Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon zipfelkaktus » 1. Mai 2011, 18:35

Heute blühte meine ACM mit zwei Blüten, sie hat so einen herrliche Duft, ich weiss nicht, ob jede ACM duftet,lg. Martin
Dateianhänge
ACM (2).JPG

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Jordi » 30. Mai 2011, 06:22

Ich rieche meine Digis im Gewächshaus auch immer schon bevor ich sehe, daß sie blühen.

Jordi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon CABAC » 30. Mai 2011, 06:34

...ich kann sie nicht mehr riechen!

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Kurt » 30. Mai 2011, 07:16

Hallo,

meine hat auch gerade geblüht. Ich konnte aber keinen Duft feststellen, aber ich komme auch nicht mit meiner Nase bis an die Pflanze. Sie steht auf einem Hochtablett über der Eingangstür und daran im Anschluß befindet sich mein Hochbeet. Zum Fotografieren muß ich schon lange Arme machen. Normaler Weise rieche ich die Astrophytum myriostigma, wenn sie blühen und in diese Gattung wurde sie ja gezwängt.
Dateianhänge
275 P1060963 Digitostigma caput-medusae.jpg
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Echinopsis » 15. August 2011, 16:00

Moin,

ein paar Bilder von meinen Pfropfungen vor 2 Monaten:

Bild

Bild

Heute habe ich einen Schwung ACM Tentakel gepfropft, die ich von Köhres am Freitag bekam:

Bild

Benutzeravatar
Blossfeldia
Beiträge: 82
Registriert: 22. November 2008, 11:40
Wohnort: Magdeburg

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Blossfeldia » 16. August 2011, 09:44

Hallo Echinopsis,

das hast du aber wieder ein Pfropfprogramm hinter dich gebracht.
Mit den Tentakelpfrofungen hatte ich in diesem Jahr kein Glück gehabt.
Die Dinger wollen sowohl auf der Echinopssis-, wie auch auf Harrisiaunterlage
nicht anwachsen. Ich sollte das auch mal mit mehren Gummis probieren, um hier
vielleicht flächiger anzupressen.

Beste Grüße Blossfeldia

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Echinopsis » 16. August 2011, 16:57

Hallo Blossfeldia,

ich würde an Deiner Stelle mal den Ferocactus glaucescens als Pfropfunterlage verwenden. Bis voriges Jahr hatte ich auch auf Echinopsis & Co gepfropft...allessamt ziemlich erfolglos.

Da der F. glaucescens ziemlich weichfleischig ist, ist es bei guten Bedingungen gut möglich ein Austreiben der Tentakel bereits nach 4 Wochen zu erreichen.

lG,
Daniel

Benutzeravatar
Blossfeldia
Beiträge: 82
Registriert: 22. November 2008, 11:40
Wohnort: Magdeburg

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Blossfeldia » 16. August 2011, 17:22

Hallo Echinopsis,

danke für den Tip. In diesem Jahr wird es nix mehr, im nächsten Jahr versuche ich mal eine größere Marge propffähiger Unterlagen aufzutreiben.
Wenn du da eine gute Bezugsmöglichkeit kennst, wäre ich für einen weiteren Tip dankbar.

Beste Grüße Blossfeldia

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Echinopsis » 24. August 2011, 09:48

Kurzes Update: Die Triebstücke der Köhrespflanzen wurden bei der Pfropfung leider zu 90% nichts - ich habe hier den selben Verdacht, den vorher H. Köhres geäußert hatte: Da die Triebe bereits Freitag geschnitten wurden und erst Montag gepfropft wurden. Kann dies jemand bestätigen?

Die Triebe die ich von meinen Pflanzen frisch geschnitten und gepfropft habe erreichte ich eine 90% Anwachsrate. Hier vergingen nach dem Schneiden der Tentakel 20 Minuten bis sie verpfropft worden, bei den anderen Tentakeln von Köhres 3 Tage.

lG,
Daniel

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon davissi » 2. Oktober 2011, 14:50

Hallo zusammen,

Vor ein paar Tagen erhielt ich 10 Samen ACM. Heute habe ich die Samen ausgesäet. Ich möchte hier die Keimung und das weitere Wachstum dokumentieren. Eine Frage habe ich aber: Auf was und wann pfropft ihr ACM's als Sämlinge? Pfropfbereit habe ich hier nur den Spobertklon von Selenis. Und dann würde mich interessieren wie lange ACM's zum Keimen brauchen.

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon Jordi » 2. Oktober 2011, 16:41

Warum denn pfropfen? in gut 2 Jahren sind Digis doch auf eigenen Wurzeln auch schon blühfähig.
Keimen sollten sie in 7-10 Tagen.

Jordi

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Astrophytum (Digiostigma) caput medusae

Beitragvon scoparius » 4. Juli 2012, 20:04

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit der Rückbewurzelung von gepfropften ACM?
Dateianhänge
Astrophytum caput medusae 2012 Juli04-3.jpg


Zurück zu „Astrophytum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast