Mal wieder Patagonien

Benutzeravatar
Robby
Beiträge: 232
Registriert: 23. November 2008, 11:32
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon Robby » 3. Juni 2016, 10:45

Hallo Lisi,

ganz lieben Dank für diese faszinierende Reisereportage. Beeindruckende Fotos von tollen Landschaften, Pflanzen und Tieren und ganz besonders von selten bis nie gezeigten Kakteenarten. So kurz nach unserer Argentinienpremiere war das ein ganz besonderer Genuss hier mitzulesen.

lg Robby

@CABAC: da ich ebenfalls Deinem Bericht entgegenfiebere, wäre es super, wenn Du baldmöglichst loslegst. Keinesfalls solltest Du meine Berichte abwarten. Da ich ja nur hin und wieder weitere Fortsetzungen poste, kommen wir uns da ganz bestimmt nicht ins Gehege.

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon Lisi » 3. Juni 2016, 11:27

Hallo zusammen,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und natürlich auch für die Vorankündigung. Hoffentlich macht CABAC uns nicht nur den Mund wässrig sondern lässt auch bald Taten folgen :!: ;)

Einen schönen Tag Euch allen und hoffentlich bald mal weniger Wasser von oben.

Lisi

gymnofan
Beiträge: 251
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon gymnofan » 3. Juni 2016, 14:25

Lisi hat geschrieben:Hallo zusammen,

vielen Dank für die positive Rückmeldung und natürlich auch für die Vorankündigung. Hoffentlich macht CABAC uns nicht nur den Mund wässrig sondern lässt auch bald Taten folgen :!: ;)

Lisi


Hallo Lisi

Dein Wort in Gottes, sorry CABACs Gehörgang
VG
Gymnofan

Pantalaimon
Beiträge: 210
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon Pantalaimon » 3. Juni 2016, 18:35

Servus,

vielen Dank für den tollen Bericht! Das macht wirklich Lust auf mehr. Wir wollen ja auch schon seit längerem mal nach Patagonien, aber bisher ist es (aus unterschiedlichen Gründen) einfach noch nichts geworden. Dafür freue ich mich nun umso mehr darauf, Euch im Juli "live" erleben zu dürfen. Und mit ein bissl Glück geht es für uns dann auch bald wieder nach ARG. Wir haben jedenfalls schon einen Termin im Auge.

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon Lisi » 3. Juni 2016, 21:00

Hallo Chris,
ach du je, da müssen wir ja noch einen Vortrag vorbereiten! ;)

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3826
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon CABAC » 4. Juni 2016, 05:19

..also Bernhard,

meine Gehörgänge sind wirklich der absolut schlechteste und ungünstigste Weg um in meine Gehirn zu kommen. Wie meine Mutter schon immer sagte, schlecht hören konnte ich schon immer gut! Und in meine Gehörgänge lasse ich nur sanfte Reinigungskosmetik und das was mir die Technik der Hörgeräteakustik zur Verfügung stellt. Und bei dieser Technik bin ich gerade mal wieder in der Anpassungs -und Erprobungsphase mit anderen Worten, ultra schwer erreichbar.

Aber nach Abwägung aller Hinderungsgründe (die hauptsächlich darin bestehen, dass ich im Augenblick sehr sehr wenig Zeit habe) , können sich hier die Anklicker schon mal in der Rubrik Reiseberichte auf "ARG'16" einstellen.

Mach(t) es gut

CABAC

So lange wie Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst!
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1266
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon K.W. » 23. Februar 2017, 12:59

Mal wieder Patagonien. . .
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/l ... 16402.html

heute im NDR Fernsehen, vielleicht für die Hardcore RA Fans interessant.
Ich kann ja leider nicht, muss Karneval feiern. . . ;)


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 663
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon nobby » 23. Februar 2017, 14:01

Hallo K.W.,

Danke für den Tipp!

Da bin ich aber gespannt, ob sich der malerische Hafen von Puerto Eden in den vergangenen 10 Jahren sehr verändert hat.

Puerto_eden.jpg


Herzliche Grüße
Nobby

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3826
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon CABAC » 23. Februar 2017, 19:58

Danke für den Tipp K.W.
wegen dieses Beitrages lass ich Karneval, Karneval sein.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon Lisi » 23. Februar 2017, 21:07

Hallo K.W.!
Ach, was war das schön, in Erinnerungen zu schwelgen! All diese vertrauten Landschaften wecken schon wieder die Sehnsucht. Das einzige, das hier im Moment patagonisch ist, ist der Wind :o ;)

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1266
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon K.W. » 23. Februar 2017, 23:24

Lisi hat geschrieben:Hallo K.W.!
Ach, was war das schön, in Erinnerungen zu schwelgen!
>>>
<<<


Soooo habe ich mir das vorgestellt - zauberhaft!

Herzliche Grüße

K.W.


PS heute konnte ich ja nicht schauen, Einladung zum Essen, aber Freitag um 14:15 werde ich Arbeit Arbeit sein lassen und mir den Film anschauen.
PPS Karneval - wenn man einen Vater hatte, der Präsident einer der Traditionsgruppen (-truppen) war. . .
äh boa glaubste, dann willste mit Karneval nix mehr zum tuen haben. . . :lol: ;)
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1266
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Mal wieder Patagonien

Beitragvon K.W. » 26. Februar 2017, 21:55

Mal wieder Patagonien. . .


Patagonien ist ja in aller Munde. . .

Zitat Tagesschau 26.2.2017 https://www.tagesschau.de/ausland/sonne ... e-103.html

Himmelsspektakel in Südamerika:
In der patagonischen Kleinstadt Sarmiento versammelten sich mehr als hundert Menschen mit Teleskopen,
Spezialbrillen und selbst gebastelter Ausrüstung.
Als der Mond begann, sich zwischen die Erde und die Sonne zu schieben und damit die Sicht auf die Sonne verdeckte,
klatschten viele Beobachter Beifall.

Das Naturereignis begann um 9.23 Ortszeit (13.23 MEZ). Um 10.36 (14.36 MEZ) kam es dann zur ringförmigen Finsternis,
die auch Feuerring genannt wird. Sie war nur wenige Sekunden zu sehen.



Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste