Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon Echinopsis » 29. Dezember 2017, 11:04

Hallo zusammen,

in diesem Thread möchte ich immer mal wieder ein paar Bilder aus Mexico zeigen, beginnend mit den Staaten Hidalgo und Queretaro.
Neben den Kakteen sollen auch Land und Leute nicht zu kurz kommen.
In den letzten Jahren hat sich Metztitlan (Hidalgo) zu meinen Lieblingsorten entwickelt. So möchte ich meinen Bericht hier starten.

Die Gegend rund um Metztitlan ist immer eine Reise wert. Herrliche Landschaften, viele Cereen (natürlich allen voran der berühmte Cephalocereus senilis) und auch einige, sehr interessante Mammillarien haben hier rund um den Lago de Metztitlan ihre Heimat gefunden.

In der Nähe des Lago de Metztitlan:
Bild

Entlang der Schotterpiste lohnt es sich immer mal einen Blick "nach oben" zu werfen. Herrliche Kakteen und andere Sukkulenten wachsen an den serpentinenartigen Hängen, entlang der Straße.
Bild

Auch caudexbildende Sukkulenten (Bombax) kommen hier vor.
Bild

Tillandsien hängen an den Felswänden
Bild

und Mammillaria schiedeana besiedelt hier großflächig die Gegend.
Bild

Vor uns ergeben sich immer neue Täler, die sich öffnen. Atemberaubend schöne Natur, abseits von jeglichen Städten.
Bild

Mammillaria humboldtii hat hier auch ein größeres Verbreitungsgebiet.
Bild

Bild

Bild

Doch was kann es Schöneres geben, als auch noch einen Adler - der ja unter anderem das Flaggensymbol Mexico`s ist auf einem Cephalocereus senilis zu fotografieren?
Bild

...der Gute lies sich nicht aus der Ruhe bringen und hat die Sonne und frische Luft genossen.
Bild

Doch nun gibt es erstmal etwas zu Essen - nämlich fangfrischen Fisch ganz in der Nähe. Wirklich lecker!
Bild

Bild

Frisch gestärkt geht es nun allerdings weiter. Nach einigen Kilometern fanden wir eine Möglichkeit das Auto abzustellen und einen Berg zu erklettern. Erneut gab es Unmengen Kakteen, in erster Linie Mammillaria geminispina, Mammillaria longimamma, Cephalocereus senilis & Co.

Cephalocereus senilis öffnet Nachts seine Blüten. Hier eine Knospe:
Bild

Bild

...ein bisschen weiter weg ;)
Bild

Mammillaria longimamma:
Bild

Mammillaria geminispina:
Bild

Bild

...und auch mit Cristatbildung:
Bild

Mit diesen beiden Bildern verabschieden wir uns nun aber endgültig vom Senilistal und wandern weiter Richtung Norden.
Bild

Bild

Unser heutiger Weg führt uns zum Standort von Mammillaria albiflora. Hier mal zwei Vergleichsbildern aus zwei verschiedenen Reisen zu unterschiedlichen Jahreszeiten.

Der Standort im November:
Bild

Der Standort im August:
Bild

...und natürlich Mammillaria albiflora:
Bild

Bild

...etwas näher:
Bild

Coryphantha erecta ssp. erecta:
Bild

...und die liebe Begleitvegetation darf natürlich auch nicht fehlen:
Bild

Bild

Ganz in der Nähe befindet sich Mineral de Pozos, eine alte Minenstadt, zwischen deren Ruinen auch interessante Pflanzen wachsen.
Über die alte Minenstadt findet man über google einige Informationen, für diejenigen, die sich dafür interessieren.

Bild

Bild

Ein interessantes Video dazu habe ich auch gefunden, wobei "American" ja nicht stimmt. ;) :
[youtube]X4XkevF3ur4[/youtube]

Früher:
Bild

...und heute:
Bild

...das Mauerwerk:
Bild

Bild

Mit Blick auf bessere Zeiten:
Bild

Ein paar Bilder zur Bauweise:
Bild

Bild

Opuntia, das allgegenwärtige Unkraut Mexicos ;)
Bild

Bild

Betrunken sollte man hier nicht unterwegs sein. Fällt man in einen alten Minenschacht ist die Chance jemals gefunden zu werden ziemlich gering.
Standartmäßig nach mexikanischer Vorschrift abgesichert, nämlich garnicht. :P
Bild

Ein treuer Wegbegleiter, Coryphantha erecta ssp. erecta:
Bild

Mammillaria zephyranthoides:
Bild

Bild

Bild

Und noch so ein Dauer-Wegbegleiter, die Dreimasterblume (Tradescantia):
Bild

Anknüpfend an unseren letzten Besuch in Mineral de Pozos geht es jetzt etwas weiter Richtung Norden, zum Standort einer schon lange bekannten, aber immer schönen Mammillaria - Mammillaria duwei.
Hier möchte ich mal einen Standort im Detail vorstellen.

Mammillaria duwei ist hier in großer Anzahl zu finden - und überlebt auf den Wiesen trotz intensiver Beweidung.

Ausschnitt aus dem Habitat.
Bild

Bild

Die Pflanzen sind relativ leicht zu finden.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Im nächsten Teil geht es dann weiter Richtung Norden, Richtung San Luis Potosi.

Benutzeravatar
migo
Beiträge: 55
Registriert: 18. August 2017, 17:52
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet

Re: Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon migo » 29. Dezember 2017, 16:16

Das sieht ja schon sehr vielversprechend aus. 8-)
Bin gespannt wie es weiter geht. Ich liebe solche Berichte, Dank fürs Zeigen.
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3923
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon CABAC » 29. Dezember 2017, 20:13

Hallo Daniel,
ich finde Deine Idee und die Umsetzung großartig.
Deshalb schon mal Dank für Deine Mühe.
Mexiko blieb mir als Reiseland bisher verschlossen, um so mehr werde ich Deinen Bericht mit großem Interesse verfolgen.

Und dank meiner guten Kontakte zum Reise Know How -Verlages habe ich die Berechtigung auch Kartenausschnitte aus der Mexikokarte
hier online zu stellen. Hoffe es ist dir recht.

MEx_17_Hidalgo_M10.jpg

„Diese Karte ist ein Ausschnitt aus der Karte ‚world mapping project MEXIKO © REISE KNOW-HOW Verlag Peter Rump GmbH.“



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon Echinopsis » 3. Januar 2018, 12:27

Vielen Dank Migo!

An dich Herbert meinen besonderen Dank, das Kartenmaterial ist sehr gut.
Sobald ich Zeit habe gehts hier weiter.

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon Lisi » 9. Januar 2018, 00:20

Hallo Daniel,
schön, hier auch mal nach Mexiko mitgenommen zu werden! Das gilt für mich besonders, wo ich da doch niemals persönlich hinkommen werde. Du weißt schon, Patagonien und so.... ;)
Ich habe gesehen, dass Ihr auch ganz schön findig ward - einige der Mammillarien halten sich ja wohl lieber im Untergrund auf.

Bin mal gespannt, wie Deine Reise weitergeht und hoffe, dass noch viele andere mitreisen!

Ach ja, Danke CABAC für die Karten, sonst hätte ich echte Orientierungsprobleme!!!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3923
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Die Staaten Hidalgo, Queretaro & Co

Beitragvon CABAC » 9. Januar 2018, 11:45

Hallo Daniel @ zusammen,

mir geht es wie Lisi, ich könnte mir zurzeit nicht vorstellen, mich konkreten Reisepläne für eine Mexikoreise zu beschäftigen. Dazu zieht es mich doch eher nach Argentinien, in den Oman oder Sokrota bzw. Südafrika

In meiner sehr stark verkleinerten Kakteensammlung gibt es immer noch eine schöne Sammlung von speziellen Lophophoren aus der ehemaligen Sammlung des tschechischen Lophophoraspezialisten Rudolf Grym.

In der mir zu eigenen Art mich mit Herkunft und Ursprung von meinen Lieblingspflanzen zu beschäftigen, interessieren mich deshalb auch Reiseberichte über Mexiko. Die Orientierung per Landkarten ist dann ganz gut.

Ja und da ich nun gute Verbindungen zum Reise Know How-Verlag im nahen Bielefeld habe, dass entsprechende Kartenmaterial besitze, ist es mir möglich Lisi und allen anderen Interessierten die nötige Unterstützung zu sorgen.

Freue mich deshalb auf den nächsten Teil deines Reiseberichtes Daniel und bin klar bei Scanner.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: michael und 2 Gäste