KuaS Heft 3 2014, Artikel Cotyledon und Tylecodon

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1397
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

KuaS Heft 3 2014, Artikel Cotyledon und Tylecodon

Beitragvon michael » 16. März 2014, 18:31

Hallo,

einige Anmerkungen von mir zu dem Artikel von mir. Als erstes, ich finde es sehr gut, das es nach langer Zeit mal wieder einen Artikel zu den beiden Gattungen gab.

Allerdings glaube ich, das es sich bei der im Artikel gezeigten Pflanze Cotyledon-Sorte 'Galpinii' eher um ein Cotyledon eliseae handelt. Siehe dazu den WP-Eintrag zu der Art, den Eintrag beim International Crassulaceae Network und den Eintrag beim Huntington Botanical Gardens.

Hier noch ein Foto von meiner Pflanze:
IMG_8743.JPG
Cotyledon eliseae


Des weiteren möchte ich anmerken, das es sich bei Cotyledon orbiculata var. oblongata eben nicht um eine blühfaule Pflanze handelt. Es liegt wohl eher an den Kulturbedingungen, würde ich vermuten. Ich selbst habe mehrere Pflanzen, die eigentlich jedes Jahr blühen. Sie stehen ganzjährig im Gewächshaus und verlieren im Winter einige Blätter durch die harte Kultur (komplett trocken, bei 0-5°C). Die Pflanzen treiben willig wieder aus, wenn man sie zurückschneidet. Der Blütenstand wird allerdings sehr lang, etwa 60cm hoch, so das der Topf schonmal instabil werden kann. Anbei noch einige Fotos von der Entwicklung des Blütenstandes bei Cotyledon orbiculata var. oblongata:
IMG_8883.JPG

IMG_9020.JPG

IMG_9293.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: KuaS Heft 3 2014, Artikel Cotyledon und Tylecodon

Beitragvon Thomas Brand » 17. März 2014, 19:33

Moin,

ich kann auch bestätigen, dass Cotyledon orbiculata nicht blühfaul ist. Mein Klon blüht jedes Jahr willig. Überwinterung wie von Michael beschrieben bei 0-5 °C absolut trocken.

@Michael, wäre das nicht mal einen Leserbrief an die KuaS wert? Hier liest nur ein Bruchteil der Leserschaft der KuaS mit, so dass die große Mehrheit Deine Info nicht bekommt.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1397
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: KuaS Heft 3 2014, Artikel Cotyledon und Tylecodon

Beitragvon michael » 17. März 2014, 20:38

Hallo Thomas,

Thomas Brand hat geschrieben:Moin,
@Michael, wäre das nicht mal einen Leserbrief an die KuaS wert? Hier liest nur ein Bruchteil der Leserschaft der KuaS mit, so dass die große Mehrheit Deine Info nicht bekommt.


Hab lange darüber nachgedacht. Ob er jetzt noch abgedruckt wird?! Andersrum, wenn man was einschickt, weiss man nie ob es abgedruckt wird und nach 3 Monaten interessiert das niemanden mehr.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten


Zurück zu „Fragen zur DKG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast