Astrophytum ornatum

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Astrophytum ornatum

Beitragvon Kurt » 22. März 2011, 16:32

Hallo Astrophyten-Freunde,
vor einigen Jahren erhielt ich die vorgestellte Pflanze von einem Freund als frisch geschnittenen kleinen Kopf von etwa 4 cm Größe. Nach Aussage stammt der Kopf von einer Wildpflanze, die vor noch mehr Jahren in der Nähe des Abzweigs nach Penamiller an der Straße 120 in Queretaro, Mexiko, gefunden wurde. Durch einen Unfall wurde der Scheitel verletzt und die Mutterpflanze trieb mehrere Sprosse. Der Spross wurde eingepflanzt und bewurzelte sich auch gut. Jetzt ist er ca. 11 - 12 cm groß und brachte im vergangenen Jahr ermals eine Blüte hervor, die auch noch auf ging. Drei weitere Knospen überdauerten die Winterruhe und jetzt öffnete sich hiervon die erste Blüte.
Die Pflanze steht hoch unter Glas auf der Hänge im vollen Sonnenlicht, dementsprechend ist auch die Bedornung und deswegen können sich auch die Blüten nicht vollständig öffnen. Schön an dieser Pflanze ist die honiggelbe Bedornung, ich habe auch noch andere Pflanzen mit brauner und noch stärkerer Bedornung, aber bisher ohne Blüten. Astrophytum ornatum wächst gut in rein mineralischem Substrat mit Lehmzusatz, aber recht langsam.
Dateianhänge
150 P1060609 Astrophytum ornatum.jpg
151 P1060610 Astrophytum ornatum.jpg
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon CABAC » 22. März 2011, 17:00

Hallo zusammen und hallo Kurt,

ich dachte schon, dass Astrophytum ornatum völlig aus der Mode gekommen ist und damit nicht mehr erwähnt wird.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass ganz dankbare Pflanzen sind. Jeder der sich mit der Gattung beschäftig, fängt irgendwie mit diesen Verteter an und vergisst sie scheinbar ganz schnell, wenn die Kultur und Vermehrung von Astrophytum asterias und allen anderen klappt. Ich habe sie auch und unter anderem auch noch eine Nachzucht von einem Standort der weiträumig für den Straßenbau zerstört wurde. Eine ganz Population futsch!

So etwas muss erhalten und vermehrt werden ...

...in diesem Sinne bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon Kurt » 22. März 2011, 17:50

Hallo Herbert und auch die Anderen,
für mich sind Kakteen keine Modepflanzen, sondern Pflanzen, an deren Blüten ich mich erfreuen kann. Ich erfreue mich auch an "einfachen" Pflanzen, an Allerweltspflanzen, wenn sie blühen und vor allen Dingen wenn sie unter meinen Verhältnissen wachsen und gedeihen. Ich brauche keine Yavias etcetera oder wie das "neumodische" Zeugs so heißt. Ich werde auch nicht "heiß", nur wenn ich den Namen schon höre.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon CABAC » 22. März 2011, 18:06

Recht so Kurt,
gib es uns den Rosinenpickern. Aber ich denke die gesunde Mischung machts und die Eigenschaft "Nicht nein sagen" zu können. Kurt, was soll ich denn machen, wenn Arioyavistrombolus schießmichtod einen Frontalangriff plant und in meine Tasche springen will...

...in diesem Sinne wünscht der CABAC allen ein schönen Abend
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon sabel » 22. März 2011, 23:41

<schmunzel>
halt die Tasche schön weit auf Herbert, daß sich das arme Wunderding nicht verletzt beim Hüpfen ;)
Alles Liebe
sabel

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon CABAC » 23. März 2011, 05:33

Hallo zusammen,

also damit dann nicht zu Missverständnissen kommt, Astrophytum ornatum finde ich schon seit Jahrzehnten toll und die vier Pflanzen von Vista Hermosa sowieso.

Und was das Rosinenpicken angeht, meine Sammlung ist so gewöhnlich wie ein Napfkuchen (in anderen Gegenden sagt man Gugelhupf dazu), na und der schmeckt mir erst so richtig gut, wenn da ein paar Rosinen mehr drinn sind.

Aber so sieht sie aus, meine Astrophytum orantum forma Vista Hermosa :
Astro_orn_m8.jpg


...in diesem Sinne bis nachher mal

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon Echinopsis » 25. März 2011, 22:54

Sehr schön Kurt!

A. ornatum gehört auch zu meinen Lieblingspflanzen und sind stets dankbare Blüher!
Habe meine ornaten vor zwei Tagen das erste mal angegossen, alte Knospen vom Vorjahr haben die Pflanzen noch...mal sehen wanns neue Blüten dieses Jahr gibt!

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon Jordi » 26. März 2011, 03:27

CABAC hat geschrieben:....Aber so sieht sie aus, meine Astrophytum orantum forma Vista Hermosa ....CABAC

Nennt man Deine Pflanze nicht A. ornatum v. mirbelii?

Jordi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Astrophytum ornatum

Beitragvon CABAC » 26. März 2011, 05:48

Jordi, Danke für den Tip!

Ich finde die Gattung Astrophyten einfach nur gut; ohne wäre meine Kakteen-und Sukkulentensammlung zu langweilig.

Astrophyten ornatum var mirbellii ist damals als Tauschpflanze in die Sammlung gekommen...

...in diesem Sinne bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Astrophytum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast