflanzen von Herrn Niess, Österreich, bekommen. Sie wachsen in einem rein mineralischen Substrat recht gut. Ich habe die Feststellung gemacht, daß sie aber nur eine recht kurze Vegetationszeit haben und jetzt schon fast wieder anfangen ihr Wachstum einzustellen. Aber ich kann CABAC nur bestätigen, was Blütenfarbe und Dornenbild angeht, das ist schon ganz toll. Nachdem die Dornen fertig mit Wachsen sind ( erst sind sie leuchtend rosa )werden sie kohlschwarz. Es ist ein schönes Bild.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
tephrofan
Beiträge: 82
Registriert: 23. November 2008, 11:40
Wohnort: Schnaitsee
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon tephrofan » 23. Mai 2009, 16:29

einer meiner absoluten Lieblinge....Bild von heute, stammt ebenfalls
von Nies und wächst in meinem ganz gewöhnlichen "Haussubstrat"
bestens, welches etwa 1/4 Humus enthält. Gegossen wird wie alle
anderen auch, vielleicht lediglich etwas später angefangen, gegen Ende
März,wenns wärmer wird. Schwierig sind sie nur als Sämlinge die ersten
2 Jahre, dann gehts völlig problemlos
Dateianhänge
Ec.lindsayi.jpg

cactusjd
Beiträge: 25
Registriert: 30. Mai 2010, 05:31

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon cactusjd » 30. Mai 2010, 05:59

wow very nice

Morgans Beauty
Beiträge: 246
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:51
Wohnort: Machdeborch

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Morgans Beauty » 7. März 2012, 09:05

hallo zusammen,

ich mag Ecc lindsayi sehr, vor allem die schon beschriebene, fantastische bedornung. leider musste ich gestern feststellen, das einer meiner schützlinge (fast blühfähig) total weich, aber noch nicht matschig, geworden ist. ich habe das gefühl, das er von der basis her weich wird. ich vermute mal, das ihm etwas zu kalt wurde im winterquartier.

welche temperaturen würdet ihr dieser species aussetzen, wenn man, so wie ich, kein GWH zur verfügung hat?
lg micha

Manfredo
Beiträge: 765
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Manfredo » 7. März 2012, 18:47

Hallo Micha,

was würdest Du als "etwas zu kalt" bezeichnen?

Echinocer. lindsayi kommt auf der Baja California - ca. 10 bis 15 km südlich von Catavina - vor. Zur kalten Jahreszeit können die Temperaturen in Catavina auf "um den Gefrierpunkt" fallen ... .

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Hansi 2 » 7. März 2012, 19:20

Hallo CABA danke für die schönen Bilder,

mensch ist das schon wieder lange her als Ec. lindsayi
das Erste mal von Meyran et al. 1975 beschrieben wurde.
Die Pflanze gehört heute noch zu den spektakulärsten Neufunden unserer Zeit und manch einer fragt sich, ist es überhaupt ein echter Echinocereus?

Außer der Ec. ferreirianus und der lindsayi fällt im Gegensatz zu den anderen Ec. von
der Baja California total aus der Rolle, diese sind überwiegend Herbstblüher.
Ja wenn Dieter wieder sagt, „meine Ec. maritimus blühen ja im Frühjahr“ dann sind das schlafende Knospen vom Herbst.
Aber zu Ec. lindsayi meine erste Pflanze habe ich damals in Tschechien ( Brünn) bekommen, man war ich stolz.
Die Pflanzen kommen auf mehreren Standorten im Zentralen Teil der Baja California vor und wir haben heute schon verschiedene Kulturformen in unseren Sammlungen.
Dornenfarbe von weiß bis schwarz, Dornen geflochten und gerade, außer die Blüten.
Möchte aber auch meine Kollektion von Ec. ferreirianus zeigen mit unterschiedlicher Bedornung.
Dateianhänge
K800_K1024_sommer 2007 239.JPG
Viele Grüße Hansi 2

Morgans Beauty
Beiträge: 246
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:51
Wohnort: Machdeborch

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Morgans Beauty » 8. März 2012, 12:08

hallo manfredo,

also ich glaube, das waren einige tage weit unter dem gefrierpunkt! dann schätze ich mal, das es das war...

das war so ein schönes exemplar aus U. Dosedals nachzuchten, ärgerlich!
lg micha

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1338
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon michael » 18. Mai 2013, 10:24

Hallo,

ich freue mich schon sehr auf die (Erst)Blüte:
20130516_102852.jpg


ist das nun eine steckengebliebene Knospe aus letztem Jahr oder nicht?
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Kurt » 18. Mai 2013, 10:59

Hallo Michael,

wie lange beobachtest Du das schon? Bei mir sind an Echinocereen noch keine Knospen über den Winter stehen geblieben, um dann im nächsten Frühjahr weiter zu wachsen. Bei anderen Kakteen schon, z.B. bei Astrophytum und Ferocactus.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1338
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon michael » 18. Mai 2013, 11:09

Hallo Kurt,

Kurt hat geschrieben:Hallo Michael,
wie lange beobachtest Du das schon? Bei mir sind an Echinocereen noch keine Knospen über den Winter stehen geblieben, um dann im nächsten Frühjahr weiter zu wachsen. Bei anderen Kakteen schon, z.B. bei Astrophytum und Ferocactus.


ich bezog mich auf die Anmerkungen von Hansi 2 weiter oben. Die Pflanze blüht zum ersten Mal bei mir und die Knospe habe ich vor etwa 2 Wochen entdeckt.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Manfredo
Beiträge: 765
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Manfredo » 18. Mai 2013, 13:35

IMG_7598-a.jpg

IMG_8512-a.jpg


Viele Grüße
Manfredo


Zurück zu „Echinocereus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste