Japanische Züchtungen

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Japanische Züchtungen

Beitragvon zipfelkaktus » 10. Januar 2011, 10:12

Hallo Andi und alle Anderen, ich habe gestern Deine Astrobilder angeschaut, und glaubte bei einen Thailändischen Händler Bilder angeschaut zuhaben. Der echte Wannsinn, was Du an Pflanzen besitzt, ich musste mir den Mund immer wieder mit der Hand schliessen, eigentlich ohne Worte. Da passt genau der Spruch: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Solltest Du was an Jungpflanzen zum abgeben haben, ich wäre sehr interessiert daran. Liebe Grüsse Martin

Ps. eine asterias hybride variegata
Dateianhänge
Copiapoa 023.JPG

Andi
Beiträge: 102
Registriert: 24. November 2008, 20:10

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon Andi » 10. Januar 2011, 16:23

Hallo Martin,
Danke für die Blumen... Die Pflanzen auf meinem Picasa-Account stehen alle bei mir im Gewächshaus, ich muss mich da nicht mit fremden Federn schmücken.

Nachzuchten habe ich von den Ariocarpus Cultivaren teilweise nächsten Sommer, Astrophytum habe ich eben erst mit ausshähen begonnen. Einzelne Pflanzen vermehre ich auch als Kindel.

Abgeben möchte ich Nachzuchten im Moment nur im Tausch gegen andere rare Pflanzen. Mir schwebt vor, ca. nächsten Sommer in Picasa ein Album mit erhältlichen Nachzuchten zu erstellen, schau einfach ab und zu rein.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3912
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon CABAC » 23. August 2015, 07:25

Kobayashisalbtraum_1.jpg

Kobayashisalbtraum_2.jpg

... da habe ich wohl im letzten Jahr etwas zu wild den Pinsel geschwungen, oder?

Es kamen ca. 60 Samen zusammen, die auch alle gekeimt hatten, aber nur zum Teil auf eigenen Wurzeln überlebensfähig waren. 10 Sämlinge konnte ich pfropfen und die zeigen gerade was so genetisch in ihnen steckt.

Weil ich nicht die Eltern zuordnen kann und auch nicht weiß bei welchen berühmten Japanischen Hybriden man sie einordnen kann habe ich sie "Kobayashisalbtraum" genannt.

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 681
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon nobby » 24. August 2015, 07:21

Hoffentlich hat er dann im September kein Zimmer negen Dir oder mir!

Herzliche Grüße
Norbert

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3912
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon CABAC » 26. September 2015, 06:49

Hallo zusammen und hallo Nobby,

die ELK ist ja nun vorüber und deshalb kann ich mit ruhigem Gewissen weiter machen. Kobayashi San hat übrigens weder neben mir noch über mir sein Quartier gehabt, sondern wie immer in einem der Studios gewohnt.

Hier sind dann noch weitere Ergebnisse meiner wilden Pollenübertragerei:

8_573.jpg

8_575.jpg


Wer behauptet, dass Astrophytum asterias keine Dornen hat ?
8_596.jpg
8_599.jpg

8_604.jpg



Macht es gut

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3912
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon CABAC » 15. März 2016, 08:40

...also an der hier
9344.jpg


hat sicherlich auch der ehrenwerte Herr Kobayashi seine Freude.

Macht es gut

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon P.occulta » 15. März 2016, 11:02

Hallo zusammen,

zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
Was hat das noch mit Astrophytum zu tun,nichts.
Na ja gut, wie geschrieben die Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

Es gibt ja Leute die für sowas noch viel Geld bezahlen,unfassbar.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3912
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Japanische Züchtungen

Beitragvon CABAC » 15. März 2016, 15:47

...stimmt Torsten,

da gebe ich Dir ohne weiteres Recht, die haben mit Astrophyten im herkömmlichen Sinne nicht mehr viel gemeinsam.

Während ich mit den Parodien nicht experimentiere oder versuche daraus irgendwelche Luxushybriden zu züchten, ist es bei Astrophytum myriostigma Hybriden recht amüsant und spannend den Pinsel zu schwingen und das Ergebnis heranwachsen zusehen. Ohne finanzielle Interessen übrigens.

Jeder Jeck ist eben anders und in diesem Sinne mach(t) es gut


b]CABAC [/b]

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Astrophytum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast