Mitglieder

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 675
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Mitglieder

Beitragvon nobby » 30. Juli 2016, 08:02

Hallo Michael,

das das CMS (Joomla) nicht mehr aktuell ist


ist unwahrscheinlich, weil die gezeigte Meldung üblicherweise auf unzulässigen/unnötigen Abfragen basiert und nicht auf der Überprüfung der CMS-Version. Wahrscheinlicher ist hier eine unsaubere Programmierung oder - würde ich aber bei so einer Seite nicht erwarten - tatsächlich ein versuchter Missbrauch.

Ich verstehe die Aufregung auch nicht.
Normal ist, dass man sich für den Hinweis bedankt und die Ursache beseitigt bzw. beseitigen lässt.
Das der Hinweisgeber bzw. ein renomiertes Unternehmen (McAfee) niedergemacht wird ist sonderbar.

Herzliche Grüße
Norbert

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1380
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Mitglieder

Beitragvon michael » 30. Juli 2016, 10:50

nobby hat geschrieben:Hallo Michael,
das das CMS (Joomla) nicht mehr aktuell ist

ist unwahrscheinlich, ...


Hmm, ein anderer Scanner zeigt genau das von mir wieder gegebene Ergebnis an:
https://sitecheck.sucuri.net/results/ww ... lenten.de/
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1380
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Mitglieder

Beitragvon michael » 30. Juli 2016, 10:51

K.W. hat geschrieben:
michael hat geschrieben:Der einzige Grund warum der Scanner anschlägt, ist, das das CMS (Joomla) nicht mehr aktuell ist.


Danke für die Erläuterung Michael; ich dachte mir das auch so. . .
Eine Frage habe ich allerdings; was ist CMS (Joomla) ???


CMS = Content-Management-System
Joomla = eine Softwarelösung dazu, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Joomla
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 675
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Mitglieder

Beitragvon nobby » 30. Juli 2016, 12:00

Hmm, ein anderer Scanner zeigt genau das von mir wieder gegebene Ergebnis an:


Hallo Michael,

das zweifele ich nicht an.

Nur würde dann bei McAfee die übliche Meldung mit der "fehlenden Sicherheit" kommen.
Hier ist aber ein explizieter Hinweis auf "Datendiebstahl" gegeben worden.

Aber das ist ein Thema, das bei der FGaS diskutiert werden sollte.

Herzliche Grüße
Norbert

PS: Ein ähnliches Problem gab es vor ein paar Wochen im französischen Forum. Man hat die Mitglieder informiert, dass keine Gefahren bestehen und dann das Problem zeitnah und ohne Hektik gelöst.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1373
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Mitglieder

Beitragvon K.W. » 30. Juli 2016, 21:27

michael hat geschrieben:>>>
<<<
CMS = Content-Management-System
Joomla = eine Softwarelösung dazu, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Joomla


1000 Dank, Michael!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Guten Abend Peter und Norbert,

von Peter II » 29. Juli 2016, 18:44
Hallo an alle
Ich habe eine Frage: Wie viele Mitglieder hat die DKG (ohne Österreich und Schweiz) gegenwärtig? Leider ist darüber nichts zu erfahren.


Interessante Frage, interessiert mich auch!


von nobby » 29. Juli 2016, 19:28
Hallo Peter,

>>> <<<< 4489.

Gruß Norbert


Vielen Dank für die knappe Antwort!


Herzliche Grüße

K.W.

kein Fachmann für irgendwas. . . :) ;)



PS wegen mir kann der ganze unnötige Rest dieses Threads dann jetzt gelöscht werden. . .
das schont Ressourcen, schafft Platz für noch Wichtigeres, entlastet allerdings auch die Lachmuskeln. . .
also lieber nicht löschen. . . ich hab ja schon bei WoBo´s Rätsel nichts zu lachen. . . ;)
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 261
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rodenbach
Kontaktdaten:

Re: Mitglieder

Beitragvon Markus Spaniol » 11. August 2016, 10:12

Legt man den in der KuaS 67 (8) 2016 genannten Rückgang der Mitgliederzahl, ausgehend von den letzten zehn Jahren zugrunde, verliert die DKG pro Jahr durchschnittlich 132 Mitglieder.

Das ist schon eine erschreckend hohe Zahl!

Ausgehend von der aktuell genannten Mitgliederzahl 4489, hier ein Szenario über die Entwicklung der Mitgliederzahlen der nächsten zwanzig Jahre, wenn der Rückgang nicht aufgehalten werden kann.

In 5 Jahren: 3829 Mitglieder
In 10 Jahren: 3169 Mitglieder
In15 Jahren: 2509 Mitglieder
In 20 Jahren: 1849 Mitglieder

Hier bleibt nur die Hoffnung, dass möglichst bald wirksame Mittel und Wege gefunden werden, um den stetigen Verlust zumindest einzudämmen.

Dieser Beitrag ist keineswegs als Vorwurf an die Verantwortlichen der DKG zu verstehen, er soll nur aufzeigen, wie wichtig die Mitgliedergewinnung und die Bindung der bestehenden Mitglieder ist.

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 675
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Mitglieder

Beitragvon nobby » 12. August 2016, 08:01

Hallo Markus,

Deine Analyse ist richtig und war der Grund für uns als Vorstand, die Kommission Mitgliedergewinnung ins Leben zu rufen.
Die Zahl der meist altersbedingten Austritte werden wir nur schwer ändern können. Aber die Zahl der Eintritte ist durchaus beeinflussbar.

Wenn man bedenkt, dass beispielsweise ungefähr die Hälft der Mitglieder in Ortsgruppen keine Mitglieder der DKG sind - und wir sprechen hier nicht nur von Ehepartnern - ist das schon ein entsprechendes Potential.
Bei der Mitgliedergewinnung ist auch nicht nur der Vorstand gefordert - hier dürfen und sollen sich alle Mitglieder einbringen.

Herzliche Grüße
Nobby


Zurück zu „Fragen zur DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste