Echinocereus lindsayi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon CABAC » 6. Oktober 2014, 17:05

Hallo zusammen, hallo Torsten

da werden sich viel wundern, den ich habe auch. An so einem Schätzchen kann man einfach nicht vorbei gehen und deshalb erfreue ich mich schon seit Jahren an diesem Echinocereus.Drei ziemlich alte Exemplare, die jährlich überreichlich blühen und mich mit reichlich Samen versorgen


Wer im CABAC-Land Kaktus sein will und das lange, muss auch die Kulturbedingungen des CABAC-Landes ertragen. Was dann heißt: im Winter hell und trocken bei ca. 5 °C Mindesttemperatur. Auch das Gießen betreibe ich ganz normal. Extrawürste gibt es für die Schätzchen nicht. Ein kräftigen Guss, dann wenn die Knospen durchbrechen und vielleicht noch einen damit die Früchte gut ausreifen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
lorbaer
Beiträge: 53
Registriert: 24. November 2008, 21:08
Wohnort: in der Mitte Schleswig-Holsteins

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon lorbaer » 7. Oktober 2014, 18:23

Hallo Torsten,

ich halte meine E. lindsayi (eine alte Pflanze und eine Reihe Sämlingspflanzen) unter vergleichbaren Bedingungen wie Herbert: im Winter trocken bei 5 °C , in der Saison wird normal gegossen und gedüngt. Nach meiner Erfahrung braucht die Art keine Sonderbehandlung.

LG lorbaer

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon P.occulta » 23. Oktober 2014, 14:33

Hallo zusammen,Hallo Herbert und lorbaer,

vielen Dank für den Hinweis, wir Ihr eure Eccer. lindsayi pflegt.
Dann werden ich die Eccer. lindsayi auch normal (wie alle meine Kakteen) pflegen,
ohne Sonderbehandlung.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Jordi » 11. Mai 2016, 15:33

EcerLindsayi001.JPG

So sieht er an den verschiedenen Standorten aus:
DSCF0033.JPG
DSCF0108.jpeg
DSCF0119.jpeg

Jordi

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Echinocereus lindsayi

Beitragvon Jordi » 16. September 2016, 03:29

michael hat geschrieben:Hallo,...ist das nun eine steckengebliebene Knospe aus letztem Jahr oder nicht?

Echinocereus lindsayi blüht immer nur im Frühjahr, während der Echinocereus ferreirianus üblicherweise im Hoch- bis Spätsommer blüht (egal ob die südlichere kurz- oder die nördlichere lang-dornige Form)


Zurück zu „Echinocereus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast