WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 12. Januar 2016, 16:48

Liebe Fomis!

Mal wieder stürze ich mich in das Abenteuer Reisebericht, um unsere Tour im September/Oktober 2014 revue passieren zu lassen. Diesmal waren wir ausschließlich in Südafrika unterwegs und haben abermals die Highlights der Sukkulenten-Karoo „abgeklappert“; im Gegensatz zur letzten Tour im südafrikanischen Herbst jedoch waren wir 2014 im Frühling der südlichen Hemisphäre zugange. Ein Unterschied wie Tag und Nacht? Nicht ganz, aber phantastisch war es dennoch.

Doch lest selbst. Bislang sind online
Die Reiseroute http://bariez.blogspot.de/2016/01/reiseroute-septemberoktober-2014.html
und
Der Anreisetag München-Kapstadt http://bariez.blogspot.de/2016/01/2627-september-2014-anreise-munchen.html

Also noch nicht so ganz in medias res, aber es wird bald...

Viel Spaß und liebe Grüße
von Barbara

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 19. Januar 2016, 19:20

Sodala, jetzt geht es weiter. Heute tauchen wir ein in die Wunderwelt des botanischen Gartens von Kirstenbosch, in dem man gut und gerne eine Woche verbringen könnte, ohne sich zu langweilen – und gesehen hat man dann noch immer nicht alles. So viel Zeit hatten wir natürlich nicht zur Verfügung, aber auch der eine, viel zu kurze Tag war herrlich: eine phantastische Anlage, einheimische Pflanzen satt, viele Tiere obendrauf und, quasi als Sahnehäubchen, ein gut sortierter Buchladen... Oh je!!!

Was die Beschriftung der Bilder betrifft: ich habe mich in Kirstenbosch nicht damit aufgehalten, auch noch Schildchen zu fotografieren, dazu war mir die Zeit einfach zu kostbar. Deshalb sind manche Abbildungen etwas „großzügig“ beschriftet. So hat nur das, was ich aus dem Stehgreif sicher weiß, eine exakte Bildunterschrift erhalten. Die Bezeichnungen beschränken sich zudem auf die wissenschaftlichen Namen – nicht, weil ich Fräulein Oberschlau bin, sondern weil es teilweise gar keine deutschen Begriffe gibt und weil sie eben die präzisesten sind.

Trotzdem (oder gerade deswegen) viel Spaß beim Lesen
wünscht euch Barbara

Ein Tag in Kirstenbosch http://bariez.blogspot.de/2016/01/28-september-2014-hout-bay-ausflug-in.html

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 4. März 2016, 19:27

Tja, es hat mal wieder etwas gedauert, bis ich erneut ein Kapitel hochstellen konnte.Aber ich habe triftige Entschuldigungen: erstens war ich in Urlaub (Sri Lanka, man glaubt es kaum) und zweitens hat mein kleines Netbook, auf dem ich immer meine Texte schreibe, den Geist aufgeben...

Aber jetzt bin ich wieder da und habe gleich den nächsten Tag hochgeladen: nun ja, es war ein fast reiner Fahrtag, von Kapstadt in den Tankwa Karoo NP, aber auch da konnten wir so einiges sehen und erleben.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch
die Barbara, ayurvedisch tiefenentspannt und voller Schreiblust


Kapstadt > Tankwa Karoo NP http://bariez.blogspot.de/2016/03/29-september-2014-hout-bay-tankwa-karoo.html

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3826
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 5. März 2016, 07:16

Hallo Barbara,

danke für die Fortsetzung Deiner Reiseberichte. Schade , dass ich Deinen Einstandsbeitrag nicht mitbekommen habe.

Hätte bestimmt sofort darauf reagiert. War aber selber am 12. Januar nicht nur 15 T weit weg, sondern hatte außerdem keinen Internetzugang.

Also wie Dir ja bekannt ist, mag ich diese Art zu reisen.

Das ist nach meinem Verständnis Freiheit pur und das Leben im Felde hat für mich die höchste Komfortklasse. Auch wenn mir im Januar an einem Lagerplatz der nächtliche Besuch eines Pumas und die Laute, die er von sich gegeben hat, wahrlich mein Blut zum Stocken brachte.

Bin in Südamerika noch nicht fertig und muss dort noch mal hin. Aber dann ist Südafrika dran.

Habe in diesem Jahr meinen Schwiegersohn schon mal vor geschickt. Er ist Geschäftsmann und hatte eine harte vorweihnachtlich Saison. Mitte Dezember fragte er mich, wo ich ganz spontan hinfliegen würde, wenn ich die Wahl hätte.

Nun, ich war mitten in den Reisevorbereitungen für Argentinien, antwortete aber doch Südafrika. Ich habe mit ihm dann ein paar Stunden lang mittels Deiner Berichte und über die Fotofunktion von Google earth richtig heiß gemacht. Er ist dann mit einem Freund am 1.Jan für 18 Tage in die RSA geflogen. Kam selig wieder und schwärmt heute noch vom Schönsten Urlaub seines Lebens.

Mach es gut

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 9. März 2016, 19:54

Hey, Cabac, schön wieder von dir zu hören!

Du scheinst ja deine Argentinien-Reise in vollen Zügen genossen zu haben! Das kann ich sehr gut verstehen, denn deine Art zu reisen ist auch die meinige. Das Leben im Busch! Da kann keine Lodge und kein Hotel mithalten... Auch wenn einem manchmal "Begegnungen" wie mit deinem Puma widerfahren. Doch gerade das ist doch das Salz in der Suppe!

Ganz besonders aber freut mich, dass du deinen Schwiegersohn nach Südafrika "geschickt" hast und er soooo begeistert war. Musst mir unbedingt erzählen, wo er überall war und was ihn besonders begeistert hat. Da bin ich ja schon neugierig! Auf jeden Fall aber klingt das so, als hätten wir den nächsten Afrika-Infizierten! Und dich kriegen wir auch noch!!! :twisted:

Liebe Grüße von Barbara, die am nächsten Kapitel arbeitet...

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 15. März 2016, 20:32

Liebe Virtual-Mitreisende!

Es geht weiter im Text: heute verbringen wir einen wunderbar entspannten Tag im Tankwa Karoo NP, versprochen! Morgens, nach dem Frühstück, gewärmt von Kaffee, klettern wir einfach nur in der Nähe der Campsite herum und stoßen auf ein wahres Sukkulentenparadies, aus dem uns nach ein paar Stunden nur die gnadenlose Hitze vertreiben kann. Aber auch danach sind wir nicht zu erschöpft, um weiteres Terrain zu erkunden - wir beobachten muntere Mausvögel, montieren unsere Wildkameras und machen uns dann auf den Weg auf die Suche nach der endemischen Tanquana prismatica. Gefunden! Und noch einiges andere dazu- phantastische Landschaft inklusive!!!

Wie immer viel Spaß beim Lesen wünscht euch
Barbara

Ein Tag im Tankwa Karoo NP http://bariez.blogspot.de/2016/03/30-september-2014-erkundungstag-im.html

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3826
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 16. März 2016, 08:26

Hallo Barbara und hallo zusammen,

danke für die Fortsetzung.

Ein toller Bericht mit vielen schönen Fotos, vom dem ich hoffe dass er auch von der Abteilung FGAS besucht und gut gefunden wird.

Bei Euch geht es ja richtig luxuriös zu. Wein oder Sekt nur aus dem stillvollen Glas!

Da sahen unsere Tischgebaren eher wie die von Hobos aus.
IMG_0113.jpg

IMG_0109.jpg

Eben sehr bodenständig, emm bodennah. Aber ich kann allen versichern, uns ist es nicht schlecht oder schlechter gegangen. Auch wenn mein "Routa 40 Becher" für jede trinkbare Flüssigkeit herhalten musste.

Ich sehe mit Freude und Spannung Deiner Fortsetzung entgegen und in diesem Sinne mach(t) es gut

b]CABAC [/b]

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 24. März 2016, 20:15

Liebe Erwartungsvollen!
Ein neuer Tag ist online: heute verlassen wir schweren Herzens den Tankwa Karoo NP. Der aber gibt sein Bestes, uns den Abschied mit floraler Fülle zu versüßen und auch auf dem weiteren Weg nach Vanrhynsdorp lässt sich die Natur nicht lumpen. Die Blumenvielfalt ist so wundervoll, dass sogar unsere Mireisenden ganz fasziniert sind und uns in Ruhe botanisieren lassen. Im Park selbst habe ich noch eine seltsame Begegnung mit einem Südafrikaner, für den all das da Wachsende ausrottenswert ist und der sich in keinster Weise vom Gegenteil überzeugen lässt. In unserem Camp in Vanrhynsdorp schließlich kommt erstmals mein selbstgestaltetes Mesemb-Buch zum Einsatz und tut gute Dienste - allein die von unterwegs mitgebrachten Kapseln sind mehr als widerspenstig... Aber was soll's, es war dennoch ein interessanter, bunter, unvergesslicher Tag.

Viel Spaß beim Lesen und schöne Ostern wünscht euch
Barbara

Vom Tankwa nach Vanrhynsdorp http://bariez.blogspot.de/2016/03/1-oktober-2014-tankwa-karoo-np.html

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 15. April 2016, 18:21

Liebe „Mitreisende“!

Es ist ein neues Kapitel online! Heute besuchen wir in aller Herrgottsfrühe einen an und für sich unscheinbaren Ort - die Knersvlakte. Aber dieser Ort birgt Schätze, wie man sie sich schöner nicht vorstellen könnte und bringt einen hin und wieder sogar auf sehr abwegig-verbotene Gedanken. Als wir einen kleinen Teil der herrlichen Knersvlakte, nicht ganz zu unserer vollen Zufriedenheit - stundenlang „abgegrast“ haben, drängen unsere Mitreisenden ungeduldig zum Aufbruch. Das Meer winkt und wir eilen zum Namaqua NP, wo uns eine Begegnung mit einer Puffotter, ein wundervoller, menschenleerer Strand und weitere Pflänzchen den Nachmittag aufs Trefflichste versüßen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, wie immer,
Barbara

Von der Knersvlakte in den Namaqua Nationalpark http://bariez.blogspot.de/2016/04/2-oktober-2014-vanrhynsdorp-knersvlakte.html

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 6. Mai 2016, 18:19

Ihr lieben, armen Mitfahrer!

Jetzt habe ich euch doch glatt drei Wochen in Koringkorrel sitzen lassen... Ich hoffe, euch war dort nicht zu langweilig! Aber heute geht es mit einem neuen Kapitel weiter: wir genießen erst mal zusammen den sich erwärmenden Morgen mit allerlei Beobachtungen, bevor wir zu einer Rundfahrt durch den Küstenbereich des Namaqua NP aufbrechen. Bereit? Auf den ersten Kilometern schon sichten wir dann zwei Schlangen, etliche große und kleine Drachen, eine befiederte Großfamilie flüchtet im Laufschritt vor uns, wir versinken zusammen in rosafarbenen Kissen, verlieren uns in meeresblauen Augen, kriechen in die Nasenlöcher eines schlafenden Riesen und robben - wie immer - über den Boden, der wieder viel Neues, Sukkulentes, Buntes und Blühendes für uns bereithält. Nach einem langen und erlebnisreichen Tag kehren wir schließlich nach Koringkorrel Bay zurück und amüsieren uns bei einem deftigen Abendessen über den Kampf zweier Giganten: südafrikanische Familie vs. steife Meeresbrise...

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch wie immer
die Barbara

Erkundungstag im Namaqua NP http://bariez.blogspot.de/2016/05/3-oktober-2014-erkundungstag-im-namaqua.html

Bhekisisa
Beiträge: 57
Registriert: 20. November 2013, 10:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon Bhekisisa » 17. Mai 2016, 20:14

Liebe Mitfahrer!
Es geht weiter, wollt ihr mitkommen? Heute verlassen wir unser Camp in Koringkorrel Bay und begeben uns zum Skilpad Restcamp, wo höchst komfortable Bungalows auf uns warten. Manch einem kann es hierbei nicht schnell genug gehen, doch es ist ein weiter Weg und es gibt so viel zu sehen! Wir mäandern also zuerst gemächlich die Küste rauf, nehmen Abschied vom Meer, stürzen uns dann erst ins Inland und erliegen dem Zauber der Quarzhügel bei Riethuis - besser gesagt: Heinz und ich sind verzaubert... Allerdings formieren sich in meinem Kopf komische Gedanken und Ängste, als mir dort die unbarmherzige Sonne auf den Schädel brennt. Aber das, was wir zu Gesicht bekommen, ist die abstruse Panik allemal wert. Und als Heinz und ich unsere Quarzhüges-Beschau abgeschlossen haben, geht es ja flott weiter Richtung Komfort, der dann alle wieder mit dem einfachen Dasein versöhnt. Na ja, fast alle. Doch lest einfach selbst, was dieser Tag so mit sich brachte.

Viel Spaß dabei wünscht euch
Barbara

Unterwegs im Namaqua NP: Koringkorrel > Skilpad Restcamp http://bariez.blogspot.de/2016/05/4-oktober-2014-fahrt-nach-skilpad-via.html

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3826
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: WiederSehensFreude oder Arid Love Südafrika

Beitragvon CABAC » 19. Mai 2016, 07:24

Danke für die Fortsetzung, Barbara !

Gebe es gerne zu, ich kann mich in deinen Reiseberichten richtig verlieren und stöbere auch immer wieder in den älteren Berichten.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste