Dank an die Tippgeber

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 6. November 2016, 22:18

Hallo aus Susques,

als ich die letzten Bilder von CABAC meinen Mitreisenden zeigte, war der erste Kommentar "so ist ja leicht".
Hier mal unsere Bilder von Yavia und Weingartia.

Yavia.JPG

Yavia war ja noch so lala,

W_fidana.JPG

Weingartia fidana war da schon schwieriger.

Aber dank der guten Tipps hat ja alles geklappt.

Heute sind wir von La Quiaka nach Susques gefahren - über die "echte" Ruta 40. Hier ein Eindruck der Fahrt durch eine grandiose Landschaft:

Tricho.JPG


Herzliche Grüße
Nobby

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 7. November 2016, 07:24

Hallo Norbert,

trotz der vielen guten wie präzisen Hinweise habt Ihr das nicht unerhebliche Problem, dass es offensichtlich schon sehr lange nicht geregnet hat. Dann sind ein paar Kakteengattungen nicht einfach zu finden. Die sonst sehr häufige Mediolobivia gehört dann in Grenzgebiet zu Bolivien zu den absoluten Raritäten. Ebenso Neowerdermannia. Da hilft dann nur Trüffelschweineigenschaften.


Weiter good luck, Gruß an alle die mit dir zur Zeit unterwegs(hoffe sie sind begeistert) und mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Pantalaimon
Beiträge: 220
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon Pantalaimon » 9. November 2016, 01:48

Servus aus Villa Maria, wir sind jetzt leider schon wieder aus dem Rückweg nach BA. Aber echt lustig, das hier zu lesen, denn Nobby und Lisi: Ihr seid 1 zu 1 auf der gleichen Route unterwegs gewesen wie wir, nur 2 Tage hinter uns. Allerdings habt Ihr mit Eurer Erfahrung und den Tips viel mehr gefunden als wir. Ohne sich vorher schlau zu machen, wo was wächst, ist es im Norden oben doch recht schwierig. Wir waren heute als Abschluss nochmal in den (sehr feuchten) Sierras de Córdoba - war wirklich toll! Viele Grüße und allen Reisenden noch viel Erfolg! Chris

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 10. November 2016, 14:50

Hallo Chris,

wenn Ihr dann noch von Cordoba aus mit dem Wagen nach Buenos Aires zurück fahrt, dann seit Ihr wenigstens auf diesem Teil mit meiner letzten Reise deckungsgleich.

Gute Heimreise, angenehmen Rückflug und gute Landung.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 10. November 2016, 22:32

Hallo Chris,
wir haben in Susques gemerkt, dass wir Euch "verfolgen".
Schade, dass wir uns nicht getroffen haben.
Ob wir wirklich so viel mehr gesehen haben?????
Jetzt sind wir wieder in Belen, weil die Strecke von Antofagasta nach Fiambala für uns nicht passierbar war.
Dafür haben wir jetzt wieder Kakteen.
Fast schon schade, denn die Landschaften auf dem Altiplano waren grandios!!!!
Herzliche Grüße
Nobby

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon gymnofan » 11. November 2016, 11:05

Hallo Nobby

dann seid Ihr jetzt ja im Gebiet von G.catamarcense und evtl. sogar G.pugionacanthum

VG
Utahfan

Benutzeravatar
Robby
Beiträge: 233
Registriert: 23. November 2008, 11:32
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon Robby » 11. November 2016, 13:05

Hi Nobby,

vorweg zunächst einen ganz lieben Dank für Deine transatlantischen Impressionen.

Um beim Thema zu bleiben - falls ihr auch beabsichtigt, den Paso San Francisco zu besuchen, da gibt es eine Lobivie aus dem Formenkreis der L.hualfinensis auf etwa 3000m. Soweit südwestlich sind mir bislang keine Berichte über vergleichbare Lobivien bekannt (immerhin 120km Luftlinie vom Typus entfernt). Maihueniopsis minuta und Pteros gäbs da auch zu entdecken. Bei Bedarf kannst Du gerne die Koordinaten haben...
DSC04309.JPG


Weiterhin gute Reise!
Robert

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 11. November 2016, 18:00

Hallo über den großen Teich und dem südamerikanischen Kontinent.

Auch bringe mit meinen Tipps Euren Reiseablauf durcheinander.

Also wenn man schon in Fiambala ist, dann sollte man nicht nur nach Puna, Reichocactus, Tephrocactus und Maihueniopsis schauen.

Die dort vorkommenden Gymnos sind schon einen Abstecher wert:
IMG_5406.JPG

IMG_5424.JPG

Gymnocalycium catamarcense v. schmidianum von Punta de Aqua
IMG_5481.JPG

Gymnocalycium catamarcense v. schmidianum von Taton

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 11. November 2016, 22:32

Hallo,
ja, wir sind jetzt in Fiambala und haben Pteros, Punas, Tephros, Maihueniopsis, L. bonnieae und Begleitflora heute besucht.
Morgen soll es in den Norden zu den Gymnos. gehen und zu den Thermas (incl. Tephros, Blossfeldia und Badehose).
Robby: an den GPS Daten der Lobivien wären wir schon interessiert!
Herzliche Grüße
Nobby

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1420
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon K.W. » 11. November 2016, 22:47

nobby hat geschrieben:Hallo,
ja, wir sind jetzt in Fiambala und haben Pteros, Punas, Tephros, Maihueniopsis, L. bonnieae und Begleitflora heute besucht.
Morgen soll es in den Norden zu den Gymnos. gehen und zu den Thermas (incl. Tephros, Blossfeldia und Badehose).
Robby: an den GPS Daten der Lobivien wären wir schon interessiert!
Herzliche Grüße
Nobby


Das ist ein Leben. . .
Irgendwas habe ich falsch gemacht. . .

Wenn ihr eine Braccae longa crura finden solltet; bitte unbedingt Photo! Mehrere Photo, viele Photo - diese Art. . . wunderbar!
Glaube, die kennt sogar Gottvater nicht. . . an dem Tag hatte er frei. . . oder irgendwo einen Untergattungsvortrag. . .

Wie immer beste Grüße und Wünsche;

und weiterhin viel Spaß!

K.W.


PS heute war Treffen des Zweigvereins KÖLN, ich blindes Huhn habe mich nicht hingetraut. . .
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
Robby
Beiträge: 233
Registriert: 23. November 2008, 11:32
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon Robby » 11. November 2016, 22:56

Hi Nobby,

Infos als PN - aber hier müsst ihr erstmal rüber kommen, viel Spaß!
DSC04291.JPG


Grüßle
Robby

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 12. November 2016, 21:01

So,
heute gab's Gymnos im Norden, Lobivia werweisswiesieheist am gleichen Fundort, Denmozas, Tephros und Blossfeldia bei den Thermas.
Leider ist der Bestand der Blossfeldias nach unserem letzten Besuch extrem zurückgegangen. Ursache sind aber nicht die Kakteenfreunde! Argentinier sehen in Blossfeldia eine Art Edelweiß! Um der Liebsten zu zeigen, dass man ein toller Typ ist, kratzt man für sie halt eine Blossfeldia aus einer Felsritze. An den Termas müssen viele tolle Typen gewesen sein.
Übrigens KW: Kakteen sind wasserspeichernde Pflanzen da muss man sich manchmal anpassen, um in sie und ihre Geheimnisse einzutauchen. Die Badehose gehört zur Basisausstattung jeder guten Kakteenreise! :-))
Herzliche Grüße
Nobby


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast