WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 17. Juni 2016, 07:07

Hallo Barbara,

Danke für ein neues Kapitel aus Deinen Reisetagebuch.

Weiß der Teufel, warum ich den Link dazu wieder problemlos öffnen kann. Und bis eben auf den einen alle anderen auch, Aber sei's drum, es ist wie es ist.

Also Deine Offenheit wie Du über Eure Probleme berichtest, finde ich beeindruckend. Bei vier Menschen menschelt es eben auch vier mal häufiger.

Reisen wie Ihr (oder ich) plant und durchführt, sind nicht immer nur schön und harmonisch. Und nicht jeden Morgen steht man so gut auf, wie man abends in Bett gegangen oder Schlafsack gekrochen ist.

BTW Aufstehen, solche Lagerplätze wünsch ich mir auch, wenn ich durch Südafrika reise. Kein Hotel gleich welche Kategorie kann mir die Eindrücke - bieten, die ich erlebe, wenn ich auf Reisen aus meinem kleinen Zelt krieche, die Dinge tue die man einfach tun muss und dann sich auf den Kaffee -auch wenn es nur der, ist den man aus Pulver zubereiten kann - freuen.

Ich freue mich und bin voller Erwartung auf die Fortsetzung

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 4. Juli 2016, 17:49

Sodala, weiter geht’s, ein neues Kapitel ist online! Am heutigen Tag stürzen wir uns den gefährlich ausgewaschenen Domorogh Pass hinunter, nur um zu unserem Paradies beim Helskloof Pass zu gelangen. Dort werden Heinz und ich ausgesetzt, damit wir uns in Ruhe über vier Stunden in den Hügeln vergnügen können. Und das tun wir!!! Überglücklich und voller neuer Entdeckungen lassen wir uns schließlich wieder aufsammeln und zu den nächsten Highlights kutschieren: ein majestätischer Endemiker und ein haariger Denker-Skorpion. Vor dem Abendessen der nächste und letzte Höhepunkt des Tages – eine chemische Reaktion von Luziferin, Luziferase, ATP und Sauerstoff entzündet ein romantisches Feuerwerk und geleitet uns in wilde Träumereien.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch
Barbara


Erkundungstag im Sukkulenten-Paradies http://bariez.blogspot.de/2016/07/8-oktober-2014-erkundungstag-im.html

Tja, Cabac, du sprichst wahre Worte gelassen aus. Bei unterschiedlichen Interessen ist eben nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Aber unser Interessengebiet ist eben für den "normalen" Afrikatouristen so speziell, dass ich so manche Reaktion schon verstehen kann. Auch, wenn ich es mir natürlich anders wünschen würde... Danke dir!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 20. Juli 2016, 19:30

Liebe Mitfahrer!

Ein neues Kapitel ist online: heute verlassen wir den Rummelplatz von De Hoop und ziehen weiter zum Kokerboomkloof. Trotz einer für uns sensationellen Sichtung und eines Beinahe-Unfalls kommen wir dort auch an und müssen feststellen, dass wir begeisternderweise alleine sind. Leider aber sichten wir auch viele Sukkulenten-Leichen – mehr, als wir letztes Mal wahrgenommen hatten. Doch sogar die Toten versprühen einen morbiden Charme, dem man sich einfach nicht entziehen kann...

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch
Barbara

Umzug nach Kokerboomkloof http://bariez.blogspot.de/2016/07/9-oktober-2016-de-hoop-kokerboomkloof.html

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 22. Juli 2016, 06:04

Hallo Barbara,
auch diesen Beitrag habe ich mit Begeisterung gelesen! Neben den sagenhaften Landschafts-und Pflanzenaufnahmen interessieren mich eben auch das tägliche "Gerödel". U.a. wie sich das "Auto" verhält.

Habe ich meinem Leben schon die unterschiedlichsten Allradfahrzeuge gefahren (Unimog war mit 8 Jahren das 1.und z.Z ist es eine sehr zivile 4WD Reisschüssel) und gerne würde ich mal einen Landrover "testen" . Am besten dort wo Ihr Euch vorzugsweise aufhaltet...

...mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 3. August 2016, 18:28

Liebe Mitreisende!

Ein neues Kapitel ist online! Heute erleben wir einen Tag des süßen Nichtstuns, was nicht heißt, dass wir nichts tun oder nichts sehen. Zu Fuß erkunden wir die nähere Umgebung des Kokerboomkloofs, ergötzen uns an markanten Euphorbien und anderen Gewächsen, begeben uns inmitten eine Ansammlung von steinernen Zaubergestalten, verbringen amüsante Stunden mit pelziger Familie und rastlosen Ernte-Monopolisten, genießen die Stille und die Farben eines ganz besonderen Ortes und abends, ja, da gibt es Disco! Also, zumindest Schwarzlicht - ohne Musik, dafür mit achtbeinigem, leuchtendem Beispiel. Doch lest selbst, was man an einem untätigen Tag so alles erleben kann...

Viel Spaß wünscht euch wie immer
Barbara

Ruhetag im Kokerboomkloof http://bariez.blogspot.de/2016/08/10-oktober-2014-ruhetag-im.html

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 17. August 2016, 18:20

Sodala, ihr lieben Mitfahrer da draußen,

ein neues Kapitel ist online! Auch heute machen wir keine Riesentour, sondern bewegen uns nur zum nahen Tatasberg. Dieser beschert Heinz eine sagenhafte Entdeckung, mir kontemplative Momente mit erhellenden Eingaben bezüglich meiner Afrikaverbundenheit und unseren Mitreisenden, tja, denen ist eine saftige Wartezeit beschieden, die wir ihnen einfach so abluchsen. Der Nachmittag gehört dann allerdings wieder dem Kokerboomkloof, wo jeder nach Herzenslust abhängen darf. Nur Heinz und ich nicht, denn wir besuchen abermals unser Plateau von gestern, um unserer aufkeimenden Wehmut Herr zu werden...

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, wie immer,
Barbara

Tatasberg und Kokerboomkloof http://bariez.blogspot.de/2016/08/11-oktober-2014-kokerboomkloof-ausflug.html

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 18. August 2016, 06:10

Hallo Barbara ,
also viel Spaß beim Lesen habe ich bei Deinen beiden letzten Beiträgen wieder gehabt.

"Süßes Nichtstun" ganz ehrlich, dafür wäre mir die Zeit zu kostbar. Da ich immer fahre, reicht es ,wenn ich mal etwas Entspannung auf asphaltierten Straßen finde.

Sehr beachtenswert finde ich übrigens auch die Links.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 20. September 2016, 15:58

Liebe Mitreisende,

nach einer kleinen Sommerpause ist nun ein neues Kapitel online! Heute ist ein Tag, ja, fast zum Heulen, denn wir verlassen unser geliebtes Richtersveld und nähern uns dem Ende unseres Urlaubs ein weiteres Stück, indem wir ins Goageb NR weiterziehen. Eine Strecke, die sich zieht wie Kaugummi... Dafür aber belohnt uns abends ein Camp in Goageb, das wir ganz für uns alleine haben und die von der Fahrerei und anderen Dingen mehrmals beinahe gesprengte Wrigley-Skala geht wieder auf einen angenehmen Nullwert zurück.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch wie immer
Barbara

Vom Richtersveld nach Goegab http://bariez.blogspot.de/2016/09/12-oktober-2014-richtersveld-np.html

@Cabac: Bei 45 Grad im Schatten sei uns doch ein kleines Päuschen vergönnt. Doch lange hält es mich ja auch nie....

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 29. September 2016, 07:35

Hallo Bhekisisa,

danke für Deine Mühe!

Habe wieder mit großen Interesse und noch größerer Neugier diesen Bericht verfolgt.

Ja,es ist schon spannend wie so eine Reise verläuft.

Ihr habt doch sicherlich vorher einen Plan oder eine Agenda gemacht. Pläne könnt ihr sicherlich nicht 100 % umsetzen?

Wenn man zu Zweit verreist, brauchen sich eben nur zwei Personen abstimmen. Wie sieht es aber bei Euch aus?

Ich freue mich auf den nächsten - sicherlich wieder toll bebilderten - Bericht!


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 4. Oktober 2016, 17:24

Liebe virtuelle Mitfahrer,

ein neues Kapitel ist online! Heute lassen wir die Autos stehen und machen uns auf eine kurze Erkundungswanderung im Goegap NR – wir dachten zumindest, dass es eine kleinere Wanderung würde. Unterwegs waren wir aber dann doch über 7 Stunden... Aber es hat sich wirklich jede Minute gelohnt: steile Felsen, üppige Vegetation, Sonne satt und sogar eine springende Mini-Puffotter haben uns ein unterhaltsames Tagesprogramm geboten. Abends beglückten uns dann Skorpione und Solifugen, begleitet vom einem Konzert zirpender Bellgeckos.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch wie immer
Barbara

Wandertag im Goegap NR http://bariez.blogspot.de/2016/10/13-oktober-2014-goegap-nr-erkundungstag.html


@Cabac: Halt, halt, langsam! Ich bin doch noch gar nicht fertig mit meinem Bericht! Ein paar Kapitel musst du schon noch durchhalten...
Was unsere Planung anbelangt: für viele Nationalparks müssen wir teilweise schon ein Jahr im voraus buchen, da mancherorts die Kontingente so begrenzt sind, dass man danach nichts mehr bekommt oder zumindest nicht das, was man gerne hätte. An diesem Gerüst hangeln wir uns entlang und die „Fülltage“ ohne feste Buchung können dann etwas spontaner gehandhabt werden. In der Regel jedoch haben wir eine stehende Agenda, nach der wir uns weitestgehend richten, was meist auch gut gelingt. Die Route legen wir zusammen mit unseren beiden Freunden fest. Wenn dann noch jemand anderes mitkommt, werden zwar, sofern möglich, auch noch Spezialwünsche berücksichtigt, normalerweise jedoch sind die Mitfahrer zufrieden mit dem, was wir uns ausgedacht haben. Dahingehend gibt es also wenig Probleme. Schwierig wird es nur, wenn der Mitreisende sich das Ganze doch irgendwie anders vorgestellt hatte. Gründe hierfür sind meist eine „verklärte“ Erwartungshaltung hinsichtlich des Übernachtungskomforts, der sanitären Gegebenheiten, der (unterschätzten) Fahrstrecken oder der Tierwelt, die einfach nicht mit genug Action aufwarten will. Das ist dann nicht immer ganz einfach, den Frieden wiederherzustellen. Auf dieser Tour gab es Gott sei Dank derlei Probleme nicht, aber sie war halt so speziell auf Heinz und mich zugeschnitten, dass sogar unsere geduldigen und interessierten Freunde hin und wieder ein wenig die Hingabe vermissen ließen. Doch es gibt Schlimmeres und alles in allem ist es für jeden einzelnen von uns ein tolles Erlebnis gewesen.
Und du freust dich schon auf meinen nächsten Bericht! Der aber wird von einer Drei-Wochen-Tour durch Uganda, Runda und Tansania handeln. Da dort die Tiere im Vordergrund standen und Pflanzen eine eher untergeordnete Rolle spielten, wollte ich ihn in diesem Forum eigentlich gar nicht posten, da er dort keine Daseinsberechtigung hat. Oder was meinst du...?

Liebe Grüße von Barbara

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 10. Oktober 2016, 07:35

Hallo Barbara,
also ich glaube nicht, dass hier jemand protestiert,wenn Du nicht nur über Landschaften und den dort vorkommenden Pflanzen. Tiere gehören einfach dazu. Und ich finde Skorpione und Spinnen einfach faszinierend.

Und deshalb bekommst Du von mir für Deinen letzten Bericht kein schlichtes Dankeschön, sondern ein Begeistertes.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 15. November 2016, 20:17

Liebe Mitreisende!

Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich euch so lange habe warten lassen! Aber es gibt viele triftige Gründe dafür, unter anderem diese zwei: unsere Kunden, die Schnellspanner unter ihnen, haben bereits im Oktober bemerkt, dass ja bald wieder Weihnachten ist und brachen daraufhin sofort in betuliche Hektik aus. Und wöchentlich merkts einer mehr, sodass die Situation bis Heiligabend angespannt bis unüberschaubar bleiben wird. Der zweite, große „Hemmschuh“ war und ist meine aktuelle Buchproduktion, die mich mit Beschlag belegt. Bis jetzt habe ich alles verlayoutet, was auch ihr bisher lesen konntet. Mit diesem Kapitel beschaffe ich also nicht nur euch, sondern auch mir selbst Nachschub. Gute Nachricht: wir habens fast geschafft...

Tja, also, hier ist nun das neue Kapitel! Heute verlassen wir Goegap NR, natürlich nicht ohne den Hester Malan Garten besichtigt zu haben. Es es lohnt sich, denn er gibt unseren Bodenschatz-Suchereien einen letzten, würdigen Abschluss. So mitten in medias res und dem Urlaubsende so nahe, kommen mir dort schon wieder komische Gedanken, die sich aber auf der weiteren Fahrt wieder ins Off schieben. Und dann erreichen wir unsere letzte Station, den Augrabies Falls NP, wo wir weitestgehend alleine sind. Na ja, bis auf diverse tierische Mitbewohner...

Doch lest einfach selbst.

Viel Spaß dabei wünscht euch wie immer

Barbara


Goegap NR > Augrabies Falls NP http://bariez.blogspot.de/2016/11/14-oktober-2014-goegap-nr-hester-malan.html


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste