Dank an die Tippgeber

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon gymnofan » 3. November 2016, 21:51

Hallo Nobby
wenn Du noch ins GYmnoland wieder kommst und no´ch einige Tipps brauchst, einfach melden,

VG
GYmnofan

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 3. November 2016, 23:49

So, dann versuche ich es noch einmal mit den Bildern.

Ausblick.JPG


Herbert dürfte wissen, wo wir hier gerade sind,

Weingartia.JPG


Die Weingartien waren wirklich in keinem guten Zustand - hier noch ein gutes Exemplar (sorry KW - ist wieder klein, aber wir haben halt nur einfache Reisezooms mit Macrofunktion und keinen Photoshop - Bilder sind unplugged).

Hier zur Verdeutlichung der Trockenheit eine Lobivia jajoiana:

Lobivia.JPG


und das war unsere erste "freigelegte" Neowerdermannia:

Neowerdermannia.JPG


Diese hier war schon deutlich leichter zu finden:

Nvorwerkii.JPG


Und damit nicht der Eindruck entsteht, im Norden von Argentinien gibt es nur Kakteenleichen - hier eine blühende Lobivia ferox:

Lferox.JPG


So, das war es erst mal.

gymnofan, Danke für Dein Hilfsangebot. Ich komme bei einer späteren Reise gerne darauf zurück. Bei dieser Tour dürften wir nur noch nördlich von Fiambala auf Gymnos stoßen - hoffentlich.

Herzliche Grüße
Nobby

Jiri Kolarik
Beiträge: 364
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon Jiri Kolarik » 4. November 2016, 07:01

Hallo...
Ein Superbericht Norbert...ich dachte, dass die neumannianas nach dem Winter besser aussehen werden...tja, lag wohl kein Schnee...
Gymnos - nördlich von Fiambalá - in Palo Blanco links in die Bergen...GPS hast Du in PN...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 4. November 2016, 07:35

Hallo zusammmen!

Fotovergleicht gewünscht? Kein Problem!

190_m10.jpg
FO Weingartia neumanniana

So habe ich den Fundort gesehen und erlebt. Fällt Euch was auf ? Klar, es ist alles grün. Denn im Februar 2014 hat es sehr viel geregnet.

IMG_1388_m10.jpg
FO Weingartia neumanniana

Fundort etwas näher betrachtet.

206.jpg
FO Weingartia neumanniana

Und sicherlich hat Norbert auch so fotografiert!

183_m10.jpg
Weingartia neumanniana

Wenn es geklappt hat, dann hat der Betrachter dieses Bild auf der Speicherkarte.

Durch die Regenfälle konnten die Kakteen reichlich Wasser aufnehmen und sahen entsprechend gut aus. Die Weingartia waren nicht durch den Schiefersplitt zugeweht, sondern sichtbar. Und trotzdem konnte ich beim Nachmessen keine Kopf entdecken der mehr wie 2 cm im Durchmesser hatte.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 4. November 2016, 07:41

..und hier ist der Nachbrenner in Sachen Neowerdermannia:
594m10.jpg
FO Neowerdermannia vorwerkii

IMG_1540M10.jpg
Neowerdermannia vorwerkii


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon nobby » 4. November 2016, 11:54

Danke, Herbert, für die Ergänzungen und Danke, Jiri, für die GPS Daten des Gymnos nördlich von Fiambala.
Auch wenn viele Pflanzen stark ausgetrocknet sind, gehen wir heute wieder auf Pirsch - die Oreocereen werden wir ja wohl sehen.
Viele Grüße
Nobby

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon K.W. » 4. November 2016, 13:14

nobby hat geschrieben:>>>
, gehen wir heute wieder auf Pirsch - die Oreocereen werden wir ja wohl sehen.

Viele Grüße
Nobby


Guten Morgen Elisabeth und Norbert,

vielen Dank für den Bericht und die Bilder - ihr habt es geschafft,
ich freue mich ja schon über ein Photo mit einem Haufen Grauwacke. . . :lol: ;)
Weingartia.JPG


Dann noch viel Spaß!!!
Ach so, warum nicht mal eine kleine Pause; ein bis sieben Tage an einem schönen Pool mit angegliedertem Weinkeller???
Gebt doch einfach einen Hügel vor; Herr Cabac macht das dann schon. . . :lol: :) ;)
(ich laß mir mal was über eine Dom Besteigung schreiben. . .)


Herzliche Grüße

K.W. :lol:
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon gymnofan » 4. November 2016, 14:40

HAllo Nobby
hab Dir eine PN mit Fundortangaben geschickt für die Gegend um Fiambala
Gruß
Gymnofan

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 4. November 2016, 15:04

Es tut mir leid K.W.

aber ich muss gegen Deine Grauwacke Einspruch erheben. Grauwacke ist eine Sandsteinart und die kommt in Südamerika ausschließlich nur in Brasilien vor. Wäre es Grauwacke, dann gebe es in dieser Region keine Weingartia, sondern vielleicht Discokakteen. Sämtliche Weingartia der südlichen Gruppe ist zu eigen,dass sie in SCHIEFER vorkommen.

Schieferformationen sind sehr vielgestaltig. Und nicht nur das, sondern auch in vielen Farben anzutreffen:

IMG_1333_m10.jpg
Schiefer
IMG_1421_m10.jpg
Schiefer

IMG_1378_M10.jpg
Weingartia in Schiefer


Die beiden ersten Bilder habe ich nur wenige Schritte neben dem Weingartiafundort gemacht. Bei späteren Besuchen in diesem Gebiet habe ich nur in den Bereichen gesucht, die diese fein geschroteten Schiefer aufwiesen und bin dort auch auf Weingartia gestoßen.

In der sehr abgelegenen Schlucht bei Amblayo gibt es eine Wand die besteht aus 11 unterschiedlich gefärbten Schieferschichten.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon gymnofan » 4. November 2016, 16:24

Hallo CABAC
gab es da "unten" bei Amblayo auch noch G.spegazzinii??

VG
GYmnofan

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon CABAC » 4. November 2016, 16:59

Ja Gymnofan,

und zwar viel häufiger als Parodien. Sozusagen auf Schritt und Tritt und fast immer in Verbindung mit Lobivia haematantha.

Sind aber wohl nicht Besonderes oder eine spezielle Fundortform:
IMG_2164_m10.jpg
Gymnocalycium spegazzinii 6. km s.o. Amblayo

Besiedeln immer flache Gebiete mit tiefgründigen Böden.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Dank an die Tippgeber

Beitragvon gymnofan » 4. November 2016, 17:40

Danke CABAC
wir trauten uns damals nicht runter, da uns Walter Rausch und ach J.u.B.Piltz uns davor ein wenig ewarnt hatten, daß man beim rauffahren in Schwierigkeiten kommen könnte


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast