...ich bin der CABAC,ne

Nutze die Gelegenheit, Dich anderen Forumsmitgliedern kurz vorzustellen und Kontakt zu anderen Ascleps-Liebhabern suchen.
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon CABAC » 10. Dezember 2009, 16:47

Hallo zusammen,
ich dann will hier mal von der Riege der DKG-Forummoderatoren den Anfang machen.

Also hinter dem Nicknamen CABAC verbirgt sich ein männliches Wesen der Gattung Homo sapiens, Jahrgang 1948, verheiratet, pensonierter Feuerwehrmann, aus Wewer (Vorort von Paderborn) und auf den Namen Herbert Thiele hört. Unter dem gleichen Nicknamen bin ich auch in ein paar anderen Foren angemeldet bzw.sichtbar.

Mit Kakteen und Sukkulenten beschäftige mich schon eine Weile und bin seit 1982 Mitglied der DKG und dazu noch Mitglied in drei Arbeitsgruppen (in denen denen es zum Teil noch für höchst unschicklich gilt, wenn man sich als ernsthafter Hobbyforscher an Foren beteiligt). Interessenschwerpunkte sind südamerikanische Kakteen (Spezialgebiete Gymnocalycium, Parodia und Weingartia) und Sukkulenten (Asclepien & Euphorbien), vorzugsweise aus den Regionen Jemen, Nordostafrika. Meine weiteren Interessen Fotografieren und Reisen stehen in einer sehr engen und gut kombinierbaren Verbindung zu dem Interesse an sukkulenten Pflanzen.

Den Nicknamen CABAC sollte man wie folgt lesen: C=Chile, A=Argentinien und B=Bolivien und die Buchstabenkombination CABAC steht für eine Reise, die ich 2003 machen konnte; Chile, Argentinien, Bolivien, Argentinien, Chile= 6 Wochen, 9 T Km, 60 belichtete DIA-Filme und 1200 digitale Bilder, hunderttausend und mehr Eindrücke, nicht nur jeden Tag Abenteuer pur, sondern auch sehr tiefe Einblicke in die menschliche Seelen meiner Mitreisenden.

CABAC *

*= im richtigen Leben Herbert Thiele aus Paderborn

**= das Gesicht gibt es auch rasiert.
Dateianhänge
himsellf_002.jpg
himsellf_002.jpg (75.66 KiB) 2535 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hoyningen
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 23. September 2009, 18:14
Wohnort: Iphofen, Unterfranken

Re: ...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon Hoyningen » 10. Dezember 2009, 22:15

. . . schon der Dritte mit Bart! Ob es da einen Zusammenhang gibt?!
Schöne Grüße

Volker

Benutzeravatar
ascleptomaniac
Beiträge: 299
Registriert: 19. November 2009, 15:33
Wohnort: rhein-neckar

Re: ...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon ascleptomaniac » 10. Dezember 2009, 22:46

Hoyningen hat geschrieben:. . . schon der Dritte mit Bart! Ob es da einen Zusammenhang gibt?!

dornen, bitte ... wir sprechen doch von dornen ;)
gruß, pit

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: ...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon CABAC » 11. Dezember 2009, 07:38

Volker,
welch haariges Thema, wie konnte ich mir das nur antun? Meine "Freunde" werden mir ein volle Breitseite verpassen.
Falls Du aber damit meinst, dass Männer mit Bärten von Natur aus besonders befähigt sind, mit Asclepien im besonderen oder mit Pflanzen im allgemeinen umzugehen, kann ich das nicht ganz ausschließen. Aber von meiner langen Erfahrung her, meine ich, dass da schon eine ganz klare Tendenz gibt: Frauen sind eher den Sukkulenten zugetan und wir Männer eher den Kakteen.

Damit will ich nicht bei unserer Vorsitzenden punkten, das liegt an der Anordung der Chromosomen in unserem Erbgut.

Was Haare im meinem Gesicht angeht, ist es eher der Kompromis zwischen Luxus, Nervenkitzel, Bequemlichkeit und Modebewusstsein. Luxus, weil eine stilvolle Rasur nicht gerade billig ist und außerdem Zeit kostet (es geht halt nichts über die gepflegte Nassrasur, vorzugsweise mit einem richtigen Rasiermesser von einer fremden Person geführt [Nervenkitzel !!!]), Bequemlichkeit weil es auf den Reisen und im Winter einfacher (was aber nicht bedeutet, dass der Haarwuchs an bestimmten Stellen ungestutzt bleibt) ist und das mit dem Modebewusstsein ist das auch Chromosomen bedingt, denn schließlich sorgt so manche treusorgende Ehefrau dafür, dass das Ehegesponst modisch top ist.

Frederike verzeih, aber Volkers Kommentar war Schuld ,ich werde mich ab jetzt nur noch fachspezifisch äußern...

...indiesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: ...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon sabel » 11. Dezember 2009, 22:18

Hoyningen hat geschrieben:. . . schon der Dritte mit Bart! Ob es da einen Zusammenhang gibt?!


Klaro, die dabei eingesparte Zeit wird sinnvoll in Gieß- und Umtopftätigkeiten, sowie extensives Pflanzenbetüdeln investiert. ;)
Alles Liebe
sabel

Peter II
Beiträge: 266
Registriert: 22. November 2008, 11:25

Re: ...ich bin der CABAC,ne

Beitragvon Peter II » 11. Dezember 2009, 23:44

Hoyningen hat geschrieben:. . . schon der Dritte mit Bart! Ob es da einen Zusammenhang gibt?!


Das ist mir auch bei den JHV der IG Ascleps und der FGaS aufgefallen. Immer wenn ich dachte, jemand erkannt zu haben, war's wieder nur ein anderer mit grauem Bart.


Zurück zu „Ascleps-Liebhaber/-innen stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast