Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3835
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon CABAC » 12. Mai 2013, 09:14

Hallo zusammen,

auf dem gleichen Wege wie das kürzlich vorgestellte Rhytidocaulon splendidum sind nun auch zwei Exemplare von Rhytidocaulon macrolobum var. minima in meine Sammlung gekommen.

Rhy_macrolobum_v_minima_T1.jpg
Rhytidocaulon macrolobum var. minima Typlokalität: außer Yemen keine weiteren Hinweise


Rhy_macrolobum_v_minima_T2.jpg
Rhytidocaulon macrolobum var. minima Typlokalität: außer Yemen keine weiteren Hinweise


Über die Herkunft (Typlokalität usw.) kann ich noch nicht viel berichten.

Beide Pflanzen sind gegenüber der Nominalform sehr klein. Meine normalen Rhytidocaulon macrolobum haben Trieblängen von 20 bis 25 cm, während diese Form im Augenblick kaum über Trieblängen von 3 cm kommen. Ich gehe aber mal davon aus, dass ich Jungpflanzen bekommen habe und ich mit etwas Längenzuwachs bei den Trieben rechnen kann.

Über ergänzende Beiträge würde ich mich sehr freuen.

Auch diese Rhytidocaulon werden wie alle anderen Vertreter dieser Gattung recht warm kultiviert. Zurzeit stehen sie in der Quarantäne bei 23 °C auf der Fensterbank meines Arbeitszimmers. Und später im GWH werden thermostatgesteuerte 18°C hoffentlich ausreichen, um diese Pflanzen erfolgreich zu kultivieren.

Macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Stalagmit
Beiträge: 126
Registriert: 8. Februar 2011, 20:18
Wohnort: Nördliches Rheinland-Pfalz

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon Stalagmit » 20. Mai 2013, 17:26

Schöne Pflanzen @CABAC!

Die var. minima scheint ja, zumindest wenn man sich unsere Fotos ansieht, im Gegensatz zur "normalen" marcolobum eher flach als in die Höhe zu wachsen. Bin mal gespannt wie sie sich weiter entwickeln.

MfG,
Fabian
Dateianhänge
Rmami.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3835
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon CABAC » 30. Mai 2013, 06:51

Hallo zusammen,

drei aufregende Wochen mit meinen Neuankömmlingen sind rum.

Meine beiden Rhytiodcaulon macrolobum var. minima haben nicht nur das Umsetzen in mein Substrat überstanden. Sie haben sich scheinbar auch an die neuen Kulturmethoden gewöhnt. Denn sie sind ein wenig gewachsen und haben auch schon Knospen angesetzt:

IMG_4425.jpg
Rhytidocaulon macrolobum var.minima

IMG_4426.jpg
Rhytidocaulon macrolobum var. minima


Sie gehen dabei getrennte Wege. Bei der einen erscheinen die Knopsen im neugewachsene Triebstück und bei der anderen mitten im alten Trieb.

Macht es gut

CABAC

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3835
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon CABAC » 6. Juni 2013, 07:26

Hallo zusammen (Asclepienfreunde und die es noch werden wollen)

der seit Tagen ersehnte Augenblick ist da, bei einer von meinen beiden Rhytidocaulon macrolobum var. minima gingen gestern die Blüten auf:

Rhy_mac_v_min_fl3.jpg
Rhytidocaulon var. minima

Rhy_mac_v_min_fl2.jpg
Rhytidocaulon var minima


Nun hoffe ich, dass heute auch noch die zweite Pflanzen nachzieht und dann bekommen die Fliegen etwas zutun. Meine auf üble Gerüche geeichten Geruchs-und Geschmacktzellen vermelden nichts.

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3835
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon CABAC » 10. Juni 2013, 06:32

Hallo zusammen( Asclepienfreunde und die es hoffentlich noch werden wollen)

gestern hat dann auch zweite Pflanze ihre erste Blüte unter meinen Kultubedingungen geöffnet.

Es gab ein kleine Überraschung: Die Färbung und Zeichnung der Blüte weicht doch erhelblich von der ersten Pfanze ab.
Rhy_macro_v_minima.jpg
Rhytidocaulon macrolobum v minima

Rhy_macro_v_minima2.jpg
Rhytidocaulon macrolobum v minima



Macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Stalagmit
Beiträge: 126
Registriert: 8. Februar 2011, 20:18
Wohnort: Nördliches Rheinland-Pfalz

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon Stalagmit » 24. August 2013, 12:01

Jetzt ist es bei mir auch endlich so weit...
Dateianhänge
rhmami.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3835
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Rhytidocaulon macrolobum var. minima

Beitragvon CABAC » 25. August 2013, 09:54

Hallo Stalagmit,

Glückwunsch zum Blüherfolg. Dann wirst Du an warmen Tagen sicherlich auch den leichten Vanillegeruch dieser Blüten vernommen haben. Bei mir haben sich die drei Vertreter der kleinsten Rhytidocaulon zu wahren Blühwundern entwickelt.

Rhy_macro_minima.jpg
Rhytidocaulon macrolobum var. minima


Ich hoffe nicht, dass das ständige Entwickeln von neuen Knospen nicht ein Anzeichen von Stress ist.
Wäre nämlich dumm, wenn sich diese tollen kleinen Asclepien verausgaben würden.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Gattung (Genus) übrige O–R“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste